Headerbild - Lenny
Archiv: News 2011 neueste News - News von 2011 - News von 2010 - News von 2009 - News von 2008

Juli

[08.-09.] Trip nach Holland...oder ein weiterer "Shamrocker" macht ab nun Österreich unsicher! *g*



[08.] Happy Birthday Whisper!!!


[04.] 5. KOOP-Cup Steiermark - 22. Thermenlandturnier "Wochenende des Hundesports" ÖGV Feldbach
     


[03.] 3. Seewinkel Cup-Neusiedl
 


Juni

[30.] C-Wurf -  6 Monate alt

[26.] 2. KOOP-Cup Ost ÖRV Böheimkirchen

 

[23.] "Schaf-Trip" nach Salzburg und Tirol! ;)

[17.-19.] Quellenhotel Bad Waltersdorf ;)
Wir haben dank Werner, der Mathias das Sitten der ganzen Bande zum Geburtstag geschenkt hat, 3 Tage Auszeit in der Therme Bad Waltersdorf!
YESSSS!!!

[13.-17.] Murau
Mathias, ich und 12 Hunde machen Ferien auf einer Hütte im Murauer Umland! :D
Hier gibt's die Fotos dazu: http://gallery.me.com/madkow1981#100089

[11.] 4. KOOP-Cup Steiermark - ÖKV Landesmeisterschaft Steiermark ÖRV Pertlstein


Mai

[25.] Happy Birthday Gaia!!!
Unsere Rudelchefin wird heute 6 Jahre alt!
Noch kein hohes Alter. Trotzdem genießt Gaia ihren Status als Oma, und fühlt sich selbst schon in Pension. Kaum etwas kann sie aus der Ruhe bringen, und meist hat sie ein Lächeln auf den Lippen, das ihre Weisheit des Alters erkennen lässt.
Man könnte sagen Gaia ist im Rudel gerne in Pension. Zwar noch immer souveräne, gerechte und v.a. ruhige Chefin, aber auf den Trubel von Sportveranstaltungen kann sie gerne verzichten. Zu Hause gibt sie aber immer noch 100%, wenn es darum geht im eigenen Agility-Parcour zu flitzen, oder wer als Erster beim Ball ist. Wir erhoffen uns noch ein langes gemeinsames Leben mit unserer einzigartigen Stammhündin!


[22.] 3. KOOP-Cup Steiermark SVÖ Zerlach

 

Es war Mathias' Tag - ich hatte heute frei! *g* Noch immer mit dem Knöchel bedient, war ich heute nur Zaungast und Fotografin ;).
Ein herrlich heißer, sonniger Tag sollte vor uns liegen. Wir bauten unser "Lager" am Rande eines nahen Obstbaumhains auf, da der Hundeplatz selbst leider keine Möglichkeit bot. Trotzdem hatten wir es uns gleich neben unserem Auto, mit Zelt sehr gemütlich gemacht. Ich nutzte die Zeit um das Trio Wahnsinn zu bürsten, und ein wenig für die kommenden Ausstellungen zu trainieren, während Mathias das Turnier bestritt. Aus Angst vor Gewittern wurden die Laufbewerbe vorgezogen. D.h. es wurde mit dem Slalom begonnen, dann kamen die Hürden, danach die Hindernisbahn, und die Unterordnung wurde auf den Schluss verlegt.
"Das Laufen" klappte mit Anik hervorragend. Souverän, ohne jegliche Fehler meisterte alle 3 Disziplinen, nur Mathias musste unbedingt die erste Hürdenstange mitnehmen - 5 Fehler. *gg* Ansonst gibt es nichts zu meckern - schöne Zeiten!
Die UO klappte heute nicht gar so gut. Anik ging zwar brav mit, jedoch fehlte irgendwie die Motivation. Das Ganze auf die mittägliche Hitze zu schieben, wäre zu einfach gewesen. Ich denke eher Mathias muss noch sehr an sich arbeiten. :P
Trotz der 53 UO-Punkte (im Vergleich zu anderen Leistungen unterbewertet) liefen Mathias und Anik auf den 3ten Platz!!!
Wir gratulieren herzlich! Das genaue Ergebnis findet ihr wie immer auf Anik's Seite. Ich hoffe, dass ich beim nächsten BSP-Turnier am 11.06. endlich wieder fit bin.
 

[21.] IHA Salzburg - Der Vater unseres Norsk Lundehund A-Wurfes steht fest!
Ungeplant waren wir den weiten Weg nach Salzburg gefahren. Heute sollten wir Zaungäste sein. Anuka war nicht gemeldet und am Sonntag wo die Border Collies dran waren, würden wir bei einem Breitensportturnier starten.
Wir hatten aber trotzdem einen guten Grund, ja sogar den Besten, um bei dieser Hitze über 3,5h im Auto zu verbringen - kurzfristig hatten wir erfahren, dass der zukünftige Deckrüde von Anuka, der Vater unseres ersten Lundehund-Wurfes, in Salzburg in der Championklasse ausgestellt werden würde. Also nichts wie hin!!! :D
"Sakari's" Besitzer waren von Nürtingen über 6 Stunden nach Österreich angereist, um Sakari und Anouk (schwarzer Elchhund) auszustellen. wir brachten Anuka (klarer Weise) und Booker als Verstärkung mit zum Treffen.
Zuvor entstanden noch nette Fotos eines spontanen "Familientreffens" des Kennels "Amon-Sul". Thai Ridgeback und Anuka wurden zur großen Freude von Züchterin Alina auf Foto gebannt.


Danach war es endlich soweit - wir durften Norsk Lundehund Rüde "Sakari" kennenlernen! :)

 

Der Rüde überzeugte uns sofort, sowohl vom Aussehen her, als auch im Wesen war der Kerl ein Traum. Seine Besitzer erwiesen sich als genau so freundlich wie sie sich schon in den Mails vorgestellt hatten. Wir verstanden uns auf Anhieb - es war ein herzliches gegenseitiges "Beschnuppern". Wenn einem eine gemeinsame Leidenschaft, die Lundis und Hundesport, verbindet, kann es auch nicht anders sein. ;)
Sakari räumte im Ring dann gleich voll ab - erhielt seine letzte Anwartschaft auf den ÖCH und gewann BOB!!! Anouk wurde Jugendbester, und erhielt ebenfalls BOB. Beide wurden im Ehrenring leider, wie so oft üblich, übersehen.
Nach dem Richten hatten Anuka und Sakari Zeit sich zu beschnuppern. Im Auslaufgelände entlang eines Baches wurde geflirtet was Zeug hielt. So bogen beide schon mal ab um zu Zweit auf Tour zu gehen. Sakari's Besitzer und wir hielten selbstverständlich mit der Camera drauf. *g*

 

Für mich als Züchter ist es wichtig, dass Deckrüde und Hündin sich riechen können. Die beiden fanden sich mehr als sympathisch! ;)


Mit der Freude auf ein baldiges Wiedersehen verließen wir um 15.30h das Ausstellungsgelände. Immerhin hatten wir noch einen weiten Heimweg. Der Tag war ein voller Erfolg, und schon bald würde die aktuelle Wurfplanung zum Lundehund A-Wurf, mit vielen Fotos auf der Homepage erscheinen. *freu*

 

[18.] Happy Birthday Sabine!!!
Meine, mich immer unterstützende Schwester feiert heute ihren 49. Geburtstag. Danke für Alles Binisister. Das gesamte Rudel gratuliert herzlich! Bussi


[16.] Alec's 2ter OP-Termin - das Metall muss raus!
Heute hatten wir Vet-Tag! ;) Gleich zu Mittag wurden Gaia, Whisper, Fennek und Una von unserem Vertrauenstierarzt und Freund Mag. Dr. med. vet. Jan Henrich für dieses Jahr geimpft. Außerdem haben wir den armen Fire zum Kastrieren dort gelassen. Nach weniger als einer halben Stunde war der Spuk aber auch schon wieder vorbei, und zu Hause angekommen, war Fire auch schon wieder fit. Sogar so gut aufgelegt, dass er sofort wieder mit Fennek, der ihm in der Box Beistand geleistet hatte, spielen wollte. Bis am Abend musste er aber zu seiner Sicherheit im Haus bleiben.
Um 16h ging es ab in die Tierklinik Wiener Neustadt. 3 Stunden sollte Alec am OP-Tisch liegen, damit ihm sämtliche Schrauben, Drähte und die Platte, die ihm nach seiner Schien- und Wadenbeinzertrümmerung im November eingesetzt worden waren, wieder entfernt werden würden.
Fazit: Alec hat die OP gut überstanden. Nun heißt es noch 10 Tage einen Verband tragen bis die Nähte am 27. Mai entfernt werden können. Natürlich gab es wieder Schmerztabletten, und Antibiotika. Sportlich sollte er noch nicht zu 100% belastet werden. Vielleicht wird er im Spätsommer sein erstes Breitensportturnier laufen. Bis dahin wird er von einer Freundin physiotherapeutisch betreut werden.

[07.] 2. Seewinkel-Cup Gols

 

Leider war ich noch immer durch mein Sprunggelenk gehandikapt. Den Knöchel mit Schiene, Stützverband und hohen Schnürstiefeln gut eingepackt, bin ich trotzdem mit Lenny und Whisper angetreten. ;)
Es war wunderschöner, sonniger, heißer Tag, den wir nach dem Turnier gemeinsam mit Freunden ausklingen haben lassen.
Zur großen Freude war auch Sibylle mit Luna und Suki (Clover) auf einen Überraschungsbesuch gekommen.

Dabei sind diese entzückenden Fotos entstanden:

"Lenny mit Schwester Luna" "Suki (Firehillborder Clover)"

Und weil "Tag der Geschwisterfotos" war lichteten wir zur unserer großen Freude auch Willi (Liza's Border Woodstock red) und Whissi (Liza's Border Whisper blue) gemeinsam ab.

Zurück zum Seewinkelcup: Alle 4 Läufer waren nicht sehr sauber. Bei Whisper kam ich dank der Verletzung schon mehr schlecht als recht mit, und so kassierten wir gleich im 1. Lauf ein DIS (die A-Wand neben dem Tunnel war auch zu verführerisch *g*). Im 2ten Lauf kamen wir zwar durch, er war aber Fehler-geprägt. Beim Slalom hatten wir eine Verweigerung, weil ich zu weit vorne ansetzte, und die Zone auf der Wand davor war dermaßen unsauber, dass sie der Richter auch gab. Überhaupt klappte es mit den Wandzonen nur mäßig, im Gegensatz zu Steg und Wippe die sowohl von Whisper als auch Lenny sehr gut gemacht wurden.
Für Lenny war ich im 1. Lauf einfach zu langsam - er war eine Katastrophe! Also der Lauf...nicht Lenny! *g* Letzterer war eigentlich sehr arm, weil ich ihm nicht rechtzeitig sagen konnte wo es lang ging - DIS. ;)
Der 2. Lauf war schon bei der Besichtigung eine Herausforderung - überhaupt waren die Läufe am 2. Lauf zum Seewinkel-Cup anspruchsvoller gestellt, als in Apetlon.
So sollte der 2. Lauf ein richtiger "Höllenritt" werden. Mit dem Knöchel ging es besser somit konnte ich ein wenig schneller laufen als in den Parcours zuvor. Einen schönen, sauberen Lauf stelle ich mir anders vor *ggg* - und so wurschtelten Lenny und ich uns durch den Parcour. ABER...wir kamen durch...zwar mit Fehlern, aber wir waren trotzdem zufrieden! :D
In der Tageswertung wurde Whisper dann 13te in der LK1 large, und Lenny belegte in der LK2 large den 9. Gesamtrang.
Die genauen Ergebnisse sind wie immer auf den Seiten der jeweiligen Hunde nachzulesen.
Im Juli zum letzten Cup sollte ich wieder fit sein. Da geben wir wieder Vollgas! *gg*
 

[04.] HD-, ED, OCD-Röntgentermin bei Dr. Reinelt
Heute ab 18h wurden fast alle Bs (Brooklyn wird etwas später in der Schweiz geröngt werden) und Blaze, unfreiwillig ins Land der Träume geschickt. Leider muss diese Narkose sein, um eine völlige Muskelerschlaffung zu erreichen, und somit einen gültigen Befund zu bekommen.
Und diese Befunde konnten sich dann auch sehen lassen! :D
Sowie schon der A-Wurf, wurde der B-Wurf auf HD (verpflichtend), ED und OCD (freiwillig) untersucht.
Mit Freude können wir verkünden: Die untersuchten "Schogetten" Booker, Brianna, Balian und Barnaby, sowie auch Blaze wurden wie folgt befundet:
HD-A, ED- und OCD-frei!!!

[01.] Happy Birthday Mathias!!!
Mein geliebter Schatz feiert heute seinen 30. Geburtstag!
Danke, dass du zu meinem Leben gehörst, immer hinter mir stehst, und mich jederzeit unterstützt! Kuss

April

[30.] 2. KOOP-Cup Steiermark ÖGV Graz


Was für ein furchtbarer Turniertag! :(
Um gleich festzuhalten...es lag nicht an der Organisation des austragenden Vereins - das Turnier selbst war trotz des miesen Wetters nett gestaltet. Die Leitung war freundlich, die Verpflegung sehr gut!
Leider war es für mich und Whisper gleich beim Slalom gelaufen. Dabei lief es so hervorragend! Whisper rannte den Slalom fehlerfrei und flüssig bis ins Ziel. Und auch das Frauli war verdammt schnell unterwegs - zu schnell, wie sich leider schmerzhaft herausstellte.
Beim letzten Tor vorm Ziel stürzte ich leider böse. Schnell war ich wieder auf den Beinen...und die ersten drei Schritte waren auch kein Problem. Plötzlich schossen die Tränen - nichts ging mehr - das linke Sprunggelenk schmerzte höllisch. Ich bin dann, "angefeuert" von Whisper, die sich sicher dachte - "warum legt sich das Frauli schon wieder hin" - ins Ziel gehüpft.
Komischweise erholte sich der Knöchel auch schnell wieder, und so beschloss ich, v.a. wegen Whisper - sie hätte nicht verstanden,
was sie falsch gemacht hat, warum sie nicht weiterlaufen durfte - aber auch wegen der Cupwertung, weiter zu machen.
An Laufen war zwar nicht mehr zu denken, aber da Whisper alles souverän alleine löste, musste ich nur hinterher-hinken! ;)
Von den Zeiten reden wir jetzt nicht. *g* Aber wir haben es durchgezogen und ich bin mächtig stolz auf uns beide. :)
Leider hatte Whisper schon in der UO zuvor gepatzt. Statt dem Ablegen zeigte sie ein 2tes Mal ein wunderschönes Absetzen *grml*. Wobei ich zugeben muss, dass ich das "down" eher ungewöhnlich gesprochen habe. ;) 44 Punkte waren der Lohn.
Anik wurde in der UO mit 51 Punkten völlig unterbewertet. Natürlich war es richtig, dass die Freifolge nicht so korrekt ausgeführt worden war wie die Leinenführigkeit, und dass Anik nicht sehr flott beim Rufen hereinkam. Aber ca. 55 Punkte hätte er sich schon verdient. Die Laufbewerbe liefen Anik und Mathias souverän. Bis zum letzten Lauf waren die beiden 3te. Mit einem Quäntchen Glück gewannen die beiden nach der Hindernisbahn sogar ihre Klasse - ich bin so mächtig stolz auf die beiden!!!
Im Anschluss ging es noch ins KH Oberwart auf die "Unfall", da ich nach der Stunde Fahrt von Graz nach Pinkafeld, wegen furchtbarer Schmerzen nicht mal mehr aus dem Auto kam. Diagnose nach Röntgen: Schwere Verstauchung mit Einriss. Ergebnis: Verband und Voltarengel, sowie ca. eine Woche Krankenstand, Schonung für ca. 4 Wochen. :(
Mal sehen ob ich zum 1. KOOP-Cup Ost wieder fit bin! ;)
katze

[27.] Happy Birthday Blaze!!!

katze

Mein wahr gewordener Traum feiert heute seinen 1. Geburtstag! Danke Pia für diese, in jeder Hinsicht einmalige Hündin!!! Noch steht Blaze am Anfang ihrer Show- und Sportkarriere und konnte trotzdem im Showring schon einige Erfolge für sich verbuchen. Der Größte bis jetzt war wohl "Best Baby" auf der Europahundeausstellung! Sportlich sind wir gerade am Orientieren. Blaze bekommt wie alle eine solide BGH-Ausbildung und schnuppert momentan ins Agility- und Breitensporttraining. Mal sehen was die Zukunft für uns bereit hält. Und wenn alles gut geht, und es die Natur gut mit uns meint, wird Blaze zukünftig auch als Zuchthündin eingesetzt werden...mal sehen...

[23.] Happy Birthday Maya!!!

katze

Man glaubt es nicht, wenn man Riesin Maya sieht - aber die Größere ist in dem Fall die Jüngere. ;) Nach Ayla, ist nun auch Maya heute zum Jährling geworden! Ich habe eine besondere Freude mit dem Norikerstütchen! :)

[16.-17.] Die Turniersaison hat begonnen!
1. KOOP-Cup Steiermark SVÖ Graz Ost

katze   katze

Wenn schon denn schon...haben wir uns gedacht, und somit gleich das ganze Wochenende dem Hundesport gewidmet. Gestern noch Agility in der Gegend um den Neusiedlersee, heute in Graz bei einem Breitensportturnier!
Whisper und Anik waren die Turnierstarter - Una, Blaze, Booker, Arrow und Stormy die "Groupies"! *lol* Werner betreute die Daheimgebliebenen, und v.a. die läufige Brianna! ;) Lenny wollte ich auch nicht mitnehmen - ich denke nicht, dass er verstanden hätte, warum er nicht starten darf. ;)
Wie bei den meisten Turnieren waren wir zuerst in der UO dran. Whisper und ich hatten ex equo mit einer 2ten Starterin, die beste UO in unserer Klasse!!! :)
Leider zeigt Mathias, der seit heuer in der Aktivenklasse H2 startet, bei Turnieren eine völlig andere Körpersprache bei der UO, als im Training, und dreht Anik dadurch total ab. Der Arme kannte sich dadurch nicht mehr wirklich aus, zeigte keine schöne Fußarbeit und versemmelte dann auch noch das Absetzen aus der Bewegung. Wenigstens wissen wir an was wir arbeiten müssen, nicht?! ;) *g*
Auf die Laufbewerbe waren wir mehr als gespannt, war doch die Hundeschule Graz Ost an einem Hang gelegen, und wir sollten alles bergauf laufen!
Beim Slalom unterschätzte ich Bodenbeschaffenheit, und legte mich gleich mal nach dem 3ten Tor hin. Ich war einfach zu schnell gestartet, obwohl es bergauf ging zog es mir die Beine weg. Da halfen auch die Kunstrasenschuhe nichts mehr! ;)
Eine 25-er Zeit war der Lohn! Also gar nicht mal so schlecht wie ich finde, wenn man das Hinlegen und den Hang beachtet. *lol*
Mathias und Anik ließen es daraufhin im Slalom etwas ruhiger angehen um eben nicht zu stürzen. Trotzdem oder gerade dadurch lief Anik souverän voraus, und eine gar nicht mal so üble 18er Zeit war der Lohn!
Die Hürden und ich sind schon bei normalen, "geraden" Verhältnissen" keine Freunde - habe ich ja leider verlernt diese nicht zu springen, sondern zu laufen. Wir kommen seit der letzten Saison einfach nicht zusammen, wie man so schön sagt. ;)
Heute, mit diesem Hang hatte ich echt das Gefühl ich würde "stehen" - niedrige 12er-Zeit! *brrr*
Mathias und Anik waren zwar "nur" die 2t-Schnellsten bei den Hürden, aber dafür Fehler-frei. ;) Bei der Bahn hatte Anik leider einen Aussetzer und lief doch glatt am Tunnel vorbei, plus noch ein Steher vor der letzten Hürde, ergibt eine 18er Zeit.
Und somit gesamt, diesmal leider "nur" den 4ten Platz!
Whisper und ich liefen mit einer 15er Zeit - nochmal zur Erinnerung...es ging bergauf *gg* - auf den 3ten Gesamtrang!!! Ein schöner Start für uns beide in die KOOP-Cup Saison! :)
Es war ein gemütliches Turnier. Der Platz schön zwischen 2 Hügeln eingefasst, in einer Siedlung am Rand von Graz gelegen. Die Wiesen wo wir parkten und unser Zelt aufgestellt hatten, waren auch für die restlichen mitgebrachten "Firehills" eine Freude. Auch Una zeigte sich von ihrer guten Seite, sodass ich zwischenzeitlich ein wenig mit ihr UO übte. Sie, Booker, Blaze und Arrow durften immer wieder abwechselnd mit, wenn wir zwischen den Läufen pausierten, oder gerade den anderen fotografierten. Die 3 Bordernasen zeigten sich vorbildlich, unter den vielen Menschen und Hunden, und auch Una, die sogar mit zur Siegerehrung durfte, um ihr wieder mal den Rummel ein wenig näher zu bringen, wird im Umgang immer angenehmer. Zum Schluss lag sie dann schon entspannt neben mir!
Am 30. April ist dann schon der 2. KOOP-Cup Stmk.
Anik's und Whisper's genaues Ergebnis findet ihr auf ihren Seiten.
katze   katze

Außerdem haben wir, nachdem wir ja schon in der Gegend waren, den Züchter unseres zukünftigen Neuzuganges besucht! ;) Weitere Infos folgen bald...

1. Seewinkel-Cup Apetlon

katze   katze

Die Apetloner haben sich sehr bemüht, und eine gemütliche Veranstaltung geschaffen. Sogar das Wetter hat gehalten, wenn die Sonne auch zeitweise durch Wolkenberge verdeckt wurde, und der Wind die Temperatur in sehr unangenehme Grad-Bereiche drückte! *brrr*
Der Richter stellte schöne, wenn auch einem Turnier angepasste Parcours. Zu laufen waren jeweils 2 A-Läufe. Whisper war als LK1-Starterin zuerst an der Reihe. Ich war sofort sehr erstaunt wie führig, schnell, konzentriert und v.a. sicher sie im Gegensatz zum letzten Training lief. Es war flüssiger Lauf ohne jegliche Fehler - der Lohn unser 1. V0!!! :D
Nachdem auch die Medium-, und Small-Starter durch waren, wurde zum 2ten A-Lauf umgebaut. Viel wurde nicht geändert, aber oft kann gerade das seine Tücken haben. Besonders angetan war der Richter anscheinend von Tunneln. ;)
Leider sollte uns mit 2ten Lauf, der anscheinend einfach zu gut lief, fast noch besser als der Erste, gerade ein solcher - nämlich das falsche Tunnelloch zum Verhängnis werden.
Wie schon beim ersten Lauf freute ich mich irrsinnig über die perfekt ausgeführten Zonen. Nach der A-Wand anscheinend zu sehr, da ich Whisper nach der darauffolgenden Hürde doch glatt, regelrecht, ins falsche Tunnelloch "träumte". Ich sah ihr einfach ohne Kommando zu. Sorry Whissi - mein Fehler hat dich das 2te V0 gekostet! :(
Lenny's A-Lauf in der LK2 hätte dann ebenso nicht besser laufen können - spitzen Zonen, super führig und v.a. sehr schnell. Leider hatten wir nach der Wippe, bei einer Hürde eine Verweigerung - für mich und auch für diejenigen die ich um Rat fragte, leider nicht ersichtlich, warum Lenny einen "Ausritt" um die Hürde machte...irgendetwas wird das Frauli schon falsch gemacht haben. ;) Schade drum!
Der 2te LK2-Parcour, war etwas schneller gestellt, kam mir vor. Lenny meisterte auch diesen Lauf fast schon perfekt möchte man sagen. nur bei der Zone bei der Wippe war ich diesmal nicht so zufrieden - ertwas "gehudelt" aber drin - sei's verziehen. *g*
Vor den letzten 3 Geräten (Slalom - Hürde - Hürde) dürfte ich mir dann schon zu sicher gewesen sein, dass wir den Lauf gut durchbringen. Denn Lenny fädelte bei der letzten Slalomstange aus - und das gleich 2 Mal in Folge! :O
Auch hier für mich kein Grund ersichtlich. Vielleicht einmal zu dicht, dann wieder zu weit weg - "rausgezogen", schon an die nächste Hürde gedacht?! Ich weiß es nicht. Also leider auch kein 2ter Fehler-freier Lauf für Lenny.
Trotzdem war ich mehr als zufrieden mit meinem Bub, denn auch seine Läufe  waren wie die von Whisper einfach nur sehr schön. Ein Hund der mitarbeitet und mitdenkt und dabei jede Zone sehr gut meistert, was leider in manchen Trainings davor nicht so der Fall war - was will man mehr?! Fazit für mich: 4 sehr schöne Läufe mit meinen 2 Turnierhunden - und es hat so richtig Spaß gemacht! ;)
Whisper wird im ersten Lauf sogar 2te, gesamt dann 6te. Lenny ist im ersten Lauf 10ter, im zweiten Lauf 4ter. Gesamt belegt er ebenso den 6ten Rang - sehr schöne 20 Punkte für den Cup! :)
Wir sehen uns am 07. Mai in Gols!!! :D
Die genauen Ergebnisse findet ihr wie immer auf den Seiten der jeweiligen Hunde.
katze   katze

[11.] C-Wurf - 10. Woche - Conway verlässt als Letzter der Cs die "Firehills"

katze

Was für ein schwerer Tag. Heute ist Liebling Conway am Vormittag mit Siwana, und Brooklyn in die Schweiz aufgebrochen.
Schon bei Coby ist es mir sehr schwer gefallen. Aber als mich heute mein Bester, Conway verlassen hat, hat schon mein Herz geblutet. Man hat einfach so seine Favoriten im Wurf. Und nachdem der kleine Mann auch noch über eine Woche länger mit uns verbringen durfte, ist er mir noch mehr ans Herz gewachsen. Conway wäre nicht nur vom Aussehen her, ein typischer Rüde nach meinem Geschmack. Auch charakterlich hat dieser sehr dominante, selbstsichere Kerl so einiges zu bieten, und ich bin mehr als gespannt, v.a. auch an die Zukunft als Deckrüde denkend, wie sich mein Süßer entwickeln wird. Fest steht, dass er fest "verbandelt" mit dem Kennel Firehill bleiben wird. ;)
Conway hatte die Möglichkeit, schon Donnerstag bis Montag intensiv mit Siwana und Brooklyn Kontakt aufzunehmen, somit hatte er keine Probleme bei der Eingewöhnung. Schön wenn man so eine Möglichkeit hat.
Die restlichen Cs haben sich alle prima in die neuen Familien eingefügt, schließen fleißig Freundschaft mit dem bereits vorhandenen vierbeinigen Mitgliedern der Familie, und mit der Stubenreinheit klappt es auch schon meistens. ;)
Von Coby und Corwin, die ja sehr oft zusammen sein dürfen, bekomme ich regelmäßig Fotos und Videos. Von Carlisle's prächtigem Gedeihen kann ich mich immer auf Facebook überzeugen, und werde auch regelmäßig per Telefon informiert. Von Corwin und Freundin Brooklyn gibt es die ersten Fotos und Videos auf Facebook. Und auch von Clover, die jetzt "Suki" heißt, haben wir schon gehört.
Ich hoffe, dass die Welpenbesitzer mir die Freude machen werden, und ich euch, wenn die Cs 12 Wochen alt sind, neue Fotos von allen auf ihren Seiten präsentieren kann. Bis dahin werden alle genug damit beschäftigt sein, den spannenden Alltag mit den Cs zu meistern! *ggg* Vorerst wird ja mal vorrangig an der Bindung gearbeitet!
katze

[10.] IHA Wieselburg

katze   katze

Heute haben wir wieder mit dem "Trio-Wahnsinn" die Jugendklasse unsicher gemacht!
Die Meldestatistik ließ uns schon im Vorfeld staunen - 10 Rüden, 16 (!!!) Hündinnen - man durfte gespannt sein! ;) *g*
Zuerst waren, wie immer die Rüden dran. Booker lief seine Runden vor den Richtern wie eine Maschine - wenn es was gibt was Booker gut kann, dann ist es das Traben. Als Einziger (wie immer *g*) die Rute tief, nutzte er den wenigen Platz im Ring, der ihm zur Verfügung stand, völlig aus. Beim Richter zeigter es sich freundlich, wenn auch wieder dezent unterwürfig - wenn er auch so gerne "Gekuschelt" wird *lol*. Das Stehen klappte dann auch besser als erwartet. Leider fehlt Booker noch das Durchhaltevermögen, sich im Stand bis zum Schluss gut zu präsentieren, und um die Platzierung zu kämpfen. Somit wurde es wieder "nur" der 2. Platz!
Wobei was will ich bei einem 2ten V2 in Folge, bei dieser Meldezahl schon meckern?! *gg*
Bei den Mädls musste ich wieder eine Hündin an einen anderen Handler abgeben. Letztes Mal hatte Alina, Blaze übernommen. Dieses Mal präsentierte Jacqueline meine Brianna. Hier gleich ein herzliches Dankeschön für die professionelle Vorstellung. Leider hatte Brianna so gar keine Lust auf Zusammenarbeit. ;) Jacqueline kämpfte schwer für ein paar schöne "Stehs" ;), und beim Richter zickte Brianna, und ließ sich die Zähne nicht ansehen. Reine Sturheit, da sie sich dabei nicht mal annähernd ängstlich zeigte. 
Die Bewertung fiel dadurch leider dementsprechend aus. Da half auch das perfekte Laufen, und das zum Schluss schön gezeigte "Steh" nicht mehr. Ein SG, aber mit einem sehr schönen Richterbericht (Zähne zeigen üben! *lol*) war der Lohn. Macht ja nichts - so ist das leider, wenn die Hündinnen nur mit der "Mami" zusammenarbeiten wollen. Trotz Brianna's Rumgezicke, hat Jacqueline tolle Arbeit geleistet, wie man an den Fotos sieht.
Blaze wurde mit einem V, leider ohne Platzierung beurteilt. Unterbewertet, wie ich finde - die Platzierungen verstand ich demnach nicht ganz. Aber auch hier gilt - neues Spiel *g*, neue Chance.
Alles in Allem war ich sehr zufrieden mit meinen Youngstars!!! 
Danach wurde noch fleißig, mit Besuch Siwana, die seit 07. April zu Besuch war, und morgen ihren Conway mit nach Hause nehmen würde, "geshopt". 
katze   katze

Das nächste Mal kann man das "Trio Wahnsinn" bei der OÖ-Schau in Schwanenstadt, am 01. Mai treffen!

[04.] Happy Birthday Fellow!!!
Stubentiger Nummer 1 feiert heute seinen 4. Geburtstag! Ein Katertier, das sogar bei 5 Wuselwelpen wohlige Kuschelgefühle bekommt, kann man nicht mehr missen wollen! ;)

katze

[02.] C-Wurf - 9. Woche - Der schwerste Tag für den Züchter - der schönste für die Welpenbesitzer.
Heute war es soweit! Nach fast neun Wochen des ins Herzen Schließens, musste ich meine Cs nun ins neue Leben aufbrechen lassen. Ich gebe zu die Nächte in dieser Woche hatte ich nicht so gut geschlafen. Und auch wenn man weiß, dass man die tollsten Besitzer ausgewählt hat, und das Beste gegeben hat um alle 5 auf's weitere Leben vorzubereiten, so war es doch wieder einmal nicht einfach! :( Weh tut es immer wenn man seine Schätze gehen lassen muss, war bei A- und B-Wurf nicht anders. Und trotzdem war es diesmal ein wenig schwieriger. Vielleicht weil diesmal keiner geblieben ist, oder vielleicht einfach nur, weil es ein Wurf war, den ich besonders ins Herz geschlossen habe...der erste Wurf aus der wirklich eigenen Hündin - danke Anima mein Goldstück für diese wunderbaren Zwerge...ein Wurf der all meine Zuchtziele zu 100% erfüllt hat, und der meinen Kennel auch weiterhin hervorragend präsentieren wird, da bin ich mir sicher. Mutig, aufgeweckt, selbständig, klug und wunderhübsch sind sie, meine Cs!!! Sie werden ein Leben lang meine Babies bleiben!
Im Laufe des Vormittags wurde zuerst Clover abgeholt, dann setzte ich Coby und Corwin zu ihren neuen Besitzern ins Auto. Zu Mittag verließ uns dann noch Carlisle. Es tat weh Conway so einsam zu sehen. Er weinte nach seinen Geschwistern. Da drückte es auch mich dann sehr, als Anima sich zu ihm legte um ihn zu liebkosen und "Tröstmilch" zu spenden. Conway stellte sich jedoch rasch auf die neue Situation ein. Unter Tags, so lange Action herrscht, ist er sehr gut ablenkt und tobt mit den anderen vergnügt durch den Garten. Doch am Abend wenn es ab ins Bett geht, hat man das Gefühl, dass ihm beim letzten Spiel mit dem Hasi plötzlich einfällt, dass er alleine spielen muss. Dann ist ein tiefes Seufzen zu hören, bevor er ins Land der Träume verschwindet. Wir geben jedoch gemeinsam mit Mami Anima, unser Bestes, damit er sich trotzdem nicht einsam fühlt! ;)

hund   hund   hund   hund   hund  

Agilitytraining - ÖGV Leobersdorf

hund   hund

Nachdem mich die Abholung der vier Cs doch sehr mitgenommen hatte, fuhren wir zur Zerstreuung mit allen samt Conway nach Leobersdorf zum Training! Endlich durften auch die Youngstars wieder zum Anfängertraining. Alec, Anima und Anuka zeigten sich sehr gut beim Üben des V-Slaloms, und der Kontaktzonengeräte. Zum Schluss wurde noch eine Hürdenkombination und der Reifen trainiert, das alle 3 aber schon sehr gut meisterten
Danach waren Whisper und Lenny an der Reihe. Der Parcours war eher für den Hundeführer anspruchsvoll, als für den Hund. Und man musste schon sehr genau darauf achten, wann man wo seine Arme und Hände hatte. Lenny war wieder mal super drauf, Whisper hatte einen kleinen Aussetzer beim Tunnel, den sie aber nach ein kurzen "Zwangspause" wieder sehr gut meisterte. Hier muss ich bei den Kontaktzonen, v.a. bei der Wippe ein wenig mit ihr arbeiten. An sonst bin ich sehr zufrieden mit meinen Turnierhunden, die am 16. April  beim ersten Lauf zum Seewinkelcup, ihr Können unter Beweis stellen können.
Während die Großen trainierten, tobte Conway über die Wiese des Parkplatzes, und schlief danach zufrieden ohne zu Raunzen in der Autobox ein. Besonders gut gefiel mir, dass er offen, ohne Angst auf alles zu ging und gleich viele Freundschaften mit Menschen schloss. So ein toller kleiner Mann!!

März

[29.] Wurfabnahme durch den Zuchtwart des ÖCBH
Was für ein aufregender Tag! Zuerst zum Tierarzt nach Berndorf zum Impfen und dann auch noch Besuch vom Zuchtwart! ;)
Wenigstens spielte das Wetter mit, und die Welpen konnten den restlichen Tag draußen verbringen.
Am Nachmittag besuchten uns Hr. und Fr. Brenner.
Einzeln, in Wurfreihenfolge wurden die Cs vorgestellt.
Bei der Wurfabnahme wird zuerst einmal die Identität per Chipkontrolle überprüft. Allgemeines zum Wurf wie z.B. der Geburtsverlauf, die Entwurmung, und die Impfung, werden erfragt. Danach hält der Zuchtwart den Gesamteindruck und eventuelle Fehler schriftlich fest. Dabei wird jeder Welpe auf Nabelbruch, Gebissfehlstellungen, Afterkrallen, Rutenfehler, die Rüden auch auf Hodenfehler, untersucht. Ebenso wird das Haarkleid geprüft.
Fazit: Der gesamte Wurf weist keine Mängel auf!
Der Gesamteindruck war "kräftig, sehr kräftig, gut gebaut, gut entwickelt und starke Knochen".
Das Haarkleid ist "gut entwickelt, weißt schöne Grannen auf, und ist sehr dicht"!
Sowohl Fr. Brenner als auch ich, selbstverständlich, sind sehr zufrieden mit diesem vielversprechenden Wurf.
Somit ist alles Wichtige erledigt - der Tag der Abgabe rückt näher, und mir wird es mit jedem Tag der vergeht schwerer um's Herz.
Dafür gibt es aber auch einen Lichtblick - mein Liebling Conway darf eine Woche länger bleiben!!! ;) Für die ersten Vier heißt es am Samstag Abschied nehmen von den "Firehills" :(
2. Besuch beim Tierarzt - 1. Teilimpfung des C-Wurfes
Um 10.15h hatten wir außerhalb der Ordinationszeiten von Jan, den 1. Impftermin für die Cs. Alles ging sehr schnell, da der Impfpass ja schon ausgestellt war. Einer nach dem anderen wurde auf den Tisch gesetzt und nochmal durchgecheckt - alles in bester Ordnung!!! :)
Auch die männlichen Attribute waren noch immer dort wo sie hingehörten, und die Zähnchen waren noch immer einwandfrei! ;)
Das Impfen wurde genauso lautlos, ohne Gegenwehr hingenommen wie das Chipen - der Pieks wurde einfach nicht bemerkt. *g*
Ich bin sehr stolz auf mein tapferes Quintett!

[27.] C-Wurf - 8. Woche

 

Alles hat 2 Seiten...
Leider war ich aufgrund einer Erkrankung dazu verdonnert die KW 12 zu Hause zu verbringen.
Dafür hatte ich die ganze Woche Zeit mich meinen Welpen zu widmen. Das Wetter war traumhaft, frühlingshaft und so konnten die Cs von Morgens mit spät Nachmittags, draußen bleiben. Das Welpengehege wurde dazu einfach draußen aufgebaut.
Ein besonderes Highlight war der Aufbau des Bällchenbads und des Spielzeltes. Clover stürzte sich als Erste in die Ballflut und war gar nicht mehr zu bremsen. Wie Fische in ihrem Element schwammen die Cs durch die bunten Bälle. Natürlich mussten rausgefallene Bälle sofort gepackt und stolz durch die Gegend getragen werden, Verteidigung gegen die Geschwister mit wildem Geknurre inklusive - wie wenn nicht mehr als genug Bälle für alle da gewesen wären!? *g* Damit die Meute nicht gar zu sehr hochdreht wurden beide Elemente aber auch wieder aus dem Auslauf entfernt und nur gezielt zur Verfügung gestellt.
Immer wieder durften die Welpen natürlich auch den gesamten Garten erkunden - meist unter der Aufsicht von Mama und der anderen im Rudel. Sogar Fellow sah hin- und wieder nach den Zwergen. Wobei er es anscheinend sehr genießt von der Schar im gebührenden Abstand verfolgt, und manchmal auch von den Mutigsten beschnuppert zu werden.
Manchmal hatte Anima gerade kein Auge auf die Bande, was sie sofort ausnützte, Ausflüge zu den Nachbarn machte, oder den Strohhaufen erklomm. Letzterer ist sowieso Lieblingsspielplatz! Dort kann man klettern, die Geschwister und Anuka runterschubsen ;), sowie mutige Sprünge wagen um sich dann im selbstgegrabenen Bau auszuruhen. Hach, was für eine Freude bei soviel Agilität und Lebenslust zu zusehen - mutig sind sie die Cs! :)
Auch die 2te Entwurmung stand diese Woche am Plan. Wieder wurden die Welpen an drei aufeinanderfolgenden Tagen, diesmal mit Tabletten, entwurmt.
Es war schön die Zwerge eine Woche, ohne Besuche nur für mich zu haben. Denn schon all zu bald werden mich die überaus vielversprechenden Cs verlassen - und es wird schwer werden...sehr schwer! :(
 

[25.] Happy Birthday Ayla!!!
Unser Haflinger Mädchen ist ab nun ein Jährling!

[21.] Happy Birthday Firehillborder B-Wurf!!!

 

"Wie die Zeit vergeht!" Unsere "Schogetten" sind nun auch bereits 1 Jahr alt. Alles sehen wir eigentlich, trotz der teilweise großen Entfernungen, regelmäßig. 2011 wird man den einen oder anderen wieder auf Ausstellungen sehen können, und die ersten wichtigen Prüfungen stehen an. Alle werden in UO und im Sport ausgebildet, und man darf gespannt sein, welche Schogetten dann auf Turnieren starten werden. Wir wünschen auf alle Fälle allen weiterhin viel Freude mit den Bs. Für 2 wird es in den nächsten 2 Wochen ja spannend - sie bekommen "Unterstützung" vom C-Wurf! ;)

[20.] C-Wurf - 7. Woche
Wieder eine Woche rum. Die Zeit scheint zu fliegen. Viel zu schnell wachsen meine Babies. Die 5 gar nicht mehr so kleinen Persönlichkeiten sind einfach großartig in allem was sie tun - dieses Mal wird es besonders hart für mich werden. Keiner bleibt, und somit werden gleich weitere Pläne für Shoko und Anima für die Zukunft gemacht! ;) Aber kommt Zeit kommt Rat...und vorerst muss der C-Wurf sich ja auch noch ordentlich beweisen!
Ich habe so meine Lieblinge, wie in jedem Wurf, wie Coby er sich ordentlich gemausert hat und schon lange nicht mehr der "kleine, Unauffällige" ist und eben Conway, mein Bär, den man wie die Tierart Bär selbst, nicht unterschätzen sollte.
Die ersten wichtigen "Prüfungen" wie das Chipen und die Augenuntersuchung haben sie mit Bravour gemeistert. In der letzten Woche vor der Abholung geht es dann nochmal zum Tierarzt für die 1. Teilimpfung und die Finaluntersuchung vor der Abholung. Außerdem steht die die Wurfabnahme durch den Zuchtwart des ÖCBH an. Aber zuerst haben wir eine ruhige Woche vor uns, wo die Cs vorrangig draußen Abenteuer bestehen dürfen.
2 Wochen noch, die ich intensiv mit den Kleinen verbringen werde.

[18.] 2. Besuch des Clever Dog Lab - C-Wurf
2 Stunden wurden alle 5 Welplinge gesamt getestet. Wie schon beim B-Wurf, wurde die Cs einzeln in einem Raum getestet in dem sie noch nie waren, diesmal die Küche.
Der Test an sich lief gleich ab wie beim B-Wurf:
"In einigen Tests wurde festgestellt wie der C-Wurf auf fremde Personen reagiert, wie das Spielverhalten dabei aussieht, ob sie sich "tief" in die Äuglein blicken lassen *g*, wie es mit der Frustrationstoleranz aussieht, wenn man sozusagen "auf's Kreuz gelegt wird, wie die Cs auf unbekanntes, sich bewegendes Spielzeug reagieren und ob es sich um "Kamikaze-Border" handelt die sich vom Tisch werfen, oder eher um vorsichtige Exemplare! *lol* Und ob der C-Wurf auf platzende Luftballons "anspringt". Mehr dazu wenn ich die Ergebnisse erhalten habe."
Auch hier wieder das Fazit von mir: Die meisten Welpen zeigen sich im Test anders als ich sie im Alltag erlebe, und einschätzen würde!

[16.] 1. Besuch beim Tierarzt - Chipen und Augenuntersuchung des C-Wurfes
Heute Abend hatten die Cs ihre erste Autofahrt - und dann gleich so eine lange. ;) Von Pinkafeld fuhren wir ca. 1h zu unserem Freund und Vertrauenstierarzt Mag. Dr. Med. vet. Jan Henrich - http://www.tierarzt.henrich.at
Zuerst wurde noch geraunzt, aber sobald wir losgefahren waren hörte ich keinen Mukser mehr aus der Box - Mami Anima war für das seelische und körperliche Wohl mit dabei.
Das gesamte Quintett wurde ohne einen einzigen Piepser gechipt, zum ersten Mal durchgecheckt, und die EU-Impfpässe wurden ausgestellt. Bei allen Rüden sind die männlichen Attribute bereits fühlbar und zum Teil schon dort wo sie hingehören. Auch der Allgemeinzustand sowie die Zähnchen sind prima. ;) Richtig gut genährte, freundliche Welpen.
Danach hieß es warten auf Dr. Maaß, der für die erste Augenuntersuchung der Welpen, wie schon beim B-Wurf, nach Berndorf eingeladen wurde. Brav warteten alle Cs gemeinsam mit Anima in der Box bis sie an der Reihe waren.
Bis auf Carlisle, der schon bei Jan nicht wirklich still halten wollte, haben sich alle brav sofort in die Äuglein sehen lassen. Nach langem Überreden und freundlichen Fixieren (Schlabberabdruck auf der Linse inklusive *g*) bekamen wir auch in Carlisles Augen einen tiefen Einblick. ;)
Das Ergebnis: ALLE Welpen sind frei von sämtlichen Augenkrankheiten!!! :)
Die Einzelseiten des C-Wurfes wurden dementsprechend up-gedatet.


Happy Birthday "Gockel-Hund"!!!
Anuka, unser Lundehundmädchen wird heute 2 Jahre alt.
Trotz der nicht zu unterschätzenden "Lautstärke" die so ein "singendes" Tier an den Tag legen kann, könnte ich mir ein Rudelleben ohne Anuka nicht mehr vorstellen. Ich freue mich schon sehr auf unseren ersten Lundehund-Wurf und hoffe, dass die Suche nach dem passenden Rüden bald ein Ende haben wird! ;) Vielleicht kann dann Anuka bald ihren Mutterinstinkt, den sie bei B- und C-Wurf gezeigt hat, und zeigt, an den eigenen Welpen ausleben!? ;)


[13.] C-Wurf - 6. Woche
Besuch für Clover

hund   hund

Diese Woche haben wir das schöne Wetter genutzt und sind mit den Welpen das erste Mal nach draußen gegangen.
Den Welpenauslauf haben wir in der Sonne, inmitten von Heu und Stroh platziert. Sofort wühlten sich die Cs durch die neuen Untergründe, rekelten sich in der Sonne und probierten die neuen Spielsachen aus. Nach einiger Zeit gesellte sich Anuka zu ihnen, allen vortäuschend, dass es ihre Welpen wären. *g* ;)
Als Una über den Verbau hinwegsetzte blieb mir zuerst kurz das Herz stehen - 40kg Beauceron und 5 Winzlinge - einge gute Kombi?!
Doch Una sollte mich wieder einmal erstaunen. Vorsichtig stakste sie mit ihren langen Beinen durch die Welpenschar, die sich sofort furchtlos auf die schwarze Riesin stürzte, um Una auf Bespielbarkeit zu testen. Liebevoll wurde das Quintett beleckt, gesäubert, beschnüffelt und angestupst. Schießlich legte sich der "Puppi-Köter" sogar im Auslauf hin und verhielt sich sehr mütterlich! WOW!
Sofort wurden Una's Ohren belutscht und in Zehen, Beinen und Schwanz gebissen. Schließlich krallte sie sich noch einen Ball um mit den Welpen zu spielen. Super süß mitanzusehen! <3
Also 2 "Vielzehenhunde" die unsere Cs bespaßen - ein traumhaftes Bild! :)
Clover, die eine besonders "aufdringliche" *ggg* zukünftige Besitzerin hat, was an der nicht all zu weiten Entfernung vom Bezirk Neunkirchen zu Pinkafeld liegen mag, hatte wieder mal Besuch.
Sibylle kann gar nicht genug von ihrer hübschen Prinzessin bekommen. Und auch Clover fühlte sich sichtlich wohl. Zuerst wurde ihr neues Frauli ordenlich besabbert um danach auf Sibylles Schoß einzuschlafen.
Da Sibylle immer Freunde mitbringt, die nicht minder begeistert von den Cs sind, und am Nachmittag auch noch liebe Freunde von uns zu Besuch kamen, waren auch das restliche Quintett "streicheltechnisch" versorgt. *g*
Die kommende Woche ist der erste Tierarztbesuch geplant, und am Freitag bekommen wir wieder Besuch vom Clever Dog Lab!
hund   hund

[11.] Happy Birthday Peter!!!
Alles Liebe und Gute zum Geburtstag, unserem 2ten "Privatfotografen" der Firehills! ;)
Auf weitere, tausende, schöne, gemeinsame Erlebnisse, Ereignisse, Besuche, Spaziergänge....


"Peter und der Wolf - ähm...Lundehund!" ;)

 

[06.] C-Wurf - 5. Woche
"Wie die Zeit vergeht" - einer der beliebtesten Sätze von Züchtern.
Besonders gerne eingesetzte wenn man sieht wie rasant sich der Nachwuchs entwickelt. Nun sind sie keine Minis, einem Meerschweinchen ähnlicher, als einem Hund, mehr!
Richtige, hübsche Welpen mit großartigen Persönlichkeiten sind sie geworden. Jeder für sich einzigartig!
Und ich könnte Seiten-lang von ihnen schwärmen. ;) Aufgeweckt und sehr weit in der Entwicklung, fordern viel und sind trotzdem so brave Schätze! Den ganzen Tag könnte man Puppy-Watching betreiben - einen Fernseher brauchen wir schon lange nicht mehr! *g* Jetzt kommen die schönsten Wochen auf uns zu - von der 5. bis zu 7. Woche empfinde ich persönlich die Welpen am entzückendsten! Sie werden ihren ersten Ausflug nach draußen machen. In der 7. Lebenswoche ist der 1. Tierarztbesuch und somit Ausflug mit dem Auto geplant. Viel kommt auf die Cs zu. Aber ich bin mir sicher auch das wird das Quintett hervorragend meistern! :)

cwurf

[05.] Frühjahrskursbeginn
Der "faule" Winter ist vorbei! Heute gingen im ÖGV Leobersdorf wieder die Kurse los.
Um 14h hatte sich das Rudel der Firehills eingefunden und mit Lenny als "Vorzeigehunde" ;) bei der Breitensportvorführung teilzunehmen. Nachdem auch Agility gezeigt wurde, startete der Kursbetrieb etwas verspätet um 15h mit dem BGH-1 Kurs.
Alec und Arrow hatten bei Tamara sichtlich Spaß und zeigten sich von ihrer besten Seite. Beiden merkte man die Trainingspause nicht an, nicht mal Alec der ja noch länger ausgefallen war! Mal sehen ob wir bald 2 weitere geprüfte BGH-Hunde haben werden?! ;)
Danach trainierten Anik für die BGH-2 und Whisper für die BGH-3. Whisper soll endlich ihre BGH-Karriere heuer abschließen können, nachdem es jede Mal mit der Prüfung nicht klappte - entweder krankheitsbedingt, oder wie Letztens, weil wir in Deutschland mit Anima zum Decken waren. Danach wäre eigentlich Una bei den Junghunden dran. Etwas zeitverschoben ging sich das, und der BH-Kurs um 14h für Booker, Brianna und Blaze nicht aus. Dann halt das nächste Mal...
Für heute stand dann noch Agility für Lenny am Plan. Mein "Puschkin" soll ja heuer vermehrt im Agility geführt werden, und so freut es mich besonders, dass in Leobersdorf wieder ein regelmäßiges Agilitytraining angeboten wird. Somit ist dann auch der Nachwuchs in diesem Sport - Alec, Anima und Anuka, gut aufgehoben.
Fazit: Alle Hunde sind unter der Woche und am Samstag nun mit Training "abgedeckt". ;)
Una darf am Montag im Schutz schnuppern, während davor Whisper bei den "Turnierhunden" für die Breitensportsaison übt.
Am Dienstag ist Breitensporttraining - hier werden Alec, Anuka und Whisper trainieren.
Mittwochs wiederum Turnierhunde-, BH-, und Agilitytraining. Donnerstags darf Una bei den Junghunden üben, sowie Arrow, Alec und Whisper im BGH1-3 Training.
Samstag ist ab 14h bis "open end" verplant! *g*
Wir freuen uns schon sehr auf die Trainings-und Turniersaison 2011!!! :D


[04.] Kontrollröntgen Alec
Heute hatte Alec endlich sein Kontrollröntgen. Aufgrund des C-Wurfes mussten wir es etwas später ansetzen.
Die Callusbildung ist sehr schön. Alleinig die "Schrauben" machen ein wenig Probleme und beginnen den Knochen "einzuschnüren". Damit sich hier der Knochen nicht weiter zurückzieht und so eine Art "Soll-Bruch-Stelle" entsteht wird Alec um eine 2te OP wo das ganze "Metall" wieder rauskommt, nicht rumkommen. Wie haben einmal April ins Auge gefasst. Im Frühjahr ist es noch nicht zu warm, und Anfang April ist der C-Wurf auch bereits ausgezogen. Somit genug Zeit um Alec wieder zu pflegen! Besoders gefreut hat mich, dass Alec auch weiterhin ohne Einschränkung, nach einem guten Aufbautraining, Hundesport machen darf. Mit den ganzen Befunden und Röntgenbildern geht es nun ab zur Physiotherapie!


Happy Birthday Fire!!!
Katerchen Fire hat sich ordentlich gemausert. Vor einem Jahr noch ein Zwergenkater ist er zu einem hübschen, schwarzen Kerlchen herangewachsen. Der Größte ist er zwar immer noch nicht, wird er vielleicht nie sein, aber er ist ein vollwertiges Rudelmitglied, das v.a. von Kater Fellow sehr gemocht wird. Und auch die Hunde haben ihn akzeptiert. Lenny muss zwar hi -und da noch kontrollieren ob er nicht etwas anstellen könnte, und Una jagt ihn manchmal nur zu gerne auf die Bäume, aber auch das lässt der mit einem Gleichmut über sich ergehen, genau wie Whispers Knutschattacken.
Den beiden Samtpfoten beim Spielen zu zusehen ist besser als jedes TV-Programm. Auch die Hunde werden vom kleinen Panther als Jagdobjekte genutzt. Anuka wird aus dem Hinterhalt "be-hopst" und auch die Beine der anderen müssen sehr oft "getötet werden". *ggg*
Im Verhalten genauso unkompliziert wie sein Halbbruder Fellow, ist der kleine Racker aus dem Rudel nicht mehr wegzudenken.
Jeden Abend freue ich mich, wenn die beiden Samtpfoten nach Einlass verlangen und es sich auf der Küchenbank bequem machen! Da haben sich 2 gefunden! :)

Februar

[27.] C-Wurf - 4.Woche
cwurf Die Zähnchen die schon in der 3. Lebenswoche ihre feinen Spitzen gezeigt haben sind nun fast völlig durchgebrochen.
    Feste Nahrung kann nun ohne Probleme aufgenommen werden. Hierbei benehmen sich die 5 Wusel eigentlich sehr gesittet.
    Es ist noch zu keinem Geknurre an der Futterbar gekommen.
    Die Spielsachen die dem ersten Quintett der Firehills zur Verfügung gestellt werden, werden nun auch immer
    abwechslungsreicher. Wurden am Anfang ein kuscheliges Dottie und der Hase von Hunter bevorzugt, wird jetzt schon ein Rahmenball herumgetragen, der so groß wie der Welpe selbst ist, oder es kommt zu Zerrspielen mit einem Stoffknoten.
cwurf     Montag bis Mittwoch wurden die Cs das erste Mal entwurmt. Völlig gleichmütig und ohne die Miene zu verziehen haben sie die Prozedur über sich ergehen lassen. In ca. 3 Wochen wird das Entwurmen nochmal wiederholt.
    Wir waren auch schon sehr engagiert und haben bereits einen Termin für's Chippen und die Augenuntersuchung mit 6 Wochen, und der Termin für's Impfen steht auch schon.
    Die 4. Woche war auch die Woche der Entscheidungen. Nun steht endgültig fest wer zu wem ziehen wird. Näheres dazu weiter unten! ;)

[26.-27.] IHA Graz

hund   hund

Um es gleich zusammenfassend zu sagen: Es war ein überaus erfolgreiches Wochenende!
Am Samstag startete Anuka, die von ihrer Züchterin Alina gehandelt wurde im Ring durch. Endlich wieder voll im Fell, super gut aufgelegt und gewillt sich von ihrer besten Seite zu zeigen, hinterließ sie einen bleibenden Eindruck beim Richter, der sich schon bei der Meldung sehr freute heute einen Lundehund richten zu dürfen. Anuka ist immer gut im Präsentieren. Aber heute, wie wenn sie geahnt hätte, dass es um etwas geht, legte sie sich richtig ins Zeug und flirtete sogar ungeniert mit dem Richter - so ein anhänglicher Lundehund! ;) Und ihr Einsatz sowie die tolle Vorführung von Alina haben sich ausgezahlt - V1, CACA, CACIB, BOB!!! Anuka hat hiermit die Bedingungen für den Österreichischen Jungendchampion erfüllt, erhält ihre erste Anwartschaft auf den Österreichischen und den Internationalen Champion! Im Ehrenring wird sie durchaus sogar mal von der Richterin bemerkt und genauer unter die Lupe genommen. Ich denke sie war ihr diesmal aber ein wenig zu dick um unter "die 5" gewählt zu werden. ;)
Abschließend zum Samstag möchte ich unserer Freundin Julia zum Res. BIG mit ihrem Lapinporokoira-Rüden "Samur" gratulieren! Toll gemacht! :)
Am Sonntag sind wir mit dem "Trio Wahnsinn" angereist. Gestern Abend musste ich nach einem langen Ausstellungstag noch die 3 kleinen Schweinchen "salonfähig" machen - bürsten und baden war angesagt! Booker, Brianna und Blaze waren in der Jugendklasse gemeldet. Booker durfte gleich einmal den Anfang machen. Ich war sehr nervös, weil Booker trotz Trainings das "Steh" so ganz und gar nicht verstehen wollte. Immer wieder "fiel er zusammen" um am Bauch gekrault zu werden, was uns schon "braucht Ringtraining" eingebracht hat. ;)
Doch plötzlich, ein paar Minuten vor Beginn des Richtens stand Booker neben mir wie ein Profi. Anscheinend war ihm endlich der Knoten aufgegangen! Etwas zuversichtlicher ging es los. Und nicht nur das Stehen schien gut zu klappen. Booker lief von
der ersten Runde weg wie eine Maschine, als einziger Rüde hatte er die Rute dort wo sie hingehörte. Auch als wir beim Richtertisch an der Reihe waren präsentierte sich Booker plötzlich wie ein Profi. Die Bewertung viel dementsprechend aus - ein Vorzüglich hatten wie schon mal. Nachdem alle dran gewesen waren ging es in den Endspurt. Die Richterin machte es spannend, ließ immer wieder alle laufen, dann wurden die Rüden zu zweit verglichen. Als es an die Reihung ging bibberte meine Hand mit der Ausstellungsleine sehr und mein Herz schlug bis zum Hals. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass heute
mehr drin sein könnte, wagte jedoch nich zu hoffen. Endlich die Erlösung - Booker, Jugendklasse unter 6 Rüden, V2!!!
Ich war so stolz auf meinen kleinen Bub!!! :D
Ein wenig ausruhen und schon ging es mit den Mädls weiter. Brianna von mir geführt, und Blaze dankenswerter Weise von Alina gehandelt, mussten gleich als Erste in den Ring. Brianna war sehr brav, lief ausgezeichnet! Nur Blaze sah so gar nicht ein mit jemand anderem laufen zu müssen. Und ihre Rache kam prompt. Arme Alina - sie kämpfte mit Blaze um jedes "Steh" um jedes "Traben". Blaze kann sich hervorragend präsentieren, wie sie schon so oft bewiesen hat...wenn sie WILL! *g*
Und heute wollte sie das "böse Mädchen" sein! *lol* Alina als Profi ließ ihr aber nichts durchgehen, etwas abgekämpft brachte sie Blaze doch noch dazu wenigstens ein wenig mitzuarbeiten. ;) Verdient bekam Blaze diesmal nur ein SG, wobei der Richterbericht eindeutig zeigt, dass sie eine V-Hündin ist. Es gab nichts auszusetzen!
Brianna wiederum wollte mir einfach gefallen. Sie stand brav, lief gut, wenn sie auch einmal kurz daran dachte die Rute nach oben zu nehmen, was sie aber Gott sei Dank gleich wieder vergaß. ;) Sie erarbeitete sich ein ehrliches V3 unter 11 Hündinnen(!!!). Alles in Allem bin ich mehr als zufrieden mit meinen 3 Youngstars. Brianna und Booker haben heute gezeigt was in ihnen steckt und ich bin sehr stolz auf meine Nachzucht. Blaze hat das übrigens auch gezeigt was heute in ihr steckte - ein kleines Teufelchen!!! :D Mal sehen wie es in Wieselburg mit dem "Trio Wahnsinn" weitergeht!
hund   hund



[25.-27.] Besuch aus der Schweiz - Entscheidung für Carlisle und Conway! ;)
Clover, Conway und Carlisle bekommen Besuch von ihren zukünftigen Besitzern!

Am Freitag waren Siwana, ihr Freund und Brookly aus der Schweiz angereist um das Wochenende mit uns zu verbringen. Einerseits wollten sie natürlich ihren zukünftigen Neuzugang besuchen -  es würde sich ja heute Nachmittag weisen ob es nun Carlisle oder Conway werden würde - andererseits wollten sie einmal ein Ausstellungswochenende miterleben.
Den Beginn im Besucherreigen machte die zukünftige Besitzerin von Clover. Endlich durften die Interessenten mit den Welpen auch auf Tuchfüllung gehen, und ich denke Clover, die Sibylle die ganze Zeit beknabberte und beleckte ist mit der Eintscheidung durchaus zufrieden, die wir für sie getroffen haben. Ich bin mir sicher Lenny's Schwester Luna wird sehr gut auf die kleine Hündin aufpassen. Wenn man in Sibylles Gesicht sah, war es auf alle Fälle Liebe auf den "ersten Blick"! :)
Danach wurde es für Siwana und Familie Hofer spannend. Alles Welpeninteressenten versammelten sich im Wohnzimmer auf einer Decke am Boden um mit Conway und Carlisle auf Tuchfüllung zu gehen. Die 2 Rüden nahmen sofort, gar nicht geschreckt Kontakt zu ihren "neuen Leuten" auf. Es wurde gespielt, geknabbert, beleckt und dann auf dem "neuen Frauli" eingeschlafen.
Nun war es an der Zeit eine Entscheidung zu treffen. Von Anfang an war Carlisle Siwana's Favorit gewesen. Doch ausgerechnet heute schien Conway schon ganz genau zu wissen, dass er eventuell Schweizer werden möchte. Auch ich hätte, nachdem ich die Entwicklung der Cs genau beobachtet hatte, Siwana eher zu Conway geraten. Der Rüde tut sich als bestinmmender Welpenrudelchef hervor, und im Gegensatz zu Carlisle, der den anderen mit einer fröhlichen Art und Weise zeigt wo's lang geht, kann Conway durchaus auch schon dominantes Verhalten zeigen. Ich denke er wird bei einer Hündin als Zweithund am besten aufgehoben sein. Carlisle mein größter und dickster Welpe, ebenfalls wie der Rest der Cs sehr fordernd, wird seinen Platz bei Balian finden. Der Rüde, der sich gerne in den Vordergrund drängt wird die passende Ergänzung zum eher introvertierten Balian. Ich denke er wird in dieser Kombination sehr bald die Führung übernehmen.
Somit ist jeder Welpe nun hervorragend und ich denke passend platziert. Die Welpenkäufer waren am Ende der Entscheidungen auf alle Fälle äußerst zufrieden, auch wenn es gerade bei den 3 Rüden Corwin, Conway und Carlisle anders ausgegangen ist, als die Interessenten vielleicht zuerst gehofft haben. Aber nur auf diese Art und Weise der Auswahl kann ich mir sehr sicher sein, dass hier Hund-Mensch-Teams entstehen können, wo beide Seiten ein Hundeleben lang glücklich sein werden!

[20.] C-Wurf - 3.Woche
cwurfWas ist in dieser Woche geschehen? :)
Der nächste wichtige Schritt ist geschafft - die Welpen zum ersten Mal feste Nahrung zu sich genommen - Mitte der Woche wurde Beef Tatar gereicht.
V.a. Coby und Clover unsere "Kleinsten" waren hell auf begeistert und wollten völlig Fett verschmiert gar nicht mehr von  dem Teller lassen! :)
Leider hatten die Welpen sich Ende der 2., Anfang der 3. Lebenwoche eine "Darmgrippe" eingefangen. 3 Tage lang Durchfall und Bauchzwicken, gegen das wir "Bauch-und Magenwohl-Tee" sowie Enteroferment (sofern überhaupt schon wirksam ?) und Tierkohle einsetzten. Gott sei Dank haben die Welpen während der 3-4 Tage kein einziges Mal abgenommen! Wir nehmen an Anima hat aufgrund des Tauwetters über den verschmutzten Bauch etwas eingeschleppt. Zwar haben wir immer brav gewischt, aber das dürfte nicht gereicht haben. Die Hunde waren tagelang nur mehr mit Schlamm bedeckt. Wenigstens wurde es dann kälter und der Boden gefror wieder. Fast gleichzeit war auch der Durchfall der Welpen wieder Geschichte. Teilweise ist der Kot noch nicht ganz fest, aber es geht bergauf. Anima hat die ganze Zeit über brav weitergeputzt und so gab es weder verschmutzte Babies noch rote Popos. ;)
Die Cs nehmen nun ersten Spiezeug an, wobei sich hier das "Dottie" als besonders toll erweist. ;) Außerdem wird nun schon kräftig mit den Geschwistern, mit der Mama und mit uns gespielt. Das Heulen bzw. Jaulen wurde auch bereits entdeckt und das eine oder andere Knurren und Bellen haben wir schon vernommen. Außerdem darf Lenny mittlerweile immer nähren Kontakt zu den Welpen suchen. Auch Anuka wird nun bereits im Welpengehege geduldet. Wie immer tut sie sich als übervorsichtige "Super-Nanny" hervor und geht äußerst liebevoll mit den Buzzis um - immer bemüht nicht irgendwo draufzutreten. *g*
Die anderen müssen aber noch immer draußen bleiben...
cwurf Wie schon erwähnt haben wir durch das große Welpengehege den Entdeckungsbereich des Cs enorm erweitert, da die Welpen schon in der 2. LW kaum noch drinnen zu behalten waren. Das Wurfbett wurde entfernt, und dafür eine Ecke kuschelig zum Schlafen gestaltet.Aufgrund des Durchfalls werden wir etwas verspätet Anfang der 4. LW das erste Mal entwurmen. Die Festfutter-Mahlzeiten werden nun nicht mehr nur die Ausnahme bleiben. Und am Wochenende wird sich weisen, wer der letzten beiden Rüden zu wem ziehen darf. ;)

[19.] Besuch aus Bayern
Heute hatten die Rüden die ersten Besuch von ihren Interessenten wo auch schon mal richtig Kontakt aufgenommen werden konnte.
Für mich als Züchter war schon längere Zeit klar, dass Coby perfekt zu Sabrina und ihrer Hündin passen würde. Der fröhliche kleine Kerl, der gerne sein Stimmchen zu einem Jaulen erhebt wird nach dem heutigen Besuchstag nun fix nach Bayern gehen.
Coby ist immer gut aufgelegt, sehr verspielt und kontaktfreudig. Er hält sich sehr oft an seine Schwester Clover. Momentan der Kleinste im Wurf - aber bestimmt "OHOOO"! :)
Da Coby und sein 2tes ausgesuchtes Brüderchen sehr oft sehen wird - sind die Besitzer nicht nur Hundesportkollegen sondern auch sehr gute Freunde - müssen sich diese beiden sehr gut ergänzen. Auch sollte der Aussie-Rüde der bereits im Haushalt von Manne und Conny die Hosen an hat seine Freude mit dem Neuzugang haben. Somit kamen leider beide Rüden, die Conny als erstes in Auge gesprungen waren, nach näherer "Betrachtung", nicht in Frage.
Unser perfekt gezeichneter Corwin mit den hübschen Söckchen soll es werden! Corwin und Coby werden sich sehr gut ergänzen. Und ich bin mir sicher auch Manne hat mit dem hübschen Kerl eine goße Freude! ;)

[13.] C-Wurf - 2.Woche
cwurfDie 2. Lebenswoche war v.a. durch das Augenöffnen geprägt. Mitte der Woche hat "Klein-Coby" mit der "Prozedur" angefangen und war am Samstag auch der Erste, der mit dem Öffnen fertig war. Seine Brüder haben bis Samstag ebenso nachgezogen. Nur Schwesterchen Clover hat sich bis heute Sonntag Zeit gelassen. Wunderschöne kobalt-blaue Äuglein leuchten uns nun entgegen. Ende der 1. Lebenswoche/Anfang der 2. Lebenswoche wurden die Ohren geöffnet. Die Cs hören sich nun besonders gerne selbst beim Glucksen, Gurren, Quietschen und Wiffen zu. Außerdem reagieren sie sehr auf meine Stimme.
Alle Welpen haben mit heute nun die 1kg-Marke überschritten. Die Gewichte liegen momentan zwischen 1020g - Coby...noch immer der "Leichteste" und 1340g - Carlisle...unser "Dicker"! :)
Weiterhin sind alle besonders aktiv, machen nun bereits den gestern aufgestellten Welpenauslauf unsicher, und sind zu unserem Erstaunen äußerst mobil. Wobei sich hier Coby durch sein "reduziertes" Gewicht anscheinend am leichtesten tut...konzentriert stakst er durch den Auslauf, der nun von allen als Liegefläche angenommen wird. Mutig "stürzen" sich alle Cs über den Rand des Wurfbettes.
Überhaupt erstaunt mich die Entwicklung im Vergleich zu A-, und B-Wurf sehr. Die ersten Spiele mit den Geschwistern wurden bereits Anfang dieser Woche, noch blind, gespielt. Aktiv wird mit uns der Kontakt gesucht - wir werden beleckt, gemustert und be-plaudert.
Anima kümmert sich noch immer hervorragend um ihren ganzen Stolz. Brav wird jede Hinterlassenschaft weggeputzt, ständig wird (teilweise bereits im Sitzen) "gefüttert".
"Besuch" darf aber noch keiner empfangen werden. Anuka wird, wenn sie sich sofort auch die Couch verzieht geduldet. Alleinig Lenny darf gucken kommen. Der Rest des Rudels darf gerade mal im Vorraum bleiben, sonst wird nervös geknurrt und "warn-gebellt".
cwurf Die Kater haben verstanden, dass sie nur bis zur Wohnzimmertür kommen sollten! ;)
In der kommenden Woche werden die Cs ihre erste feste Nahrung in Form von Beef Tatar zu sich nehmen und die erste Entwurmung kommt auf die Zwerge zu. Auch wird Ende der 3 LW der erste Welpeninteressenten-Besuch erwartet. Viel Spannendes und Aufregendes für den C-Wurf!! :)
Aktuelle Fotos - Coby, Clover, Corwin, Conway, Carlisle - 2 Wochen alt - findet ihr auch auf den Seiten der Welpen!

[06.] C-Wurf - 1.Woche
cwurf Was hat sich nun seit dem 30. Jänner getan...
Alle Welpen nehmen brav zu. Momentan liegen wir zwischen über 550g und über 800g. Wobei der dicke Carlisle absoluter Spitzenreiter ist (nimmt 100g von einem Tag auf den anderen zu). Anima dürfte sehr viel Milch haben.
Sie kümmert sich sehr vorbildlich um die "kleinen" Cs, hat aber alle Pfoten voll zu tun die Kleinen unter Kontrolle zu halten - jetzt schon! *g* Ich bin schon sehr gespannt auf die Weiterentwicklung des äußerst agilen, mobilen und sehr lauten C-Wurfes!!! :))) Welch' Unterschied besteht doch zu den "netten Schogetten" -  das haben auch die Fachkräfte des CDL sofort bemerkt! *g* Irgendwie fürchte ich mich schon ein wenig davor, wenn sie wachsen und beginnen alles unsicher zu machen! :)
Man darf gespannt sein! ;)
Alle Welpen sind reserviert - mit ca. 4 Wochen wird sich zeigen wer nun wo sein zukünftiges zu Hause finden wird - die Wahl für's Leben will ja sorgfältig getroffen werden, sowohl auf Welpen-, wie auch auf Welpeninteressenten-Seite!

[02.] 1. Besuch des Clever Dog Lab - C-Wurf
Wie schon beim B-Wurf werden auch Anima's Welpen vom CDL begleitet, ihre Entwicklung genauestens beobachtet. :)
Vielleicht möchten auch diesmal zukünftige Welpenbesitzer, nach dem Auszug beim Züchter, auf diesem Gebiet weiterarbeiten?!
Balian ist ja ein fleißiger Teilnehmer! ;)
Heute fanden die Test in der 1. LW statt, wo ihre Beweglichkeit und Lautäußerungen in einem "Rasterdeckentest" aufgezeichnet wurden, ebenso wurde geprüft wie sie auf eine kurze "Schmerzeinwirkung" (Kluppe im Nacken) reagieren, und wie intensiv ihr Saugreflex ist. Wir warten gespannt auf's Ergebnis und freuen uns auf den nächsten Besuch in ca. 5 Wochen!

[01.] Happy Birthday Lenny - mein Bester wird heute schon 7 Jahre alt!
Dieses Jahr wird es uns v.a. auf Agilityturniere verschlagen, da Lenny ja bis auf einige wenige ausgewählte Breitensportturniere 2011, 2010 in Breitensport-Pension geschickt wurde. Ich freue mich schon sehr auf eine gemeinsame Agility-Saison! :)

lenny

Jänner

[29.-30.] Geburt Firehillborder C-Wurf
Kurz vor Mitternacht ging es endlich los! Am 64. Tag der Trächtigkeit wurde als Erster unser kleiner Quietscher "Coby" (290g) geboren.
Der etwas zartere Bub viel gleich durch seine besondere Agilität und sein Geplerre ;) auf. Besonders hübsch ist Coby's außergewöhnlich gezeichnete Halskrause. Er ist im Gesicht und an den Beinen schön gleichmäßig klassisch gezeichnet.
Nach einer Stunde wollte auch seine Schwester "Clover" (290g) auf die Welt kommen. Clover ist sehr dunkel, hat wenig weiß im Nacken, ebenso 4 gleich gezeichnete Beinchen und ein "Farnblatt" als Blässe auf ihrer Stirn.
Erst wieder fast eine Stunde später drängte auch "Corwin" (320g) ans Licht! Sofort fiel auf, dass er wie seine Mutter aussah. Sowohl Halskrause als auch Gesichtchen waren gleich. Ich bin schon sehr gespannt ob er sich weiterhin als Anima-Klon entwickelt! *g*
Diesmal sollte es sehr schnell gehen - ein paar Minuten nach Corwin purzelte "Conway" (320g) auf die Welt. Ich sah nur eine dunkle Fruchtblase, und eine weiße Pfote, die der Bursch wie zum "High Five" vor seine Stirn hielt. Ein großartiger Anblick - "hallo Fans, da bin ich". :) Conway hat ebenso eine lustige Halskrause wie Coby, nur ist das Weiß hier nicht so klar abgegrenzt. Er hat im Gegensatz zu Corwin der 4 weiße Patscherl trägt, 3 Socken und vorne links einen Strumpf, wodurch es sich klar von seinen Geschwistern unterscheidet. Er ist wie die anderen sehr dunkel und trägt bis jetzt mehr tan als die 3 Wuzzels davor.
Um 3h Früh kam dann schließlich Nachzügler "Carlisle" (380g) auf die Welt - es fiel sofort auf, dass dieser, bereits jetzt schon schön braun gemarkte Rüde, eindeutig dicker war. ;) Auch er hat eine eher wirre Halskrause, dafür wie alle eine klassische Zeichnung an Beinen und am Kopf.
cwurf Ein dunkler Haufen Welplinge, die jetzt schon durch ihre Lautstärke und ihr Durchsetzungsvermögen auffallen. Sie sind sehr vital und ungemein beweglich. Anima hat alle Pfoten voll zu tun sie beim Säubern bei sich zu behalten. *g* Sie ist eine übereifrige und liebevolle Mutter. Ich bin sehr stolz auf sie!
Ich bin so sehr auf die Entwicklung der Cs gespannt - eines kann man jetzt schon sagen - sie sind wunderschön. eh klar, oder?! ;)

[27.] 2ter Ultraschall
Da Anima schon seit dem 58. Tag immer wieder "simulierte" wollte ich abklären lassen ob eh alles i.O. war.
Jan nahm sich wieder einmal liebevoll für Anima Zeit, und siehe da, alles in bester Ordnung. Die Herzen schlagen kräftig und schnell, sogar die Aorta war zu sehen. Mehr konnte man übrigens nicht mehr erkennen. In Anima's Bauch tummelte sich nämlich ein großer "Knochenhaufen". 4 Herzen konnten mit Mühe gezählt werden. Man darf also gespannt sein!

[23.] Happy Birthday A-Wurf!
Heute werden Choco, Atreju, Arrow, Anima, Aslan und Anik bereits 3 Jahre alt! Mit euch hat alles angefangen! Ich bin stolz, dass ihr euren Familien so große Freude bereitet, wie ich immer wieder erfahre. Anik wird sehr erfolgreich im Sport geführt und erfüllt alle Bedingungen für einen Deckrüden. Mal sehen ob es 2012 die ersten Anik-Babies geben wird?! ;) Atreju und Aslan begleiten ihre Fraulis meist überall hin und werden ihren Bedürfnissen entsprechend gefördert und gefordert, hier werden einige Seminare und Kurse besucht um den Rüden gerecht zu werden. Choco (Alpha) hat uns 2010 unseren wundervollen B-Wurf geschenkt. Niemand im Rudel würde diese souveräne, eifrige und lern-begeisterte Hündin im Rudel missen wollen. Mal sehen ob sie 2011 endlich im Agility zum Einsatz kommt. Verstecken müssen sich sie und Werner sicher nicht! ;)
Arrow, mein "Mamakind", der Hund der so gar nicht zu motivieren war, außer es ging an die Schafe, hat 2010 eine wunderschöne UO bei der BH-Prüfung hingelegt. Als "Mali" wird er mit einem Lachen von Freunden am Platz betitelt. Er arbeitet mit mir um der Arbeit willen, da weder Interesse für Spieli noch für Leckerli besteht. Trotzdem hängt sein Herz v.a. an den Schafen. Und diesen Wunsch werden wir ihm heuer auch endlich erfüllen! Für mich ist er ein richtiger Herzenshund geworden - denn gemeinsam an den Schafen arbeiten macht so richtig Spaß! ;) Mal sehen ob wir 2011 wieder Deckanfragen bekommen. *g*
Obwohl Arrow im Gegensatz zu Schwester Anima, ungeplant geblieben ist, möchte ich ihn keinen Tag mehr missen!
Bleibt unser Seelchen Anima, zukünftige Mutter unseres C-Wurfes. Nachdem Gaia und Choco, die Mütter des A-, und B-Wurfes ja streng genommen Werner's Hündinnen sind, bin ich vor diesem Wurf natürlich äußerst aufgeregt. Ein Wurf aus der eigenen Hündin, die bei einem selbst geboren wurde. <3 Anima verkörpert alles was ich mir bei meiner Zucht wünsche. Draußen gibt sie 100% und drinnen ist sie mein Schatten den man nicht spürt. Sie hat ihr ausgesprochen tolles Gangwerk von ihrer Mutter geerbt, und auch wenn sie nicht mehr ge-showt wird, da ihr dank ihrer wilden Art einige Vorderzähnchen fehlen, so hat sie doch bewiesen wie gut sie gebaut ist, wenn auch vielleicht durch fehlendes Plüschfell, nicht nach dem Geschmack einiger Richter. Anima kann nichts verstecken und das braucht sie auch nicht - 17kg gestählter Körper, nur Muskeln und Sehnen. Während der Trächtigkeit hat sich gerade mal ein kleines festes Bäuchlein abgezeichnet. Ich freue mich sehr auf diesen vielversprechenden Wurf! Mal sehen wohin Anima's Weg nach dem C-Wurf führen wird. Mit Agility hat er sicher etwas zu tun. ;) Die BH-Prüfung dazu haben wir ja bereits erfolgreich 2010 bestanden.

friends

[09.] Firehillborder B-Wurf Treffen bei Kathi und den Bungee Borders
bwurf bwurf bwurf
Fast schon traditionell hatten wir wieder ein Wurf-Treffen bei Kathi abgehalten. Und zu meiner Freude waren alle gekommen. Sogar die Anreise aus der Schweiz, oder aus Kärnten war nicht zu weit! :) Siwana und Brooklyn hatten uns schon von Freitag weg beehrt. Es war schön zu beobachten zu welchem guten Team die beiden nach kleinen Startschwierigkeiten, geworden sind.
Nach anfänglicher, äußerst kurzer Schüchternheit, war Brooklyn sofort wieder zu Hause angekommen und wurde auch ppt. von allen akzeptiert.
Bei Kathi durften alle mal Schafluft schnuppern! Man darf gespannt sein, wer von den Schogetten auch in Zukunft "Schafe schuppsen" darf. ;) Booker und Brianna werden bei Eignung dazu sicher die Möglichkeit bekommen!
Bei einem gemeinsamen Mittagessen und Plausch haben wir das Treffen dann ausklingen lassen.
Am Parkplatz ist dann dieses entzückende Familienfoto entstanden - gar nicht so einfach 5 Schogetten auf's Bild zu bannen! *uff*
bwurfMan darf gespannt sein wohin der Weg noch führen mag - ca.  in 1-2 Monaten wird die erste große Untersuchung, das HD-, ED-, OCD-, Röntgen anstehen.
Brianna und Booker wird man wieder auf der IHA Graz sehen. Und dann ist mit Sicherheit die eine oder andere BH-Prüfung geplant. Langweilige wird es den Schogetten, oder wird es mit den Schogetten auf alle Fälle nie! :)
Es war schön zu sehen, zu welch' wunderschönen Hunden sich die Bs entwickelt haben, und welche Freude sie ihren Besitzern bereiten! <3


neueste News - News von 2011 - News von 2010 - News von 2009 - News von 2008