Headerbild - Lenny
Archiv: News 2009 neueste News - News von 2011 - News von 2010 - News von 2009 - News von 2008

Dezember

[13.] 2. Tattendorfer Hallencup
Nachdem es leider nicht möglich war, dass Werner aufgrund meines "Grippe-Ausfalls", neben Gaia, auch noch mit Lenny und Whisper startet, musste Gaia alleine die Ehre der Firehills hochhalten.
Sie legte einen anständigen A-Lauf mit nur einem Fehler hin - Rang 10! Im Jumping waren's dann leider schon 2 Fehler - Rang 13.
Ich denke nicht, dass ich beim weiteren Tattendorfer Hallencup starten werde - hat bei nur 3 Startmöglichkeiten (beim 1. Start waren wie aufgrund unseres Umzuges nicht dabei) wohl kaum noch einen Sinn.
Vielleicht starten Gaia...und eventuell auch Lenny und Whisper mit Werner.
Man wird sehen...

[11.] ENDLICH ;-) - aktuelle Fotos von Firehillborder Aslan
Dank Sonja haben wir die Prüfungsfotos anlässlich der bestandenen BGH-1,  vom 17. Oktober (siehe ältere Neuigkeiten - Oktober) erhalten!
Unser über-motivierter Prinz hatte sehr viel Freude daran! So soll's sein....aber seht selbst:

Aslan     Aslan

[5.] IHA Wels
Heute haben sich Atreju, Anik und Choco wieder in die Zwischenklasse gewagt.
Leider haben wir diesmal nicht so gut abgeschnitten.
Wobei es es mit Sicherheit nicht an den Hunden gelegen hat. Alle drei haben sich hervorragend im Stand und v.a. im Laufen präsentiert. Leider war Choco komplett haarlos! :-(
Die Ergebnisse könnt ihr auf den Seiten von den 3 As ersehen.
Nur Anuka hat wieder mal unsere Ehre hochgehalten...mit einem VV in der Jüngstenklasse mit einer netten Bewertung des Richters marschierten wir dann noch in den Ehrenring.
Leider war dieser viel zu klein. Ich denke Anuka wurde wie so viele andere Hunde einfach übersehen, standen sehr viele Hunde sogar hintereinander. Besonders gefallen hat mir, dass Anuka sich zu einem wahren Ausstellungsprofi entwickelt.
Längst nicht mehr stellt sie sich korrekt hin, oder läuft, weil sie Leckerli erwartet - sie tut dies sozusagen aus Spaß an der Freud' ;-)  mit einer Professionalität die mich manchmal doch sehr erstaunt, v.a. wenn man ihr Alter denkt.
Ein Weihnachtsgeschenk habe ich mir auch gemacht, und ein Border Collie Eisenschild zum Hängen gekauft. :-)
Das neue Haus will ja gut ausgestattet sein! ;-)

November

[28.] Atreju hat die BGH 1 bestanden!
Firehillborder Atreju ist nun der dritte geprüfte A-Wurf-Spross.
Heute legte er im ÖGV Bad Vöslau mit seinem hochschwangeren 2t-Frauli ;-) *respekt*, mit einem Gut die Prüfung ab.
Leider setzte er sich zum ersten Mal in seiner Trainingslaufbahn beim Ablegen auf Dauer, auf - blieb aber brav an seinem Platz.
Ansonst gab es nichts zu beanstanden...außer dass er vielleicht mit etwas zu großem Abstand Fuß ging - wie soll man über so einen hübschen, großen Bauch auch drübersehen?! *g*
Ines, Atreju - wir gratulieren herzlich zu dieser, unter diesen Umständen, noch tolleren Leistung! :-)

[16.] Umzug ins Sonnenland
Nach langem Suchen haben wir endlich unser neues zu Hause gefunden!
Heute sind wir auf unseren Hof in der Nähe von Pinkafeld/Bgld. gezogen.
3,6 ha Wiesen stehen ab nun unseren Hunden, uns, und den für Frühjahr 2010 geplanten Schafen, zur Verfügung.
Auf den knapp 1000m2 Baugrund stehen 2 Häuser, die ein großer Stadl verbindet.
Endlich kann ich mir den Traum eines eigenen Hundesportcenters mit Agility-und Breitensportparcour erfüllen.
Auch ziehen nächstes Jahr, wenn alles gut geht, unsere ersten eigenen Schafe ein.
Nicht nur die eigenen Hunde werden ihre Freude bei der Nutzung dieses umfangreichen Angebots haben, auch meinen Teams, sowie Freunden und Bekannten der Firehills steht einiges zur Verfügung!
Natürlich haben wir uns auch viel Arbeit aufgeladen, aber was tut man nicht alles um sich einen Traum zu erfüllen! ;-)
Ich kann euch das Gefühl gar nicht beschreiben auf meinen eigenen Wiesen die sich gleich hinter dem Haus befinden zu stehen und über meinen Hof zu blicken!
:-)
Fotos werden wir gerne nachreichen!
Die Kontaktdaten wurden unter "Kontakt" dementsprechend aktualisiert!

Whisper

[4.] Whisper hatte heute einen Röntgentermin.
Untersucht wurde auf HD, ED und OCD.
Das erfreuliche Ergebnis ist:
Frei von allen Krankheiten!!!! :-)
Auf Whispers Seite wurde das Röntgenergebnis hinzugefügt.

[2.] Alec wurde im Zuge seines Kastrationstermins heute HD-, ED-, OCD-geröngt.
Alec ist HD-A, ED 0/0, OCD-frei!
Aufgrund von Pendelhoden habe ich mich entschlossen Alec nicht für die Zucht einzusetzen.
Alec Natürlich blutet mir das Herz, wenn ich diesen in jeder Hinsicht perfekten Rüden tagtäglich vor mir habe, und doch zu wissen ihn niemals mehr als Deckrüde zur Verfügung zu haben.
Trotz diesen (einzigen) "Fehlers" habe ich mich schon lange entschieden Alec zu behalten. Wir arbeiten sehr gut zusammen, und ich bin mir sicher er wird ein würdiger Nachfolger von Lenny, sowohl im Sport, als auch im Rudel, werden. Auch wenn manche es vielleicht nicht verstehen können - die Reisen nach England haben sich für meinen Schwarzbären allemal gelohnt. Auch wenn ein Traum leider nicht in Erfüllung gegangen ist, wird Alec sein Leben lang ein Teil unserer Familie bleiben!
Die Seite von Alec wurde dementsprechend upgedatet!
Unser Tierarzt und Freund Jan meinte übrigens, dass Alec ein großartiger Deckrüde geworden wäre mit den wunderschönen Röntgenergebnissen - danke Jan für das Salz in der Wunde! ;-) *lol*

[1.]Breitenleercup
Heute waren wir schwach - extrem schwach! :-(
3 Hunde - 6 Starts (Jumping, A-Lauf) - 5 Dis.
Whisper war trotz ihrer 2 Dis noch am besten.
Das Fräulein hat sich munter und aufgeweckt gezeigt...beim Jumping war ich Schuld...beim A-Lauf wollte der Slalom einfach nicht klappen - arme Whissi - sie hatte sich so bemüht.
Leider war ich mit meinem Kopf eindeutig woanders und auch körperlich ging es mir nicht so toll.
Dadurch versaute ich Whisper leider die Möglichkeit ihren, nach dem 3. Lauf zum Breitenleercup, Zwischenstands-3.Platz, zu halten oder sogar zu verbessern.
Lenny und Gaia waren an der Misere selbst Schuld. Ich weiß, ich weiß - es sind nie die Hunde schuld - so...diesmal schon! *grml*
Lenny wurde im 4ten Lauf zum Breitenleercup dann 10ter.
Die Ergebnisse gibt es auf den Seiten der 3 Musketeere nachzulesen.
Hoffentlich läuft es im Winter besser!
Gesamt wurde Whisper 5te, Lenny dahinter 6ter und Gaia belegte im Breitenleercup den 8ten Rang!

Oktober

[27.] Die Deckrüdenbesitzerin von Merlin, dem geplanten Vater unseres Firehillborder B-Wurfes, war so lieb und hat die Wurfplanung auch auf ihre Homepage gestellt - viel Spaß beim Gucken:
http://www.drakonit.websnadno.cz/B__Firehillborder.html

[26.] Körung Traiskirchen
Choco Heute waren wir mit Firehillborder Alpha "Choco" zur Körung in Traiskirchen angetreten. Der letzte Schritt damit sie in Fußstapfen ihrer großartigen Mutter treten kann.
Den Wesenstest hatte sie ohne mit der Wimper zu zucken gemeistert. Die Körung war sehr gut organisiert und somit ging es auch rasch weiter zur Beurteilung in Stand und Trab.
Choco präsentierte sich hervorragend, und sie bemühte sich trotz des langen Stehens sichtlich.
Besonders im Lauf konnte sie wieder Punkten. Das hat sie einfach von ihrer Mutter. ;-)
Die mündliche Beurteilung von Fr. Brenner und der Körbericht fielen ausgezeichnet aus.
Gesamturteil:
"Zierliche aber harmonisch aufgebaute Hündin, mit schönen Umrißlinien, gute Kopfform, korr. gestellt und gewinkelt, bewegt sich sehr schön, frei, flott, mit schöner Rutenhaltung."
Dank Angie gibt es auch tolle Fotos von Choco, die wir gerne nachreichen.
Somit haben wir alle für uns zuchtrelevanten Dinge erledigt - dem Wurf mit Merlin steht nichts mehr im Wege und wir warten gespannt auf Choco's nächste Läufigkeit, damit wir uns auf den Weg nach Tschechien machen können! :-)

[23.-26.] Großartiges Wochenende:
Den freien Freitag nutzte ich, um mit Arrow und Lenny bei Kathi wieder an den Schafen zu üben.
Nicht mehr lange und wir haben unsere eigenen Wollis - somit werde ich jeden gut ausgebildeten Helfer brauchen können.
Besonders Arrow macht mir in dieser Hinsicht große Freude - es ist einfach schön mit ihm zu arbeiten, da er vieles einfach von sich aus mitbringt.
Ich werde mich weiterhin bemühen regelmäßig zu Kathi zu fahren  - den selbst wenn die eigenen Schafe eingezogen sind, werden wir weiterhin Trainingseinheiten brauchen um das Erlernte dann zu Hause umsetzen zu können.
Und wer weiß...vielleicht habe ich mit Arrow dann auch noch andere Ziele?! ;-)
Samstag war für die "Nicht-Hüter" ein Trainingstag in der Hundeschule eingeplant. Von 14h-18h war das Frauli am Platz.
Zuerst zeigte Anuka im Welpenkurs, dass sie schon perfekt mit Blickkontakt Fußgehen kann und das Sitzen in Grundstellung beherrscht. Nur beim Ablegen brauchen wir noch das Ausgestreckte Bein vom Frauli um uns beim Durchkriechen hinzulegen. ;-)
Alec machte große Fortschritte bei den Anfängern. Wir übten v.a. das Ablegen und Absetzen aus der Bewegung. Wenn alles gut geht, werden vielleicht Ende November doch noch zu einer Prüfung antreten können.
Mit Whisper trainierte ich bei den Fortgeschrittenen, damit wir zum Prüfungstermin in der BGH 3 starten können. Die neue Übung "Bringen über die A-Wand" stellt kein Problem dar...und alles andere beherrscht sie schon von der BGH 2. Alleinig das Abstellen aus der Bewegung werden wir noch ordentlich üben müssen. ;-)
Zum Schluss ging es mit Anima noch zum Agilitytraining. Madame ist unheimlich schnell und manchmal schon zu führig, sodass sie zu sehr auf's Frauli schaut. Aber sie zeigt sich bei allen Geräten gut...nur der Slalom ist noch zu lernen.
Am Sonntag fanden wir uns schon am frühen Nachmittag in Leobersdorf ein, um mit Choco, Alec und Whisper - den Prüflingen für den Herbst - zu trainieren.
Danach rief ich die Freunde der Firehills zu einem Treffen. So tummelten sich ab 15h, 12 Hunde am ÖGV-Trainingsplatz. Mathias (Anik), Barbara (Atreju) und Angie (Xela) verbrachten diesen wunderschönen und ungewohnt warmen Herbsttag bei Discdogging und einem Fotoshooting (danke Angie), mit uns!
Anuka wollte bei der Übermacht von Border Collies zeigen was sie kann und machte, nachdem Herrli einmal mit ihr die Breitensportbahn gelaufen war, den Parcour für sich alleine!!! Der Mund blieb allen stehen, als wir zusahen! Nicht mal unsere Border-Nasen zeigten so ein Verhalten als Junghund.
Wir ließen diesen Tag wie immer *g* bei einem gemeinsamen Essen ausklingen.
Und da Angie als auch Mathias sowieso wieder mit uns den nächsten Tag in Traiskirchen verbringen wollten, sind sie einfach gleich über Nacht geblieben. ;-)
Nachdem auch auf der Körung am Montag dank Angie wieder schöne Bilder von Choco entstanden waren, sind wir nach "bestandener Sache" beim Heurigen eingekehrt.
Das tolle Wochenende haben wir mit einem Spaziergang und leckerem Eis vom Harrer bei mir zu Hause ausklingen lassen.
Diese freien Tage schreien ja förmlich nach Wiederholung...:-)
Ich bin schon sehr auf die Fotos gespannt...

[21.] Happy Birthday Schwarzbär - Alec wird 2 Jahre alt!!!
Mein süßer Clown der kein Wässerchen trüben kann - bei ihm ist es nicht nur eine Redewendung -  ist nun schon fast 2 Jahre bei uns.
Er bereichert unser Rudel ungemein. Sei es nun als junger Welpenonkel für den A-Wurf, oder jetzt als großer Kumpel für unsere kleine Anuka.
Wenn Arrow wieder zu laut im Auto ist wird er von Alec zur Ruhe ermahnt. Sollten Hündinnen läufig sein ist er nicht aufdringlich, sondern akzeptiert seinen Status.
Lenny ist er ein gutes Gefolge, ein Beta-Rüde, der wenn es sein muss, sein Rudel aber auch verteidigt. Ansonst ist er immer friedlich und liebt Mensch und Tier!
Ich kenne Alec nur "gut drauf"...er ist nie schlecht gelaunt.
Mein Schwarzbär mit dem Traumcharakter und dem perfekten Aussehen wird nächstes Jahr die Nachfolge von Lenny im Breitensport antreten - "große Schuhe", die er sich da anzieht...mal sehen ob er ihnen gerecht werden kann?! ;-) Außerdem zeigt er sich sehr gut im Agility und UO-Training.
Man wird sehen wohin uns die Zukunft führt.
Momentan akzepiert er die Ermahnungen von Lenny nicht mehr. Wobei er niemals zu raufen beginnen würde. Er liebt seinen Chef abgöttisch. Zur Zeit strebt er nicht nach der Macht und ist glücklich mit seinem Rang. Wobei ich denke, dass er früher oder später ohne gröbere Zwischenfälle Lenny nachfolgen wird. Die dazu benötigten Eigenschaften hat er allemal.

[17.] Firehillborder Aslan besteht die BGH 1!!!
Wir gratulieren Sonja und ihrem Asi-Hasi zur bestandenen Prüfung.
Aslan ist nun nach Anik der 2te "geprüfte" Firehillborder-Nachwuchs.
Unter den strengen aber immer fairen Augen des LR Karl Weber erreichten die beiden ein Gut mit 84 Punkten.
Leider hat Aslan statt Absetzen ein Ablegen gezeigt, sonst wäre natürlich mehr drinnen gewesen.
Trotzdem eine gute Leistung, wenn man bedenkt, dass das Frauli krank auf den Platz ging.
Wir freuen uns schon auf weitere Berichte und Fotos!
Momentan darf Asi regelmäßig bei Agility-Seminaren teilnehmen.

[15.] Augenuntersuchung von Gaia und Choco:
Heute haben wir uns wieder abends auf den Weg zu Dr. Maaß nach Breitenfurth gemacht.
Choco und Gaia sollten auf die zucht-relevanten Augenkrankheiten untersucht werden...und sind von diesen auch im Jahr 2009 frei!
Beide Mädchen haben sich sehr brav untersuchen lassen. Wobei Gaia es eindeutig weniger lustig fand als ihre Tochter. ;-)
Um 21h hatten wir den Termin - und um halb ein Uhr Früh waren wie endlich zu Hause. *g*
Die Ergebnisse wurden auf ihren Seiten upgedatet!

[14.] Röntgentermin des Firehillborder A-Wurfes
Heute Abend hat sich der restliche A-Wurf (Aslan wurde ja schon am 19.09. geröngt - siehe News) bei Dr. Reinelt in Leithaprodersdorf eingefunden um eine Runde schlafen zu gehen.
Wir sind durchaus zufrieden mit den Ergebnissen. Die Hunde wurden auf HD, ED, und OCD untersucht und alle sind bei HD, und ED für frei befundet worden. OCD waren ebenso alle, bis auf Atreju frei.
Lt. Befund und persönlicher Besprechung mit Dr.Reinelt am Röntgen, wurde Atreju auf der linken Seite eine "ageheilte, diskrete OCD-Narbe" diagnostiziert, die auf eine Verletzung zurückzuführen ist. Rechts: o.B.
Wir wissen, dass Atreju voriges Jahr eine Verletzung hatte.
Somit bin ich nach dem ersten "Schock" doch sehr beruhigt.
Die aktualisierten Gesundheitsergebnisse sind auf den Seiten der Hunde zu finden.

[08.] World Dog Show Bratislava
Anuka und ich haben uns diesmal alleine auf den Weg nach Bratislava gemacht. Nach der Grenze habe ich mich mit Anuka's Züchterin Alina getroffen um bis zum Messegelände Kolonne zu fahren.
Außerdem habe ich netterweise einen Parkschein für den begehrten A-Parkplatz von ihr erhalten. ;-)
Eine Ausstellung in solchen Dimensionen ist schon ein Erlebnis! Trotz der Größe habe ich alles als sehr gut organisiert empfunden. Sowohl Veranstalter, als auch Aussteller und Standbesitzer waren allesamt sehr freundlich. Der Umgang mit den Hunden hat mir sehr gut gefallen. Es gab auch genügend Grünflächen und für die Not wurden auch Indoor-Hundeklos zur Verfügung gestellt.
Vor dem Richten hatte ich noch genügend Zeit bei Karl Weber und dem österreichischen Obedience-WM-Team vorbeizuschauen. Ich wünsche dem Team natürlich alles Gute! Die Daumen sind gedrückt!
Um ca. 11h Vormittags hatten Anuka und ich unseren großen Auftritt im Ring. Natürlich war ich sehr aufgeregt, immerhin war dies ein Lundehundkenner, ein norwegischer Richter. Doch Anuka machte ihr Sacher dermaßen gut, dass ich schnell Gefallen daran fand mit einem so showigen Lundi im Ring zu stehen. Zuerst sollte ich Anuka im Stand am Boden präsentieren, danach wurde sie auf den Tisch gehoben. Bevor noch der Richter Anuka das erste Mal angegriffen hatte, stellt er sich an meine Seite um mit mir zu reden. Das Herz rutschte mir in die Hose - stimmte etwas nicht?!
Doch als er mit einem freundlichen Lächeln meinte "Wissen Sie überhaupt, was sie da für eine ausgezeichnete Hündin haben?" war der Tag für mich gerettet. Ich grinste sicher wie Hutschpferd! *g*
Dann überprüfte er ihr Gebäude, die Winkelungen, die Zehen...bei alle dem stand Anuka wie ein Profi - auch am Tisch, obwohl wir das nicht geübt hatten. Dann hieß es runter vim Tisch und eine Runde drehen, dann noch eine Gerade vom Richter weg und auch auf den Richter zu laufen...danach wieder am Boden im Stand präsentieren. Und ich hatte schon Bedenken, weil einige Handler ihre Lundis richtig stellten, und jede Pfote einzeln richteten...Anuka hatte nur gelernt sich von selbst senkrecht vor mich hinzustellen...aber das machte sie mit so einer aufmerksamen Freundlichkeit, dass wir anscheinend wieder punkteten. Als mir der Richter beim Abschied mit beiden Händen einen überaus warmherzigen Händedruck gab und meinte, dieses Mädchen hätte noch Großes vor und er konnte gar nicht glauben, dass sie noch so jung ist, kam ich glaub ich aus dem Dauergrinsen gar nicht mehr raus. VV1 - bestes Baby ! Was will man mehr?! :-)
Der Richterbericht ging dann auch noch runter wie Öl. Alina und ich freuten uns natürlich sehr! ;-)
Papa Tuki hatte zuvor schon den World Winner gemacht, und Mama Ylvie ging diesmal leider "nur" mit dem CACAres aus dem Ring. Auch die weitere Verwandtschaft räumte recht gut ab.
Die Ergebnisse der World Dog Show könnt ihr hier nachlesen: http://wds.skj.sk/
Danach ging es endlich zum Border Collie Ring, wo ich mir 2 Deckrüden für Gaia und Choco angesehen habe. Beide Rüden hatten mich auch live völlig überzeugt. V.a. das Wesen war im Gegensatz zu manch anderen völlig i.O.! Auch wenn beide diesmal schlechter als sonst im Ring abschnitten (V und SG - beides unplatziert), war für mich alles andere wesentlich aussagekräftiger. So hatte der eine Rüde am Wochenende zuvor eine Obedience-Ausscheidung in der höchsten Stufe mit 299 von 300 möglichen Punkten gewonnen - was will man mehr?! ;-)
Jetzt müssen nur mehr die Untersuchungsergebnisse des A-Wurfes passen, dann stehen die Verpaarungen für 2010 endgültig fest!
Fast 2 Stunden hinter dem geplanten Programm ging es für Anuka nach einem Vorrichten noch in den Ehrenring. Trotz des langen Tages verlor Anuka ihre gute Laune nicht. Sie bemühte sich bis zum Schluss, und wir liefen unter Applaus in den Ehrenring ein. Obwohl sich meine Maus trotz ausgegangener Leckerli *g* nochmal ins Zeug legte, hatte sich der Richter schon anders, für "seine" Rassen entschieden. Macht nichts - ich war glücklich dabei gewesen zu sein - und froh, dass Anuka um 19h abends noch immer über beide Ohren strahlte! *stolzbin*
Endlich fand ich auch noch Zeit zum Shoppen. Ich erstand sehr schöne Autoaufkleber von Border Collie und Norsk Lundehund, und einen Stoffkennel für Anuka. Leider hatte ich nicht genug Zeit mir das volle Angebot anzusehen. Aber das was ich gesehen habe war überwältigend und v.a. nicht teuer ;-)!
Um 22h fielen wir endlich müde aber zufrieden ins Bett!

[04.] Breitensport Staatsmeisterschaft
Leider war uns diesmal der Sieg oder einfach nur ein guter Platz, wie sonst so oft, nicht vergönnt!!!
Dabei begann alles so toll am Morgen mit einer Unterordnung bei Lenny und Whisper von 55 und 53 Punkten - wie wenn sie gewusst hätten, dass es heute um etwas geht haben sie sich wirklich angestrengt.
Leider sollte die Freude nicht lange halten. Whisper verrannte sich im Slalom komplett, eine 28er-Zeit (!!!) war der "Lohn". Gut - damit konnte ich die Möglichkeit bei der Staatsmeisterschaft, also im 2ten Durchgang, zu starten schon einmal vergessen. Mit entsprechend schlechtem Gefühl ging ich kurze Zeit darauf mit Lenny in den Slalomlauf. Zuerst lief alles sehr gut - die ersten Tore meisterte er wie immer, wie auf Schienen. Zwar lief ich "auf Sicherheit" mit Ansagen von "Links und Rechts" bestimmt nicht so schnell - aber es war i.O. - bis...ja BIS Lenny das letzte Tor vorm Ziel ausließ!!! :-(
Ich musste ihn mühsam zurückholen - der Steher brachte uns eine 24er-Zeit! *mah*. 17er-Zeiten sonst, und heute sollte es einfach nicht sein.
Entnervt verließ ich den Platz. Der Grund das Versagen beider Hunde war das Fehlen des morgentlichen Trainingslaufes. Zwar sollte jeder Slalom gleich vermessen und ausgesteckt sein - aus Erfahrung weiß man aber, dass dieser bei jedem Turnier anders, oft sogar sehr dubios gestellt ist. Für Hunde die beim Hundeführer bleiben mag das kein Problem darstellen. Für meine Hunde die vorauslaufen, kann es "tödlich" sein. Leider ist es den meisten Breitensportlern aus dem Osten nicht möglich einfach mal über 3 Stunden für ein Training am Tag davor anzureisen. Und somit fehlte meinen Hunden das einmalige Durchlaufen des Slaloms am Morgen, um ihn kennenzulernen. Meiner Meinung nach ein gutes Mittel um ernstzunehmende Konkurrenz auszuschalten.
Anik erging es unter diesem Umstand beim Slalom nicht besser. Zwar hatten auch er und Mathias 55 Punkte UO, aber beim Slalom ließ Anik, dem als junger Hund auch einfach das Kennenlernen des Slaloms fehlte, ein Tor aus - 5 Fehler, 21er-Zeit!
Gaia wiederum, leider mit einer schlechteren UO, weil sie sich nicht hinlegte, lief den Slalom, da sie eher bei Herrli bleibt nicht schlecht.
Und wer denkt, nach solchen Zeiten kann es nicht schlechter werden - tja, der Tag stand irgendwie unter keinem guten Stern - wurde bei den Hürden eines Besseren belehrt.
Trotz der schlechten Zeit hatte ich wenigstens mit Lenny noch die Chance auf einen 2ten Durchgang. Whisper war, so denke ich, schon nach dem Slalom "weg".
Leider wurde diese minimale Chance bei den Hürden zu Nichte gemacht. Kurz und schmerzlos: Sowohl Whisper als auch Lenny rissen je eine Stange bei den Hürden - 5 Fehler für jeden!!! :-(
Ok - jetzt war mir nur mehr nach Heulen. Hunde die die ganze Saison keine einzige Stange berührten, während der Laufbewerbe nie Probleme hatten, versagten auf der Staatsmeisterschaft, mit tollen UO-Punkten, kläglich! Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen....
Bei einem Routinier wie Lenny und bei einer Lauf-Streberin wie Whisper war gerade an diesem Tag im Oktober einfach der Wurm drinnen.
Nach den Hürden hatte ich für mich mit dieser Veranstaltung bereits abgeschlossen. Die Hindernisbahn liefen wir dann noch mit sehr guten Zeiten, diesmal ohne Zwischenfall. Aber es war schon vorbei.
Nur Anik und Gaia qualifizierten sich für die Staatsmeisterschaft.
So konnte ich mich zurücklehnen und mit einem weinenden und einem lachenden Auge den restlichen "Firehills" die Daumen drücken.
Anik der Vizeösterreichsieger wurde, konnte bei der Staatsmeisterschaft noch auf den 8ten Rang rauflaufen. Eine großartige Leistung für den jüngsten Hund der Veranstaltung. Trotz doppelter Belastung lief den 2ten Durchgang souverän!
Gaia machte auch 2 Ränge gut und wurde sogar noch 12te!
Wenigstens den Staatsmeistertitel konnten wir in den Osten mitnehmen *hehe*! Ich gratuliere Peter mit seiner Whoppi herzlich, der nach dem Bundesmeistertitel nun auch noch den Staatsmeister mit nach Hause nehmen konnte.
Die Ergebnisse von Lenny, Whisper, Gaia und Anik könnt ihr wie immer auf den Seiten der Hunde nachlesen.
Momentan denke ich übrigens, dass dies Lenny's letzte Saison im Breitensport war. Viel haben wir zusammen erreicht - ich denke, dass der Herr sich in Zukunft auf Agility konzentrieren wird.
Nächstes Jahr würde ich gerne mit Alec und Whisper starten.
So...damit haben wir die heurige Breitensportsaison abgeschlossen.

[03.] IHA Tulln/ÖCBH Clubschau Tulln
RudelAnuka, Arrow und Choco mussten sich eine Box teilen! *g*

Von den Firehills sind diesmal Atreju, Choco, Anuka und Arrow (als "Zuschauer") zur Ausstellung nach Tulln angereist.
Es war ein netter Tag unter Freunde, von denen auch reichlich angereist waren.
Ich hatte wiedermal das Vergnügen Atreju selbst auszustellen. Der Herr präsentierte sich sowohl im Stand, als auch im Lauf, hervorragend. Seine "Araberfahne" ließ er auch brav unten.
Das Angreifen der Richterin war natürlich wie immer kein Problem. Und diesmal erhielt er endlich sein verdientes V, mit einer sehr schönen Bewertung. Die Richterin stellte ihn sogar auf den 3. Platz.
Was mich als Züchterin und die Besitzer natürlich sehr freute.
Gleich danach ging es flotten Schrittes in die Nachbarhalle um Anuka in der Jüngstenklasse auszustellen. Nicht anders erwartet erhielten wir ohne besonderen Vorkommnisse ein VV, um gleich darauf zum Border Collie Ring zurückzulaufen - war doch noch Choco in der Zwischenklasse gemeldet.
Von meiner Nachzuchthündin bin ich vollkommen überzeugt. Und genau so präsentierte sich Choco - wie ihr Mutter - war für sie alles selbstverständlich - stehen kein Problem, und sich beim Laufen richtig ins Zeug legen - so macht ausstellen Spaß. Atreju Auch die Bewertung konnte sich sehen lassen. Umso unverständlicher war dann die Platzierung. Choco wurde mit V 4 hinter Hündinnen mit klaren Fehlern gestellt. Manchmal fragt man sich wirklich...
Wir werden unser Glück wieder auf der IHA Wels probieren. Gemeldet sind diesmal Atreju, Choco, Anuka und auch Anik tritt gegen seinen Bruder in der Zwischenklasse an.

"Firehillborder Atreju"

September

[26.-27.] Harzbergturnier Bad Vöslau/Goldene Föhre SVÖ Neunkirchen
Gaia ist in meiner Abwesenheit sehr brav auf 2 Agilityturnieren gestartet.
Sogar mal ohne Stangerl reißen! ;-)
Sie dürfte das im Mittelpunktstehen genossen haben, war sie ja mit Choco und Whisper unter den zu Hause gebliebenen, und zeigte sich sogar in den Open-läufen sehr gut.
Die Ergebnisse sind wieder unter ihren Sporterfolgen aufgelistet.

[25.09.-02.10.] URLAUB
Ich bin gemeinsam mit meinen Hunden wieder auf Fortbildung in Deutschland.
Wir lesen uns am 3.10.wieder! ;-)

[20.] Agility Ortsgruppenprüfung ÖRV Neusiedl
Lenny hat heute meine Erwartungen einfach übertroffen! Eigentlich hatten wir die Prüfung als Training gesehen, bevor die Wintercupsaison beginnt, aber siehe da Lenny hat gezeigt was in ihm steckt und das sogar im A-Lauf ;-) *g*.
Jeder Zone wurde wunderschön gezeigt und im Lauf war er führig und sehr aufmerksam.
Der Lohn war ein V0, 1. Rang - der letzte 0er zum Aufstieg in die LK 2!!! Ich bin so stolz auf meinen Bub!
Leider liefen Whisper und Gaia nicht so gut. Whisper schmiss ein Stangerl und hatte eine Slalomverweigerung. *hmpf*
Gaia wiederrum vergaß einfach die Zone beim Steg - und das mit einem provokanten Sprung mit breitem Grinsen und riss gleich 2 Stangerl! ;-)
Aber wie soll so ein Lauf mit Lenny noch getrübt werden!? EBEN!
Im Tattendorfer Hallencup starten wir schon in der LK 2.
Die Ergebnisse von Gaia, Whisper und Lenny findet ihr auf ihren Seiten.

Aslan [19.] Firehillborder Aslan war heute beim Röntgen. Nach Befund von Mag. Bernhard Reinelt hat er eine B-Hüfte und ist ED- und OCD-frei! Wir freuen uns mit Sonja für das Ergebnis des als Welpe schwer verunglückten Aslan, der anscheinend sonst weiter nichts zurückbehalten hat. :-)

[18.] Hütetraining/Besuch bei den Liza' s Border Collies
Arrow Die ganze Woche hatte ich mich auf meinen fast freien Freitag schon gefreut!
Um 9.30h begann der Tag mit einem Training bei Kathi. Heute durften wieder Arrow und Lenny an die Schafe - meine Helfer-Hoffnungen für die eigenen Schafen. ;-)
Kathi gestaltete das Training wieder sehr gut und brachte uns ihre Erfahrungen auf denen von ihr besuchten Seminaren näher.
Da sieht man wie wichtig die Fortbildung für die Handler aber v.a. auch für die Trainer ist, und ich bin Kathi sehr dankbar, dass sie sich immer wieder fortbildet und so ihr Erlerntes an ihre Schüler weitergibt! Gerade ich als Hundetrainerin weiß, dass das nicht selbstverständlich ist!
Und das "Neue" hat dann auch gleich Wirkung gezeigt und wir kamen im Training an diesem Tag einen schönen Schritt weiter.
Besonders mit Arrow hat mir das Arbeiten einfach nur Spaß gemacht. Er zeigt so vieles einfach von sich aus. Und wir sind voll auf Kurs ein richtig gutes Team zu werden! Ich bin überglücklich! Auch Lenny hatte einiges zu denken bekommen und legte sich nach dem zweiten Durchgang fertig aber sich zufrieden nur mehr in eine Pfütze - auch auf meinen Großen bin ich sehr stolz.
Natürlich nutzte ich auch die Chance Choco mitzuhaben! *hehe* Das Fräulein musste zuerst mal durch aufgeringelte Rute und aufgestelltem Rückenpelz den Schafen imponieren. Auch der eine oder andere Laut kam ihr aus. Doch siehe da - plötzlich begann Madame zu denken - die Rute ging nach unten und hatte im Gegensatz zu Anima keine Probleme links-, oder rechtsherum zu gehen. Ich hoffe es wird weiter mit ihr gearbeitet! ;-)
Anik und Mathias haben auch wieder einiges gelernt und bemühten sich fleißig an der Umsetzung!
Dank Mathias (und Kathi) gibt es auch wieder einige Fotos von Lenny, Arrow, Choco und Anik an den Schafen!
Es wird nun wirklich Zeit neue Alben zu erstellen! ;-)
Nach dem Training hatten sich die Hundeführer eine Stärkung verdient - so trafen wir uns mit Elisabeth zum Mittagessen in Mank.
Danach waren wir noch zu Kaffee, Tee und Kuchen eingeladen. Den Nachmittag verbrachten wir in gemütlicher Atmosphäre, tratschend. Natürlich waren wir auch wegen dem überaus entzückenden Z-Wurf gekommen! ;-)
Bei einem Fotoshooting zeigten die Kleinen was sie so drauf haben. Und ich kann nicht verstehen, dass diese wunderhübschen, charakterlich tollen Zwerge noch keinen Partner für's Leben gefunden haben!!!
WelpeAlso Border Collie Freunde - 2 Rüden und eine Hündin vom Liza's Border Z-Wurf suchen noch ein sportliches zu Hause, wo sie bordermäßig gefördert und gefordert, und ein Leben lang geliebt werden! Hätte ich nicht schon 8 hätte ich den einen oder anderen sofort eingepackt! Kontakt: www.lizasborder.at Dort gibt es auch dank Mathias aktuelle Fotos von Zamir, Ziggy und Zamba! :-)
Danke Elisabeth für diesen tollen Nachmittag!

[13.] Agiliy Landesmeisterschaft für Wien und Niederösterreich im HSC Simmering
Whisper Auch heute Morgen musst ich mich wieder fragen, wieso man immer an den Wochenenden so früh aufstehen muss - und das auch noch freiwillig! *g*
Nach langem und ausführlichem Gemotze sind wir dann doch noch nach Wien gefahren.
Leider war der Platz wirklich mitten in Wien - tja was hatte ich bei Simmering erwartet?! ;-)
Die Auslaufmöglichkeiten waren gleich Null und somit hatten wir uns dort nicht wirklich wohl gefühlt. Ich bin einfach durch so viel Grün bei uns sehr verwöhnt und werde in Zukunft bei den Meldungen darauf achten, dass es auch für die Hunde, die nicht starten ein angenehmer Turnieraufenthalt wird, was dort einfach nicht möglich war.
Umso besser lief es dafür bei Lenny, Gaia und Whisper.
Alle drei legten wunderschöne A-Läufe hin. Leider wurden bei Lenny und Whisper wieder Zonenfehler im A-Wand Abgang entdeckt - und schön langsam frage ich mich ob das Reglement dahingehend geändert wurde, dass es nun egal ist ob der Hund in der Zone ist, wenn er trotzdem abspringt! *grml*. Bei Lenny kann ich die Richterentscheidung ja noch gerade so akzeptieren - mag knapp gewesen sein, aber Whisper war klar mit den Vorderpfoten im roten Bereich.
Aber eigentlich trübten diese 2 Fehler bei meinen 2 Großen das Ergebnis nur minimal, denn beide waren so führig und liefen einfach wunderschön und v.a. sehr schnell. Ich war einfach nur stolz. Außerdem klappten die Zonen der anderen Geräte ohne Probleme! :-)
Noch schöner als der A-Lauf war dann das Jumping.
Sowohl Whisper als auch Lenny sausten mit einer 25er Zeit führig über den Parcour. Besonders begeistert war ich von Whisper die keinen Meter zu weit lief und jede Körpersprache von mir sofort annahm. Es war so ein toller Lauf - danke meine Maus! :-)
Das Ergebnis konnte sich dann aber auch wirklich sehen lassen:
Whisper belegt den hervorragenden 2ten Rang im Jumping gefolgt von Lenny am 3ten Rang!
Die Zonenfehler im A-Lauf haben leider gesamt bessere Ränge verhindert.
So wurde Lenny großartiger 4ter gefolgt von Whisper am 5ten Platz, sowohl für NÖ, als auch für Wien und NÖ gesamt.
Für viele vielleicht der undankbare 4. Platz für mich bei so vielen Startern ein Zeichen, dass meine 2 sehr wohl vorne mitspielen und immer wieder zeigen dass sie am Stockerl stehen können! *hehe*
Werner belegte mit Gaia bei vielen DIS, den sehr guten 14. Rang für NÖ und den gesamt (W/NÖ) 18. Rang!
Die Gesamtergebnisse findet ihr auf Lennys, Gaias und Whispers Seite.
Gaia
Danke Mathias!

August 2009

[30.] 6.KOOP Cup Ost - ÖGV Wienerwald - KOOP Cup Ost- und ÖGV Cup Ost Cupfinale
Heute ging es voller Elan in den Breitensportcup-Endspurt.
Viel war drinnen,alles war offen, somit musste sich das gesamte Team der Firehills mächtig anstrengen.
Zuerst ging es zur UO. Lenny und Whisper hatten mir heute nicht so gut gefallen. Trotzdem bekamen beide gute Punkte - 53 und 52.
Gaia ging wieder sehr gut und wir fanden sie alle eindeutig unterbewertet. Anik legte eine wunderschöne UO hin. Ich hatte jedoch als Trainerin des Teams natürlich einiges auszusetzen. ;-)
Gegangen wäre es viel besser - aber die Nervosität des Herrlis machte sich deutlich bemerkbar wodurch sich einige Fehler einschlichen. Außerdem hatte Mathias vergessen beim Richter zu melden, dass Anik nicht vorsitzt. Somit wurden seine eigentlich 57 Punkte auf 52 runtergestrichen. Man kann sich vorstellen wer sich da gerne in den Hintern gebissen hätte. *g*
Aber egal - für die Laufbewerbe musst der Kopf frei sein. Es war an der Zeit alle zu geben.
Mit Lenny lief ich wieder eine schöne 17er Zeit im Slalom. Mit Whisper blieb zwar eindeutig hinter dieser Zeit aber es ist schwer frei zu laufen wenn man dem Hund noch nicht 100%-ig vertraut. Auch Gaia und Anik liefen solide Zeiten, wenn auch bei beiden der Slalom nicht zu den stärksten Disziplinen gehört.
Der Rest der Läufe - Hürden und Hindernisbahn lief bei allen wie geschmiert. Ich konzentrierte mich nicht auf das Endergebnis - ich lief einfach und das war mit Sicherheit das Beste was ich tun konnte.
Gaia erlief mit Werner wieder die schnellsten Zeiten. Und Anik meisterte trotz seiner Jugend souverän, ohne Fehler und in schnellen Zeiten die letzen 2 Laufbewerbe.
Bald standen die Turnierergebnisse fest - und wieder hatten die Firehills abgeräumt.
Die genauen Ergebnisse findet ihr wie immer auf den Seiten der einzelnen Hunde - hier mal die Highlights.
Tageswertung:
Marie-Christine und Lenny, Damen 1, 3. Rang.
Marie-Christine und Whisper, Damen 1, 4. Rang.
Werner mit Gaia, Herren 2, 1. Rang (nach gesundheitlich bedingter Pause von mehr als einem Jahr, beim ersten Antritt gleich wieder ein 1. Platz *freu*)
Mathias mit Anik, Herren 1, 2. Rang
Auch in der Mannschaftswertung stellten u.a. die Firehills die Siegerteams:
Team HAZ One gewinnt mit Mathias, Werner und Annemarie (Lee-Ann) - Platz 2 belegen Lenny, Whisper und Anik!!!

Im KOOP Cup gesamt, belegen Whisper den 3. Platz, Lenny den 6. Platz, Anik den 1. Platz, in ihren Klassen.
Und auch im KOOP Mannschafts Cup stehen die Firehills am Treppchen - Lenny, Whisper und Anik erlaufen als Team "HAZ" durch 6 Turniere den 2. Gesamtrang!

Whisper und Anik wären mit Bonuspunkten für die BUMS qualifiziert, leider ist es uns aus Termingründen nicht möglich am 27.9. nach Feldbach/Weißenbach zu reisen.

Wir sehen uns am 4. Oktober auf der Staatsmeisterschaft in Flavia Solva, mit der die Breitensportsaison ihr Ende finden wird.

[29.] Happy Birthday Mama!!!
Alles Liebe und Gute zum Geburtstag! Wir haben dich alle gaaaanz viel lieb. Deine "Enkelhunde" und deine Kinder schätzen sich glücklich so eine tolle "Oma" und Mama zu haben! Bussi
mama

[28.]Den freien Freitag habe ich wieder genutzt um bei Kathi an den Schafen zu trainieren.
Es ist schön zu sehen dass Arrow wunderbare Fortschritte macht. Auch Anima traut sich wieder mehr, wenn auch das Rechtsherum nicht so Ihres ist, denke ich, dass ich auch da noch zu ihr durchdringen werde. Und Lenny überzeugt mich sowieso jedesmal, dass er mit Sicherheit ein zuverlässiger Helfer werden wird! ;-)
Danke Kathi für die tollen Tipps - die Fortschritte sind von Training zu Training zu erkennen.

[21.-23.] IHA Wels/Middle East European Winner Wels/Centennial Winner Wels
Heute Sonntag habe ich mich auf die weite Anreise zu Ausstellung nach Wels gemacht. Selbst waren wir nirgends im Ring vertreten.
Der eigentliche Grund unseres Besuches war das "Familientreffen" mit Anuka's Papa Tuki und Mama Ylvie.
Außerdem waren auch noch einige weitere Lundehunde gemeldet. Es war schön sich mit anderen Besitzern und Züchtern der Rasse auszutauschen, und durch das gemeinsame Auftreten auch einmal als Rasse erkannt zu werden.
Das Feedback der Aussteller und Besucher der IHA gegenüber Anuka war großartig. Alle paar Meter wurden wir angesprochen und mussten unser "Rassebeschreibungs-Sätzchen" aufsagen. Anuka selbst verhielt sich dabei wie immer aufgeschlossen, freundlich und genoss es sichtlich im Mittelpunkt zu stehen.
Für Shoppen und einen Besuch beim Border Collie Ring hat dann die Zeit vorm Ehrenring auch noch gereicht.

[9.] 4. KOOP Cup Ost, SVÖ Klausenleopoldsdorf
VOLLER ERFOLG für die FIREHILLS - und das auf ganzer Linie! :-)))
Nachdem ich mich um 5h früh einige Male im Bett umgedreht hatte, und mich dabei hundert Mal fragte wie man nur so dumm sein kann an einem Wochenende für gleich 2 Turnier zu melden, bin ich dann zum zweiten Mal an diesem Wochenende viel zu früh aufgestanden, und wir machten uns auf den Weg nach Klausenleopoldsdorf.
Wir hatten den Verein schon beim offenen Training am Freitag und am Samstag äußerst positiv kennengelernt.
Die Stimmung war von Anfang an top und der Obmann sowie die freiwilligen Helfer einfach nur gut drauf - Freunde, wir kommen gerne wieder! ;-)
Mit Lenny war ich gleich mit der Startnummer 2 am Morgen dran. Lenny ging die UO mit einer sehr schönen Leinenführigkeit, pendelte leider etwas in der Freifolge, um dann die Übungen Absetzen und Ablegen wieder perfekt zu zeigen - 54 Punkte.
Braver Bub!
Bei Gaia hatte sich der Neuaufbau in der UO ebenfalls ausgezahlt. Beim Zusehen konnte ich eigentlich keine Mängel finden. Werner meinte dann dass sie manchmal seitlich etwas weg war. Auch sie zeigte alle Übungen korrekt und v.a. sehr aufmerksam, mit Blickkontakt, wie Lenny - 52 ehrlich verdiente Punkte. Eine tolle Leistung zum Wiedereinstieg nach einem Jahr verletzungsbedingter Pause.
Das Training mit Anik hatte sich wieder ausgezahlt. Auch er und Mathias zeigten eine schöne Arbeit mit 54 Punkten.
Das Highlight sollte aber erst kommen. Whisper ging wie ans Bein geklebt. Sie war aufmerksam, freudig und ging bis auf einmal mit ständigem Blickkontakt Fuß. Der Lohn waren 57 Punkte. Man war ich stolz auf meine Zaubermaus!!!
Mit so einem Polster geht man doch gerne in die Laufbewerbe.
Leider fand Lenny nach einem schnellen Slalomlauf das Ziel nicht - also ein Steher vor den letzten Torstangen der uns die tolle Zeit vermasselte. Man war ich sauer!
Gaia's Zeit war samt "Hinfaller" von Herrli ok, und Mathias lief mit Anik eine Sicherheitszeit von über 16 Sekunden - na wenn sich das nicht sehen lassen konnte.
Whisper lief den Kurs so schön rund und ich konnte mich dadurch auf mich konzentrieren. Eine schöne 17er-Zeit war der Lohn.
Lenny und ich hatten an dem Tag anscheinend nur Pech. Denn trotz der tollen UO wollte es im Laufen einfach nicht klappen.
Bei den Hürden sprang mir vor der letzten Hürde die Kniescheibe heraus - dadurch "etwas abgelenkt" *aaaaautsch* riss ich mit den linken Bein die letzte Stange - 5 Fehler! :-(
Bei den anderen klappte der Hürdenlauf ohne Probleme. Mit Whisper lief ich dann etwas ängstlich, wie auf rohen Eiern eine schlechte Zeit. Aber wer Knieprobleme hat weiß wie einem sowas aus dem Konzept bringen kann, auch wenn ich keine akuten Schmerzen mehr hatte als ich lief, lief die Angst, dass wieder was sein könnte doch mit.
Bis zum Schluss blieb es dadurch spannend. Noch war ich mit Whisper vorne, wenn auch sehr knapp.
Ebenso interessant würde es bei Gaia und Anik werden - die Platzierungen aller drei Hunde hingen vom letzten Lauf, dem Hindernisparcour ab.
Ich musste unter 13 Sekunden bleiben und durfte keine Fehler machen, die anderen durften ebenso keine Fehlerpunkte kassieren. Nervenaufreibender ging es nicht - und das bei einer Tonne zum Schluss die Probleme machen könnte. Mit Lenny lief ich locker und natürlich fehlerfrei - Energie sparen für Whisper...
Sowohl Werner als auch Mathias brachten den Sieg heim. Fehlten nur noch Whisper und ich. So nervös war ich schon lange nicht mehr. Und wirklich ich gab Vollgas und Whisper lief souvären ins Ziel. Wir blieben einiges unter 13 Sekunden.
Das war der Tagessieg!!!
So gewannen die Firehills gleich 3 Alterklassen und stellten auch noch die Sieger und Vizesieger der Mannschaftswertung.
Team HAZ (Whisper, Anik, Lenny) belegte Rang 1, Team HAZ One (Stormy, Lee-Ann, Gaia) wurde dahinter 2ter.
Herzliche Gratulation an auch an Mathias und Annemarie zum dritten Rang in Herren 1 und Damen 1 mit Stormy und Lee-Ann!
Besonders gefreut hat mich, dass das Training mit Stormy nun endlich anschlägt. Wir werden sie sicher noch hinbekommen. ;-)
Die Ergebnisse sind auf Lenny's, Gaia's, Whisper's und Anik's Seite nachzulesen.
Den erfolgreichen Turniertag ließen wir bei Spare Rips und Pfirsichbowle ausklingen. Wenn es so nett ist bleibt man gerne noch etwas sitzen!!!

[8.] Max Krebs Gedenkturnier - ÖGV Bad Vöslau
Gaia Lenny, Gaia und Whisper starteten heute wieder auf einem Agilityturnier. Das BGH-ÖPO-Agility Turnier war gut besucht und wie immer sehr gut organisiert. Die A-Läufe waren zwar eher mittelmäßig, aber die Gesamtleistung war dann wieder ok. V.a. im Jumping konnte Lenny wieder glänzen, und es war schön zu hören, dass nicht nur ich eine hohe Meinung von meinem Rudelführer habe. Wenn man auf einem Turnier auf einen großartigen Lauf angesprochen wird, platzt man denk ich gerade als "Nicht-Profi" gerne mal vor Stolz. *freu* Lenny wurde im Jumping dann Zweiter und Whisper hinter ihm Dritte. Whisper war heute überhaupt sehr gut drauf. Man merkt richtig wie erwachsen sie geworden ist, und das arbeiten/laufen mit ihr macht sehr viel Spaß. Die süße Maus bemüht sich aber auch reichlich perfekt zu sein. Was will man mehr!? ;-)
Die genauen Ergebnisse sind wie immer bei Lenny, Gaia und Whisper nachzulesen.
Auf's Endergebnis wollten wir dann nicht mehr warten - es war einfach unerträglich heiß. Weitere Stunden bis zu Siegerehrung wollten wir unseren Hunden nicht mehr antun, und dank der Schriftführung hatten wir recht bald unsere Leistungshefte und machten uns auf ins kühle Nass.
Mathias war am späten Vormittag auch wieder dazugestoßen, zum einen um wieder schöne Agility-Fotos zu schießen, zum anderen wollten wir Abend noch nach Klausenleopolsdorf fahren um für Sonntag für das Breitensportturnier zu trainieren.
Vorher wollten wir den Hunden aber noch die Möglichkeit zu einer Abkühlung bieten. Und somit gibt es nicht nur wieder großartige Agility-Fotos, sondern auch wieder Fotos an der Triesting.
Danke Mathias! Wenn meine Webbetreuung zurück ist, müssen wir uns für die Fotoalben etwas einfallen lassen. Denn es sind nun so viele Bilder entstanden die wir den Freunden der Firehills nicht vorenthalten wollen. Also bitte noch etwas Geduld.
Arrow

[7.] Heute hatte ich mir frei genommen um meine liebe Freundin und Züchterin unserer Mädls Whisper und Gaia, Elisabeth wieder mal zu besuchen.
Zum Mittagessen hatte ich die schon obligatorische Pasta Asciutta mitgebracht und nachdem wir uns daran reichlich gelabt hatten ging es zum fröhlichen Welpenknuddeln.
Der Liza's Border Z-Wurf ist (wie immer) herzallerliebst! :-) Wie auch die Würfe davor habe ich einen Favoriten. Diesmal ist es Zamir. Ein besonders verschmuster Border-Teddy, der mal wunderschön werden, und mit dem der neue Besitzer sicher sehr viel Freude haben wird. Ein sehr ausgeglichenes, verkuscheltes Persönchen!
Natürlich sind seine Schwestern und sein Bruder nicht minder lieb. ;-) Einige suchen noch ein zu Hause und warten augenuntersucht und geimpft auf den Besuch ihres zukünftigen Freund für's Leben! Wir haben auch gleich neue Fotos der 7,5 Wochen alten Welpen gemacht.
Schaut doch mal vorbei es lohnt sich! ;-) www.lizasborder.at
Am Abend stattete ich gemeinsam mit Elisabeth noch den "Bungee Borders" einen Besuch ab, und dank Kathi durfte Arrow kurzfristig an die Schafe. Und siehe da - er hat nichts vergessen. Wenn alles gut geht, kann ich ihm bald die verdiente Zukunft an den Schafen bieten. *freu*
Und dazu würde ich echt gerne wieder öfters zu Kathi fahren. Es gibt ja noch genug zu lernen.
Danke Elisabeth und Kathi für den tollen freien Freitag!!! :-)

Juli 2009

[26.] Agility, ÖGV-Cup Ost, Bad Vöslau
Ich würde gerne schreiben, dass es besser gelaufen ist als gestern...*ähm*....
Und ein bißchen besser war es dann ja auch! *g*
Zumindest Lenny hat wieder gezeigt was er im Jumping kann - das liegt ihm einfach - da ist er führig und v.a.furchtbar schnell! :-)
Diese Kombi bescherte uns den 2. Rang im Jumping und ein sehr zufriedenes Frauli! :-) So macht Agility einfach Spaß!
Whisper lief ebenso sehr brav - jedoch leider mit Stangenabwurf - warum auch immer...
Gaia war im Jumping genauso gut drauf wie gestern beim Prüfungslauf - also kein Grund zur Klage!
Nur im A-Lauf - im überaus schwierigen und einfach unschönen A-Lauf - gingen wir alle samt DIS!
Lenny, weil er dicht machte, Gaia weil sie irgendwohin lief und Whisper weil sie sich doch nicht so sicher war, ob sich Frauli nicht irrt. *g*
Wieder eine Erfahrung reicher.
Lenny wurde dann sogar noch 6ter in der LK 1 large-Tageswertung.
Die genauen Ergebnisse zu beiden Tagen in Bad Vöslau findet ihr bei den Sportergebnissen der jeweiligen Hunde.

Auch heute hatten wie wieder unseren Fotografen ;-) eingeladen. Und da wir nach dem unbefriedigenden Turnierwochende Gott sei Dank nicht all zu lange in Bad Vöslau verweilten ging es recht rasch ab ins kühle Nass der Triesting.

Rudel Somit gibt es nicht nur Fotos von beiden "Agility-Tagen" sondern auch von einem überglücklichen Border Collie Rudel, samt Anuka, dass den restlichen Sonntag plantschend, und spielend auf den Wiesen verbrachte, mit 3-fach Anhang, der sich genüsslich ebenfalls auf der Wiese ausbreitete und nach einem Bad (zumindest das Frauli *g*) die Sonne auf den Bauch scheinen ließ. So lässt es sich leben!!! *FREU*
Mehr Fotos folgen, bitte noch ein bißchen Geduld.

[25.] Agility Ortsgruppenprüfung, Bad Vöslau Naja - heute hatten wir uns ja nicht gerade ausgezeichnet!
Die Einzigen die durchkamen waren Gaia und "Herrli". Sie erreichten in der LK1 large den 6. Rang.
Sie waren eines der wenigen Teams unter vielen das überhaupt durchkam.
Whisper, Lenny und ich hatten nicht dieses Glück.
Lenny war von Anfang an unkonzentriert und ungehorsam - er meinte es einfach besser zu wissen und pfiff einfach auf meine Anweisungen. Dazu kam, dass er sehr oft bellte. Etwas dem ich überhaupt nichts abgewinnen kann! *grml* Dass die Zonen, dann natürlich stur überrannt wurden war klar.
Whisper dagegen war sehr führig und brav. Sie bemühte sich sichtlich. Leider gingen wir dann bei der vorletzten Hürde durch meinen Führungsfehler ins DIS. Ich war sehr zufrieden mit der Maus.
Mal sehen wie es morgen läuft...

Ortgruppenprüfung ÖRV HAZ Korneuburg
Firehillborder Anik besteht bei LR Karl Weber die BGH 1 mit 96 Punkten, Vorzüglich!!!
HERZLICHE GRATULATION!!! Ich bin furchtbar stolz auf euch 2!
Besonders freut mich zu hören, dass Karl sehr große Stücke auf euch hält und euch gerne in der GH sehen möchte!
Wenn ihr weiterhin so brav arbeitet, wird die GH 1 sicher nicht mehr lange auf sich warten lassen. Ihr werdet euren Weg in Obedience sicher gehen, da sind Karl und ich uns einig! :-)

Danke auch an Mathias, der nach seiner absolvierten Prüfung noch den weiten Weg auf sich genommen hat, Lennyum mit feiner Ausrüstung, tolle Fotos von unseren "Großen" zu schießen. Dank ihm sind Bilder von Lenny, Liza's Border Uma, Whisper, Woodstock und Polo entstanden! Wir werden diese an Elisabeth und an die Besitzer weiterleiten. ;-)
Mehr Agility-Fotos zu unseren Hunden gibt's bald in den jeweiligen Alben.

[24.] Den heutigen Freitag hatte ich kurzfristig zu einem A-Wurf Treffen "gerufen" - und siehe da alle fanden den Weg nach Kleinfeld! :-)
Um 18h war Treffpunkt um die Feldwege, Felder und Wiesen dieser wunderschönen Gegend unsicher zu machen.
Leider konnte Sonja mit Aslan und Tre erst später dazustoßen, da ihr Atreju gesundheitlich für einen langen Spaziergang nicht so auf der Höhe ist.
RudelSo durchstreiften 12 Hunde (10 Border Collies, eine Bella und eine Anuka *g*) die Stoppelfelder in Kleinfeld.
Dabei entstanden dank Mathias einige Fotos die ich euch gerne zeige, wenn meine Webbetreuung wieder aus dem Urlaub zürück ist. :-)
Nach dem netten Spaziergang kehrten wir im gerade "ausgesteckten" Heurigen des Dorfes, der Familie Kaiser - http://www.bmst-kaiser.at/buschenschank/ - ein!
Wir machten es uns, mit einigen Hunden die mit durften, im Gartensaal gemütlich, und genossen die kulinarischen Köstlichkeiten (einmal die Speisekarte rauf und runter bitte *g*). Auch für einen Umtrunk war gesorgt, und ein Stamperl der reichen Schnapskarte ließ diesen netten Abend enden.
Wir können euch diesen Heurigen nur empfehlen - er ist sicher einen Besuch wert! *mmmmhhhhmmm* Und die Gegend lädt zu Wanderungen ein!

[19.] IHA Oberwart
(Firehillborder Atreju, Jugendklasse)
Atreju Am heutigen Sonntag machten sich Barbara, Manfred, Mathias und ich auf um Atreju, Anima, Choco und Gaia im Ring vorzuführen. Es gibt meiner Meinung nach für Border Collies zwar wichtigere Dinge als Ausstellungen, aber sie gehören nun mal dazu, und wir haben versucht den Hunden den Tag trotzdem so angenehm wie möglich zu machen.
Heute durfte ich gleich 3 Mal in den Ring. Sowohl Atreju als auch mein "Herzi-Binki" Anima und Gaia wurden von mir präsentiert. Da ich mich in der Jugendklasse Hündinnen jedoch nicht "spalten" konnte, war Mathias so lieb und hat Choco übernommen.
Mein Dank gilt auch noch "unserem Herrli" das zu Hause geblieben, dem Rest der Bande einen schönen Tag bereitete, und somit einen heißen, anstrengenden Tag am Ausstellungsgelände ersparte.
Anuka wurde gleich am Morgen in Oberwart von ihrer Züchterin Alina übernommen um mit auf die IHA Sombately zu reisen.
Zuerst war Atreju in der Jugendklasse dran. Wie erwartet bekamen wir "nur" ein Sehr Gut 3. Atreju mag zwar ein schöner Hund sein, er liegt jedoch mit seinem Aussehen, wo er ganz nach seinem hübschen Papa Duke kommt, wohl nicht den Richtern in Ö. Einige "Fehler" sind uns wohl bekannt - man kennt ja schließlich den selbst gezogenen Hund, jedoch über manches, dass sich anscheinend von Ausstellung zu Ausstellung zu ändern scheint (großer Kopf - kleiner Kopf, großer Fang - kleiner Fang) kann man sich nur wundern.
Anima und Choco zeigten sich danach sehr gut in der Jugendklasse. Leider wurde Anima sehr runtergetragen. Die Hündin präsentierte sich so entzückend stand und lief perfekt. V.a. ließen sie und Choco die Rute wenigstens unten! ;-) Leider wurde ihre Konzentration (geklemmte Rute) dann als unsicher abgetan, obwohl sie sich ohne Probleme im Gegensatz zu anderen Hunden angreifen ließ. Und wenn man ihr ins lachende Gesicht blickte konnte man keine Unsicherheit erkennen. Sie hatte freudig mitgearbeitet - die gesamte Körpersprache und Mimik zeigten das.
So bekam sie ein Sehr Gut und wurde nicht mal platziert - im Gegensatz zu Schwanenstadt wo sie die Rute währende der Konzentrationsphase im Stand genauso trug wie in Oberwart, aber mit V2 aus dem Ring ging. Naja - neue Ausstellung neue Chance...
Choco und Mathias hatten einige Probleme beim Präsentieren im Stand. Die beiden hatten vorher keine Möglichkeit zu trainieren und trotzdem konnte sich die Leistung der beiden im Lauf und während des "Endspurtes" durchaus sehen lassen. Choco wurde mit einem SG 2 unter 7 Hündinnen platziert! :-) Danke an den Handler!!!
Kurz darauf war es dann soweit. Auch Gaia durfte in der offenen Klasse in den Ring.
Gaia ist ein alter Hase auf dem Gebiet und präsentiert sich gut und gerne! V.a. das Laufen liegt ihr sehr.
Als wir bei der Richterin zur genaueren Betrachtung standen meinte diese, dass sie "etwas gut im Futter" wäre - gell Herrli ;-) *gg*, und dass dem Rang leider abträglich sei.
Das darf nun jeder gerne selbst auslegen.
Nachdem sich alle Hündinnen nochmal im "Endspurt" im Lauf und im Stand präsentieren mussten, stand das Ergebnis fest: Liza's Border Uma "Gaia" V2, CACAres.!!!
Natürlich sind wir sehr stolz auf unsere Stammhündin!
Aslan Zur Bereicherung des Tages besuchte uns Sonja mit ihrem/unseren Asi-Hasi-Prinzen, und nach getaner Arbeit ging es ans Shoppen.
Da wir noch auf Anuka warten mussten, genossen wir nach langer Zeit wieder mal die Vorführungen, Präsentationen und Entscheidungen im Ehrenring.
Nach 17h war es endlich soweit und wir konnten auch Anuka, die in Sombately ein VV bekam, wieder in die Arme schließen.
Müde machte ich mich auf den Heimweg - wieder um einige Erfahrungen reicher!
Dieses Jahr werden es für die Border Collies nur mehr ca. 2 Ausstellungen/Clubschauen werden. Wir haben vor nach Traiskirchen und im Winter nach Wels zu fahren.
Anuka wird etwas öfters zu sehen sein! ;-) Ihre nächste Ausstellung wird zu gegebener Zeit bekanntgegeben.
Die Ergebnisse sind wie immer auf den Seiten der jeweiligen Hunde nachzulesen.
Die restlichen Fotos von Atreju, Anima, Choco und Gaia auf der IHA Oberwart sowie die Fotos der Clubschau Schwanenstadt werden bald in die Alben gestellt - noch ein bißchen Geduld. Danke im Voraus Barbara und Manfred (Besitzer Atreju) für die tollen Fotos!

[16.] Happy Birthday Herrli!!! Werner wird 34 Jahre alt. :-)

Werner

[12.] 4. KOOP Cup Ost, ÖRV HAZ Korneuburg
Den heutigen Tag verbrachten Lenny, Whisper, Arrow, Anima, Anuka und ich in unserem "2.-Heimat-Vereine" bei unseren Freunden und Teamkollegen in Korneuburg. Während Herrli samt Gaia, Choco und Alec die Ruhe bei Training und Chillen in Leobersdorf und zu Hause genossen. :-)
Das Wetter war herrlich, wenn sich der Tag auch durch sehr hohe Temperaturen auszeichnete - und die Gelsen waren "tödlich" - ich denke es gibt keinen Körperteil der nicht mindestens einen Gelsenstich aufweist *g* - sogar im Gesicht - und das juckt *waaahhh*!
Mit Lenny ging ich mit Startnummer 4, mit Whisper mit Nummer 26 ins "Rennen".
Seit einiger Zeit bin ich dabei Lenny in der UO neu aufzubauen. Und das Training hatte sich gelohnt! Lenny bekam 54 ehrlich verdiente UO-Punkte. Er schaute mich an, ging freudig und aufmerksam. Anscheinend habe ich wieder mehr Spaß in die Sache reingebracht. Whisper ging noch besser - aber das bin ich ja bei diesem GH-Fuzzi eh gewohnt! *lol* Freudig, aufmerksam am Bein klebend - leider klappte das Absetzen wieder mal nicht - ich denke diesmal kam das Kommando von mir einfach zu leise! Was wir daran schon arbeiten - sie mag es einfach nicht! :-(
Als wir dann zum LR kamen meinte er "schöne Arbeit - die 7 Punkte tun weh!" *g*
Also 49 statt 56 - schade!!!
Besonders stolz war ich auf Anik und Mathias. Bei den beiden hatten sich leider einige Fehler im Training eingeschlichen gehabt - so ging es mit den UO-Punkten von Turnier zu Turnier bergab. Nachdem jeder Welpenkäufer einen 10er-Block für's Training von mir bekommt, besucht Mathias nun regelmäßig meine Stunden. Und siehe da, das Intensivtraining vorm Turnier hat sich gelohnt. Ebenfalls 54 Punkte in der UO - sogar bei LR Karl Weber ;-) - Anik ging so schön - das Abestzen klappte mit voller Punktzahl besonders toll - top zum Ansehen. Die einzigen Fehler z.B. einmal beim Anhalten gingen auf die Kappe des Herrlis! Und beim Reinrufen (Vorsitzen-Grundstellung gehen) müssen die beiden noch was tun. Wir arbeiten dran!
Mit einem schönen UO-Polster gingen wir also in die Laufbewerbe.
Wie immer liefen wir eine 17er-Zeit beim Slalom. Da sind wir wirklich richtig gut. Nur die Hürden wollten heute einfach nicht klappen - ich fand einfach keinen Rhythmus und überlief die Stangen nicht, sondern war viel zu hoch. :-(
Mit Lenny und Whisper eine 9er-Zeit! *schäm*
Die Bahn war dann wieder i.O.! Die Zeiten mit Whisper lagen immer etwas hinter Lenny's.
Anik und Mathias waren sehr schnell! WOW! Leider räumte Mathias (nicht Anik) *g* ;-) bei den Hürden die 2te Stange ab.
Das kostete den beiden die 290er-Marke und den Tagessieg! Na das nächste Mal halt....
Lenny und ich belegten leider (wieder mal) den undankbaren 4ten Rang, gleich dahinter wurde ich mit Whisper 5te in der Aktivenklasse Damen 1. Mathias und Anik gewannen ihre Klasse!!!
Die genauen Daten zum Turnier könnt ihr unter Sporterfolge beim jeweiligen Hund nachlesen.
Auch die Mannschaftswertung war sehr erfreulich. Lenny, Whisper, Marie-Christine, sowie Teamkollegin Isa mit Nikita holten sich den Tagessieg mit Team HAZ 1. Anik mit Mathias wurden mit dem Team HAZ 2, 2te im Teambewerb.
Ein schöner Heimsieg!!!
War ein klasse Tag, den ich entspannt mit meinen Hunden unter Freunden verbrachte. Die "Zaungäste" Arrow, Anima und Anuka verhielten sich übrigens sehr brav. Bin sehr stolz auf meine Youngstars!
Das nächste BSP-Turnier findet am 09/08/2009 in Klausenleopoldsdorf statt.

[8.]Whisper Liza's Border Whisper blue wird heute 3 Jahre alt!
Happy Birthday unsere süße Zaubermaus. Du hast zwar etwas länger mit der Entwicklung gebraucht als beispielweise Lenny, oder auch Gaia, aber du hast dich zu einer wunderbaren Hündin gewandelt, die auf dem besten Weg zu einem Verlasshund ist!
Nichts macht mehr Spaß als mit dir über den Agilityparcour zu flitzen, eine UO zu gehen oder dich im Breitensport zu führen. Du bist ein ganz besonders Persönchen, das ein großartiges Wesen hat und jedem Menschen gerne zeigt wie es am liebsten gekrault werden möchte. Oft sehr aufdringlich jedoch niemals schlecht gelaunt.
Du bist eher unerwartet, jedoch trotzdem wohl überlegt in unser Rudel gepurzelt - eine WHISPER würden wir nie mehr missen wollen.
Danke Elisabeth dass du uns diese einzigartige Hündin anvertraut hast. Sie vereint alle Vorzüge ihrer Ahnen und setzt ihre ganz eigene Persönlichkeit einfach oben drauf!
Wir haben dich lieb Whissi-Dhissi mit den Micky Mouse-Ohren.

[6.]Troya Wie schreibt man einen Nachruf für einen Hund, der solange er lebte einem das Herz zu Füßen gelegt hat?
Meine Ziehhündin, Beauceron Troya Crna Perla ist nicht mehr - eine Ära geht zu Ende!
Der Schmerz sitzt noch zu tief um eigene Zeilen schreiben zu können - im Kopf habe ich alle Worte die diese einzigartige Hündin beschreiben könnten.
Doch all diese Ehrerbietungen kann ich (noch) nicht zu Papier bringen. Was schreibt man über einen Hund, der so lange ein Teil seines Lebens war - der so voll Stolz war und seine Familie so geliebt hat, der immer hundert Prozent gegeben hat, bis zum Schluss? Ein Teil meines Herzens ist heute mit dir gegangen! Und auch wenn du nicht mir gehört hast, so warst du doch mein Hund!
Voran Troya - lauf voraus - du bist deinem Rudel nur Vorangegangen!

Troya

3 Tage

Wenn Du jemals ein Tier liebst, dann gibt es drei Tage in Deinem Leben, an die Du Dich immer erinnern wirst...
Der erste Tag ist ein Tag, gesegnet mit Glück, wenn Du Deinen jungen neuen Freund nach Hause bringst. Wenn Du Dein erwähltes Haustier nach Hause gebracht hast und Du siehst es die Wohnung erforschen und seinen speziellen Platz in Deinem Flur oder Vorraum für sich in Anspruch nehmen - und wenn Du das erste mal fühlst, wie es Dir um die Beine streift - dann durchdringt dich ein Gefühl purer Liebe, das Du durch die vielen Jahre die da kommen werden mit Dir tragen wirst.

Der zweite Tag wird sich acht oder neun Jahre später ereignen. Es wird ein Tag wie jeder andere sein. Alltäglich und nicht außergewöhnlich. Aber, für einen überraschenden Moment wirst Du auf Deinen langjährigen Freund schauen - und Alter sehen, wo Du einst Jugend sahst. Du wirst langsame überlegte Schritte sehen, wo Du einst Energie erblicktest. Und Du wirst Schlaf sehen, wo Du einst Aktivität sahst. So wirst Du anfangen, die Ernährung Deines Freundes umzustellen - und womöglich wirst Du ein oder zwei Pillen zu seinem Futter geben. Und Du wirst tief in Dir eine wachsende Angst spüren, die Dich die kommende Leere erahnen lässt. Und Du wirst dieses unbehagliche Gefühl kommen und gehen spüren, bis schließlich der dritte Tag kommt.

Und an diesem dritten Tag - wenn Dein Freund gehen muss, wirst Du Dich einer Entscheidung gegenüber sehen, die Du ganz allein treffen musst - zugunsten Deines lebenslangen Freundes, und mit Unterstützung Deiner eigenen tiefsten Seele. Aber auf welchem Wege auch immer Dein Freund Dich vielleicht verlassen wird - Du wirst Dich einsam fühlen, wie ein einzelner Stern in dunkler Nacht. Aber wenn Du ehrlich zu der Liebe für dein Haustier stehst, für das Du die vielen von Freude erfüllten Jahre gesorgt hast, wirst Du vielleicht bemerken, dass eine Seele - nur ein wenig kleiner als Deine eigene - anscheinend mit Dir geht, durch die einsamen Tage die kommen werden. Und in manchen Momenten, wenn Dir dein Herz schwer wird, wirst Du vielleicht etwas an Deinen Beinen entlangstreichen spüren. Nur ganz ganz leicht. Und wenn Du auf den Platz schaust, an dem Dein lieber - vielleicht liebster Freund - gewöhnlich lag, wirst Du Dich an die drei bedeutsamen Tage erinnern. Die Erinnerung wird voraussichtlich schmerzhaft sein und einen Schmerz in Deinem Herzen hinterlassen. Wahrend die Zeit vergeht, kommt und geht dieser Schmerz als hätte er sein eigenes Leben. Du wirst ihn entweder zurückweisen oder annehmen, und er kann Dich sehr verwirren. Wenn Du ihn zurückweist, wird er Dich deprimieren. Wenn Du ihn annimmst, wird er Dich vertiefen. Auf die eine oder andere Art, es wird stets ein Schmerz bleiben.

Aber da wird es, das versichere ich Dir, einen vierten Tag geben - verbunden mit der Erinnerung an Dein geliebtes Tier. Und durch die Schwere in Deinem Herzen wird eine Erkenntnis kommen die nur Dir gehört. Sie wird einzigartig und stark sein, wie unsere Partnerschaft zu jedem Tier, das wir geliebt - und verloren haben. Diese Erkenntnis nimmt die Form lebendiger Liebe an - wie der himmlische Geruch einer Rose, der übrigbleibt, nachdem die Blätter verwelkt sind. Diese Liebe wird bleiben und wachsen - und da sein für unsere Erinnerung. Es ist eine Liebe, die wir uns verdient haben. Es ist ein Erbe, das unsere Haustiere uns vermachen, wenn sie gehen. Und es ist ein Geschenk, das wir mit uns tragen werden solange wir leben. Es ist eine Liebe, die nur uns allein gehört. Und bis unsere Zeit selbst zu gehen gekommen ist, um uns vielleicht unseren geliebten Tieren wieder anzuschließen - ist es eine Liebe, die wir immer besitzen werden.

Juni 2009

[28.] 3. Breitenleercup, ÖRV Wien
Ich denke wir waren die einzigen die heute Glück mit dem Wetter hatten. In Breitenlee war das Wetter mehr als ok - einmal ein kurzer Niesel-Guss - sonst blieb es den Tag über trocken mit angenehmen Temperaturen.
Leider waren die Läufe von Gaia und Lenny heute sehr enttäuschend! :-(
Lenny ging schon mal bellend in das Jumping - und wenn er die Klappe nicht halten kann, dann ist die Konzentration auch weg - und somit flog gleich mal ein Stangerl.
Durch meine eigene Schuld - ich rief Lenny nach der gefallenen Stange ein entrüstetes "Lenny" in den Tunnel hinterher...Lenny dreht im Tunnel um, um das Frauli nochmal vorzuführen - kassierten wir noch eine Verweigerung dazu. Schade, da der anspruchsvolle, eckig gestellte Parcour von Hr. LR Smollnig eigentlich Lenny total gelegen wäre. *grml*
Gaia war im Jumping eigentlich recht brav, wenn auch wieder Stangen flogen.
Nur Whisper hielt die Ehre der Firehills hoch und rannte mit einer gefallenen Stange noch auf Rang 4 im Jumping. Sie war sehr führig, nahm die Wendungen eng und erlief uns mit einem tollen Slalom eine gute Zeit.
Im A-Lauf zeigte Whisper wieder die gleiche Leistung. Leider zwar wieder eine Stange - ich muss herausfinden woran das liegen könnte, da sie sonst kein typischer "Stangenmitnehmer" ist - vielleicht mache ich irgendetwas falsch? - aber der restliche Lauf samt Zonengeräte und Slalom waren wunderschön anzusehen, v.a. da sie keine Zeit liegen ließ, die Hürde wo nötig eng nahm und an den Geräten präzise arbeitet. Ich war richtig stolz auf sie! Auf ein gutes Gesamtergebnis rechneten wir und mit einem Fehler aber trotzdem keine Chancen aus.
Gaia verweigerte gleich 3 mal den Slalom :-( und Lenny riss gleich die Starthürde, bekam wieder mal ungerechtfertigt einen Zonenfehler beim A-Wand Abgang (er war mit allen 4 Pfoten in der Zone, und zeigte diese Exaktheit auch bei Steg und Wippe!!!), und dann fädelte er auch noch beim letzten Slalomstangerl, ohne dass Frauli es bemerkte. aus und somit DIS - eh schon wurscht! *g*
Ergebnis:
Lenny wurde im Jumping, 9ter, gesamt 13ter.
Gaia wurde im Jumping, 13te, gesamt, 14te.
ABER: Whisper gewann mit diesem einen Fehler den A-Lauf!
Als das Ergebnis aushang wollten wir unseren Augen nicht trauen!
Whisper gewinnt das 3.Turnier zum Breitenleercup - 1. Platz, LK 1 large!!! WOW!!!
Wir sind alle, samt Elisabeth (www.lizasborder.at) stolz auf unsere Zaubermaus!
Auch Bruder Liza's Border Woodstock red startete, und so konnten Marion B. (Besitzerin von Woodstock "Willi") und ich, Elisabeth ein nettes Foto der beiden Geschwister per MMS zukommen lassen. :-)
Die Ergebnisse sind wie immer unter Sporterfolge/Agility auf der Seite des jeweiligen Hunde zu finden.
3. KOOP Cup Ost, ÖRV Böheimkirchen
Während wir Breitenlee unsicher machten, hat ein anderer Teil der Firehills seine Zelte in Böheimkirchen aufgeschlagen!
Anik und Mathias kämpften tapfer gegen Regen und Matsch an. Leider waren die Armen englischem Wetter ausgesetzt - umso mehr lassen sich die Zeiten und das Ergebnis sehen.
Anik läuft mit Mathias in der Aktivenklasse Herren 1 auf den 2ten Platz - wie beim letzten Mal - nur geschlagen von sich selbst (Mathias+Stormy- wir gratulieren zum Sieg) ;-)!
Ab nun werden wir euch nicht mehr "im Stich lassen" und gemeinsam mit euch im Team auf jedem weiteren Breitensportcupturnier antreten! ;-)
Unser Team, des HAZ Korneuburg, HAZ One, belegt in der Mannschaftswertung den 8ten Rang! Wir gratulieren herzlich und sehen uns beim "Heimturnier" am 12. Juli!!!
Anik's Breitensportergebnis ist auf seiner Seite unter Sporterfolge/Breitensport nachzulesen.

[22.] Choco ist seit diesem Wochenende läufig. AlphaSofern sich Alec und Lenny nicht sehr täuschen *lol*, durchlebt unser Mädchen schon zum 2ten Mal eine Läufigkeit, und hat somit ihrer Schwester Anima einiges voraus! ;-) Damit kommt sie auch so gar nicht nach der weiblichen Ahnenreihe. *g* Unser Mädchen wird, oder ist halt schon erwachsen, auch wenn wir das so gar nicht glauben können, wenn wir sie jeden Tag vor uns haben. Die As sind und bleiben irgendwo unsere Babies! *seufz*

[21.] Agility-Ortsgruppenprüfung, ÖGV Berndorf
Nach dem gestrigen Regentag, hatten wir heute einen sonnigen Nachmittag in unserer "Nachbarschaft", dem Trainingsplatz des ÖGV Berndorf.
Unter den strengen Augen des LR Hr.Ollinger traten Lenny, Whisper und Gaia in der LK1 large an. Wenn es auch eine kleine Ortgruppengrüfung war, hatten wir doch alle unseren Spaß, und waren mit vollem Eifer bei der Sache.
Whisper hatte leider eine Verweigerung und einen zu frühen Absprung beim Wand-Abgang - hab ich ehrlich nicht gesehen - Herrli auch nicht - kann man nichts machen. Dafür klappte der Slalom hervorragend!! Brave Maus!
Gaia lief sehr flüssig, wenn auch mit kleineren Fehlerchen - ABER- die Stangen blieben oben!! Juhuuu!
Lenny, der die LK 1 gewann, hatte leider einen Zonenabgang im Steg - den wir wieder nicht sahen - ich war im Abgang bei ihm und er war mit beiden Vorderpfoten drinnen - was solls! ;-)
Ein drittes V0 wäre zwar schön gewesen - aber es kommt bestimmt! *g*
War ein angenehmer Nachmittag - wir kommen gerne wieder! :-)
Die Ergebnisse könnt ihr bei Lenny, Gaia und Whisper nachlesen.

[20.] Ortsgruppenprüfung, ÖGV Leobersdorf
Bei strömendem Regen legten Gaia mit Werner die BGH 3 , und Whisper mit mir die BGH 2 ab.
Die Hunde störte der Regen nicht sehr, Gaia etwas mehr als Whisper, die völlig gelassen blieb!
Viel gibt es nicht zu erzählen, denn beide Mädls zeigten sich sehr brav. Leider blieb Whisper in der Freifolge einmal zurück, und Gaia stand beim Ablegen auf, blieb aber während Whisper das Laufschema der BGH 2 zeigte, stur auf ihrem Platz stehen. *g*
Besonders stolz waren wir auf Voransenden und Apportieren, das beide vorzüglich ausführten. Damit schlugen wir sogar das ÖPO-Niveau dieser Übungen. Leider schien es dem Richter nicht genug zu sein, und er schickte Gaia und Whisper völlig unterbewertet mit einem Befriedigend und einem Gut vom Platz. Wohingegen er bei den ÖPO-Prüfungen so manches Auge zudrückte. Schade um die guten Leistungen unserer Mädls. Aber Gaia hat die BGH nun hinter sich, und Whisper wird wenn alles gute geht bald die BGH 3 machen. Danach würden wir gerne einiges neu aufbauen und in Obedience weitermachen.
Und für Lenny hab ich mir, nach den gezeigten ÖPO-Prüfungen, fest vorgenommen mehr Fährten zu gehen und endlich die ÖPO 1 zu machen - faules Stück ich! *lol*
Die Punkte sind auf Gaia's und Whisper's Seite nachzulesen.
Dafür hat Anuka allen gezeigt, was sie schon als Welpe drauf hat. Beim Welpentest zeigte sie sich vorzüglich!
Den Parcour meisterte sie ohne mein Zutun, und ohne Leckerli in perfekter Leinenführigkeit.
Das Hereinrufen machte sie sowieso mit Links (zumindest am Trainingsplatz *lol*). Und bei der Lärmbelastungsprobe, wollte sie als einziger Welpe sogar dem "Schepperkübel" voll mit Steinen hinterher! Was will man mehr. Ein wesensfester, überaus gelehriger Welpe - unsere Anuka Lunde von Amon-Sul. :-) Ergebnis: Welpenkurs mit ausgezeichnetem Erfolg abgeschlossen! :-)

[18.] Heute ist bei unserer lieben Freundin und Züchterin Elisabeth K. der Liza's Border Z-Wurf zur Welt gekommen! Die Firehillborder "Verwandtschaft" wünscht den Zwergen ein bordergerechtes zu Hause, wo sie ein Leben lang geliebt, und nach ihren Bedürfnissen, gefördert und gefordert werden. Infos zu den 2 Jungs und 2 Mädls gibt es hier: www.lizasborder.at

[13.] Happy Birthday Frauli!!! Marie-Christine wird 27 Jahre alt. :-)

Marie-Christine

[11.] 2. KOOP Cup Ost, SVÖ Wiener Neustadt
Diesen Feiertag haben die Firehills das Breitensportturnier in Wiener Neustadt unsicher gemacht.
Leider konnte nur Lenny antreten, da Whisper sich an einer unachtsam weggeworfenen Flasche die Vorderpfote böse aufgeschnitten hatte, und leider nicht auftreten konnte.
:-(
Lenny, diese "Rübe" hatte bei der UO diesmal nichts anderes zu tun als Frauli mal komplett zum Narren zu machen. Dass er den UO-Teil nicht sonderlich mag wissen wir ja, aber heute hat er mit seinem Verhalten das Faß zum Überlaufen gebracht.
Nicht nur die Leinenführigkeit und die Freifolge waren heute schlampig - NEIN - werter Herr meinte diesmal nicht mal mehr beim Hereinrufen prompt kommen zu müssen. Ca. 5 Meter vor mit blieb er stehen um zu schnüffeln (!!!!!!!!!!). Na "großartig" - 46 Punkte UO. Ich hätte auch noch Punkteabzug in Kauf genommen, wenn ich ihn gleich vor Ort und Stelle, fressen hätte dürfen. *GRML*
Wir werden jetzt mal das Training umstellen müssen. UO nicht mögen gut und schön - aber Erlerntes bei einem 5 Jahre alten, vorzüglich geprüften Hund, nicht abrufen zu können - das geht nicht - und hat jetzt ein Ende!
Eigentlich wollte ich zur Strafe in gar keinen Laufbewerben für diesen Tag mehr starten. Dem Team zu Liebe haben wir es dann doch gewagt.
Und wie wenn Lenny gespürt hätte, dass Feuer am Dach ist, hat er sich bei Slalom, Hürden, und Hindernisbahn besonders angestrengt.
Mit sehr guten Zeiten, ohne Fehler liefen wir von dem schlechten Rang 14. nach der UO, noch vor auf Rang 4. von 20 Startern in Damen 1!!!
Zum Vergleich - mit 283 Punkten, Vorzüglich, hatten wir in der Vergangenheit schon diese Klasse gewonnen. ;-)
Diese Leistung hat schon einigen Ärger der sich angestaut hatte, Wett gemacht.
Von der Leistung in den Jahren davor sind wir zwar diese Saison etwas entfernt, aber wir betreiben ja 2009 haupsächlich Agility, was keine Entschuldigung , aber vielleicht eine Erklärung sein könnte.
In der Teambewertung wurden wir, das HAZ Korneuburg noch 5te!
Anik wurde mit Mathias in H1, 2ter. Leider war die UO diesmal auch nicht die Besten, aber auch die beiden sind wie Lenny und ich, einfach nach Vorne gelaufen. ;-)

Leider können wir beim 3. KOOP Cup Ost in der schönen OG des ÖRV Böheimkirchen nicht dabei sein, da gleichzeitig der Breitenleercup im ÖRV Wien stattfindet.
Wir bedauern das natürlich sehr, da wir uns bei unseren Freunden dieser Ortsgruppe immer sehr wohl gefühlt haben, und das Turnier in Böheimkirchen immer ein Fixpunkt im Turnierkalender war - kann man nichts machen.
Die Daumen für unser Team sind natürlich gedrückt.
Wir sind dann wieder bei unserem Heimturnier im ÖRV HAZ Korneuburg anzutreffen.

Die Ergebnisse von Lenny und Anik könnt unter dem jeweiligen Hund, unter Sporterfolge nachlesen.

[9.] Anuka ist nun "schon" 12 Wochen alt - das hat sie zum Anlass genommen ihrer Familie im Kennel "von Amon-Sul" einen Brief zu schreiben. :-)

Hallo Menschenmami, hallo Mami!
Es geht mir ganz gut...auch wenn ich heute toll schreien hab müssen, weil ich einfach über den Haufen gelaufen wurde! SOWAS!
An sonst wurde ich gut aufgenommen.
V.a. die jungen Bordernasen dürften mich mögen, die spielen sogar mit mir...wenn sie auch meine Spiele oft nicht verstehen. Wie intelligent sollen die nochmal sein? NAJA *g*
Aber als Liegematten sind sie super. Beim Laufen auf der Wiese legen sie sich ja ständig hin - laufen - hinlegen - laufen -hinlegen. Und mein neues Hobby ist es mich drüberzulegen. Denn von Dingen auf denen man liegt kann man nicht umgerannt werden - schlau gell!? ;-)
Lenny guckt immer ganz streng, und nur wenn ich gerade mal daran denke etwas anzustellen, knurrt er schon, oder schnappt auch mal - aber wenn ich dann plärre kommen alle Mädchen und auch Alec und müssen gucken was ich hab - und Lenny verzieht sich schmollend auf die Terrasse. Hihi hab die ganz schön in der Hand ähm Pfote!
Die 2 Mädchen Anima und Choco sind richtig gute große Schwestern...bei denen darf ich auch in der Box im Auto fahren...und wenn sie zu singen beginnen, wenn es zur Wiese geht, oder auf den Platz dann hab ich gelernt mitzuschreien! Lustig!
Heute war ich in der Hundeschule...bei den Welpen...hab in einer Minute gelernt in Grundstellung zu sitzen, und erstes Fussgehen mit Blickkontakt so ganz ohne Hopsen kann ich auch schon. Der Parcour war sowieso ein Witz für so ein Klettermaxi wie mich. Und die anderen Hunde waren bis auf ein Westie Mädchen langweilig...bitte was denken die was mich noch schocken kann? Ich erzähle nervigen, anderen Welpen wenn sie mich knilchen wollen dann dass ich 7 Border-Nasen zu Hause habe, oder dass sie im Auto auf mich warten...dann lassen sie mich in Ruhe! ;-) Aber ich kann mich auch alleine sehr gut durchsetzen. Bin sehr selbstbewusst, verspielt, gelehrig und einfach zum Knutschen...sagen meine neuen Menscheneltern. Manchmal gehe ich beim Spazierengehen meinen eigenen Weg...so ganz ohne Rudel.
Ich schlafe schon brav durch und bin gaaaanz stubenrein! Meine Box ist toll...da ist sooo viel Spiel -und Kauzeug drinnen.
Meine Menschen-Oma hab ich auch schon kennengelernt. Und sie hat im Gegensatz zu Border Nummer 6 und 7 gar nicht gefragt ob meine neue Mama einen Vogel hat...sie hat mich gleich ins Herz geschlossen, rumgetragen und an der Leine rumgeführt als wäre ich ihre! So ein lieber Mensch! Manchmal passt sie auch auf uns alle auf. Da hab ich dann immer Sonderrechte! ;-)
Wo ich auftauche muss Mama ihren Auskunft-Satz runterratschen um zu erzählen was ich bin und was ich kann! Also ich bin ja das Highlight auf jedem Turnier.
Apropos Turnier...die Agility-Geräte finde ich auch toll - nur darf ich momentan nur in den Tunnel - öde - will schon auf den Steg und die Wand und die Wippe - aber ich darf nicht! *bäh* Angst vor Höhen und Dunkelheit hab ich keine - meine Eltern denken dass ist vom Klippen-Klettern! ;-) Naja was weiß man...
Außerdem schleppe ich alles rum...egal wie schwer...Mama versucht das positiv zu verstärken... nennt sie das. *lol*

Das war's mal von mir..
Eure Anuka

Mai 2009

9) [30.-31.] Agility: Österreichische Meisterschaft und Pflingstturnier - oder 2 V0 an einem Wochenende! ;-)
Diesen Samstag machten wir uns zeitig in der Früh, trotz Dauerregens, auf den Weg in den ÖRV Pottendorf.
Das Wetter war einfach nur furchtbar - eisig - und trotz guter Ausrüstung waren wir binnen kurzer Zeit nass und kalt.
So verbrachten wir die meiste Zeit bei laufendem Motor und Heizung im Auto. Nur um zwischendurch zu besichtigen oder zu laufen.
Gott sei Dank hörte es zu Mittag endlich auf und der Tag endete sogar noch sonnig! :-)
Gleich zu Beginn war ich mit Whisper dran. Gestartet wurde mit dem A-Lauf. Die brave Maus lief trotz der Verleitung (Tunnel-Steg) gleich zu Beginn sehr schön.Leider fädelte sie beim letzten Stangerl im Slalom aus. Der daraufhin wiederholte Slalom brachte uns so aus dem Konzept, dass das Hürdenstangerl danach gerissen wurde. Der Rest lief dann einfach nicht mehr so rund, obwohl Whisper sehr führig war, kam noch eine Zone dazu. Schade. Aber immerhin durch, was ja genug nicht schafften.
Gaia sollte die nächste sein. Leider gab es wieder Schwierigkeiten beim Slalom. Ansonst lief sie sehr brav.
Als Letzter im Bunde kam Lenny dran. Und was soll ich sagen - der Lauf war einfach ein Traum - schnell, führig und konzentriert in den Zonen meisterte er den nicht gerade einfachen A-Lauf. Der Lohn dieser schönen Teamarbeit erbrachte uns unser erstes V0!!! Mit diesem Ergebnis belegten wir an diesem Tag den 2. Platz im A-Lauf.
Mit gutem Gefühl gingen wir an diesem Tag in den Jumping-Bewerb.
Whisper hatte leider 2 Stangerl abgeräumt. Völlig untypisch! Ich konnte auch keinen Fehler beim Führen entdecken. Vielleicht war ich zu schnell?
Aber alles in allem trotzdem ein schöner Lauf, mit korrekt ausgeführtem, flottem Slalom - was will man mehr.
Auch Gaia kam sehr gut, und noch konzentrierter als beim A-Lauf, mit Herrli durch.
Lenny's Lauf stand leider unter dem Sprichwort - Sieg und Niederlage liegen oft knapp zusammen. Es lief so gut - zu gut! Mit einer schnellen Zeit gingen wir in die Zielgerade - 2 Hürden nach dem Tunnel. Ich machte Tempo damit ich die nach rechts gehende Hürde sperren konnte, da Lenny bei einer Gerade gerne abbiegt. Ich war ihm zu schnell! Gehetzt riss er die vorletzte Hürde, und das Stangerl landete hinter uns am Boden! NEIN! :-(
Somit war der Meistertitel für uns unerreichbar - es war vorbei - mit nur einem Stangerl bereits nur mehr 11. Rang in diesem Jumping!!
Vielleicht sollte es dieses Jahr einfach nicht sein. ;-)
Am Sonntag ging es mit neuer Energie in die Läufe des Pfingstturniers.
Diesmal durfte Lenny als Erster von unserem Trio an den Start.
Begonnen wurde heute mit dem Jumping. Das hatte es in sich!!! Ein sehr schwerer Lauf wartete auf die Teams.
Lenny und ich legten ein Jumping hin, das sich sehen lassen konnte. Vielleicht gerade weil der Lauf so seine Ecken und Kannten hatte, mag er uns gelegen sein.
Zwar wurschtelte ich die Passage nach der Mauer etwas da ich plötzlich auf der falschen Seite war - aber Lenny reagierte prompt.
Vor einer schweren Tunnel-Stelle kassierten wir zwar ein Stangerl, aber das war uns bei diesem Parcour egal...durchkommen und nicht zu viele Fehler war angesagt - und das erfüllten wir allemal! Lenny und mir erbrachte das im Jumping den 3. Platz.
Auch Gaia und Whisper zeigten sich wieder sehr gut. Wenn sie auch nicht so sicher laufen, sind sie doch sehr führig und v.a. schnell.
Gaia kam gut durch. Whisper zeigte mir klar dass wir den Weitsprung im Training zu wenig oft auspacken. Ein Frauli, dass sich aufgrund einer Tunnel-Angst zu sehr nach rechts eindreht, tat sein Übriges dazu, dass Whisper über die Wand ins DIS flog. Ok...wir verließen den Parcour! *g* Nicht lange ließ der A-Lauf auf sich warten. Das Team des ÖRV Pottendorf war wie immer bemüht den Ablauf so reibungslos wie möglich zu gestalten. Auch für das leibliche Wohl war mit großer Karte gesorgt. Mmmhhmmm - lecker Grillfleisch! :-)))
So gut gestärkt kamen Lenny und ich schon wieder dran.
Lenny war einfach genial drauf dieses Wochenende. Auch für den letzten Lauf galt das Motto - Lenny kam, sah,lief und siegte!
Unser zweites V0 und diesem Wochenende!!! Diesmal war der 1.Platz im A-Lauf der Lohn.
Gaia lief so gut - doch dann führte Herrli sie über die A-Wand statt über den Steg ins DIS! Na geeeehhhh.... *g*
Whisper wiederrum versaute sich mit einer Zone ihr erstes V0. Dafür reichten die Nerven dann leider doch noch nicht. Ein 7. Rang lässt sich aber durchaus auch sehen wie ich finde! Immerhin waren an diesem Wochenende immer um die 50 Starter in der LK1 am Start! ;-)
Lenny hatte sich durch die Plätze am Samstag und am Sonntag auch noch für den Lauf um den "Goldenen Reifen" qualifiziert.
Ein A-Open, für das die ersten 3 Plätze aus allen Klassen und Größen startberechtigt sind.
Und auch den letzten Lauf an diesem Tag zeigte Lenny was er kann. Leider hatten wir doch einen Zonen-Abgang gleich zu Beginn. Aber der schwierige und schnelle Lauf wurde wieder perfekt gemeistert. Ich bin so stolz auf meinen Buben, der das ganze Wochenende über eine konstant, vorzügliche Leistung zeigte.
Lenny gewann in der LK1-large das Pfingstturnier in Pottendorf!!!
Und auch der dritte Platz blieb in der Familie - Horselandborder Luna stand mit uns am Stockerl! :-) Foto wird nachgereicht.
Die genauen Ergebnisse findet man wieder bei Lenny, Gaia und Whisper.

Nachtrag:
Nach dem Veröffentlichen der Ergebnisse des ÖRV Pottendorf, hier nun die Endwertung für dieses Wochenende:
Österreichische Meisterschaft LK 1 large:
Lenny gesamt 6. Rang, Whisper gesamt 17. Rang, Gaia gesamt 18. Rang.
Pfingsturnier LK 1 large:
Lenny mit 38 Punkten, wie schon erwähnt, 1. Rang, Whisper bekam 9 Punkte
Pfingstfinale A-Open:
Lenny, Vorzüglich, 11. Rang
Jetzt bin ich erst recht stolz! :-)))

Gaia Happy Birthday Liza's Border Uma "Gaia"!!!
Unsere Lady feiert heute ihren 4ten Geburtstag. Wir freuen uns jeden Tag, dass es dich gibt Süße!
Wir bedanken uns bei Elisabeth www.lizasborder.at für diese einzigartige Persönlichkeit, die Stammhündin unseres Kennels, die all ihre großartigen Eigenschaften an ihren Nachwuchs weitergibt. Gaia, wunderschön, immer gut gelaunt, immer lächelnd, eine tolle Mutter, eine sehr gute Freundin, die immer alles im Sport gibt und mit Herrli ein wunderbares Team bildet, Rudelführerin und Lenny's große Liebe. Wir möchten dich keinen Tag missen. Du machsten deinen Eltern Immogen black und Q red, und deinen Ahnen alle Ehre!

8) [23.] Anuka Lunde von Amon Sul - Norsk Lundehund
Heute ist unser so lange ersehntes Mädchen endlich bei uns eingezogen!!! Unser Dank gilt Alina www.amon-sul.at die uns dieses vielversprechende, entzückende Mädchen anvertraut, und uns die Jahre bis jetzt so gut betreut hat. ;-) Wir sind uns sicher, dass sich das Warten mehr als gelohnt hat!!! :-)
Anuka hat unter "Unsere Hunde" ihre eigene Seite, wo sich in Zukunft sicher genug tun wird! ;-)

7) [21.] 1.Turnier ÖGV Berndorf/Goldener Bär
Wie schon 2007 machten wir uns auch dieses Jahr wieder auf den Weg in die "Nachbarschaft" um an diesem Agilityturnier teilzunehmen.
Leider lief der A1-Lauf wider erwarten nicht so gut.
Nur die Plätze 11 und 12 für Whisper und Gaia. Lenny meinte überhaupt mich rollen zu können und ging hinter meinen Beinen ins falsche Tunnelloch gleich beim ersten Gerät ins DIS! *GRML* Ich hätte eigentlich gleich umdrehen sollen. Ich lief mit Lenny jedoch weiter - gerade so weit wie er mich drei Hürden weiter wieder ver..... wollte.
Dann war 's genug...ich verließ den Parcour und schickte ihn auf seinen Platz.
Whisper war eigentlich total brav - nur riss sie leider eine Stange - total untypisch. Dafür nahm sie den Slalom toll an und war sehr schnell.
Die Enttäuschung die ich Lenny einige Zeit durch Ignorieren spüren ließ zeigte beim Jumping Open seine Wirkung.
Mein Bub konnte es ja doch! :-) Führig und schnell liefen wir im Team das Jumping. Leider bedrängte ich ihn beim Slalom zu sehr, sodass er total ungewöhnlich, beim letzten Stangerl ausfädelte. Also nochmal - und eine Verweigerung kassiert. Den Lauf brachten wir aber fehlerfrei zu Ende. Ich war mächtig stolz auf meinen Buben!!!
Bei Whisper verließ mich die Konzentration. Ich brachte sie beim Slalom raus und dann war's beim falschen Tunnelloch zu Ende. *g*
Gaia legte mit Herrli einen tollen Lauf hin. Es sah nicht nur verdammt gut aus...sie waren auch fehlerfrei! Bis...ja BIS das Herrli ihr bei einem Wechsel den Rücken zudrehte und sie hinter ihm die falsche Hürde nahm - DIS!
Wenn auch nicht sonderlich erfolgreich, war es doch ein schöner Tag, mit großartigem Wetter, in einem sehr bemühten Verein. Auch für leckeres Essen war gesorgt! ;-)
Wir kommen gerne wieder!!! :-)
Breitensportcupturnier ÖGV Leobersdorf
Während wir den schön gelegenen Platz in Berndorf unsicher machten, trat unser Breitensportteam des HAZ-Korneuburg in Leobersdorf an.
Mit im Team auch Mathias mit Firehillborder Anik. und wieder haben die 2 die Ehre der Firehills hochgehalten. Anik und Mathias belegten in der Aktivenklasse Herren 1 den 2ten Rang! Wir freuen uns wie immer mit euch und sind mächtig stolz!!! :-))) Die beiden wurden mit dem Team "HAZ One" in der Teamwertung 6te.
Die genauen Agility und Breitensportergebnisse könnt ihr unter den Sporterfolgen der einzelnen Hunde nachlesen! ;-)

6) [16.] Seewinkelcup/ÖGV Gols
Mit Whisper, Lenny und Gaia sind wir heute im Heimatverein unserer Freundin Jacks gestartet.
Gleich ein Danke an alle Helfer, die den Turnierablauf so reibungslos gestaltet, und somit so angenehm für Hund und Hundeführer gemacht haben. Wir kommen gerne wieder, auch wenn es ein weiter Weg war. ;-)
Die zwei A-Läufe, des Turniers waren sehr anspruchsvoll gestellt. Mit Whisper durfte ich gleich mal den Anfang machen.
Leider wusste ich das bis zum mehrmaligen Aufruf nach dem Besichtigen nicht. *g* Der erste Starter war verletzungsbedingt verhindert.
Somit hatten Whisper und ich gleich mal einen sehr gehetzten Start. *schnauf*
Trotzdem klappte es sehr gut...doch plötzlich lief Whisper etwas verwirrt von mir weg um eine kurze Runde zu drehen. Eindeutig war sie auf einmal über den raschen Start verwundert und kurz verunsichert. Das brachte uns leider eine Verweigerung ein. Schade...denn der Lauf an sich war wunderschön mit ihr. Whisper war sehr führig und aufmerksam, und v.a. fehlerlos. Platz 6 für diesen Lauf.
Dann war Lenny mit Startnummer 18 an der Reihe. Der Lauf war ein Traum. Leider machte der Gauner beim Steg-Abgang einfach einmal die Ohren zu und sprang zu früh ab.
*GRRRRRR* Wieder kein V0!!! Ansonst war ich sehr zufrieden mit meinem "Puschkin"...das Publikum auch. ;-)
Rang 4 war der Lohn!
Gaia entschied sich den ersten Lauf gleich nach der 3ten Hürde zu beenden. *g* Wodurch sich "Herrli" veranlasst sah ihr gleich mal durch das Verlassen des Parcours zu zeigen "wo's lang geht"! Richtig so!!! War zwar leider für den ersten Lauf ein DIS. Aber der Lerneffekt war nicht zu unterschätzen, denn Gaia lief im 2ten Lauf ausgezeichnet.
Werner und Gaia wurden durch einen Fehler, der auf "Herrli's" Wechselfehler zurückzuführen war (plötzlich befand er sich unerwartet auf der anderen Seite vom Tunnel *lol*), dann 5te! Gratulation! :-)
Auch mit meinen ging es in die 2te Runde. Diesmal ungewohnt, wie schon erwähnt, ein 2ter A-Lauf. Was Lenny mit einem Höllenritt und einem seitlichen Sprung (!!!) wieder aus dem Stegabgang, nach einem von mir gebrülltem "Platz", quittierte. Man konnte ihm ansehen wie sauer er war - wo blieb sein schon oft gewonnener und so geliebter Jumpinglauf!? *lol*
Sauer war ich nach diesem Lauf dann auch! *g* Rang 8.
Whisper lief sehr gut. Leider ließ ich sie durch eine fehlendes Lautkommando beim Slalom (Frauli brachte kein "brrrrr" heraus - oder einfach ein falsches *g*) gleich 2 mal falsch einfädeln. Schade! Trotzdem noch der 7ten Rang für diesen Lauf.
Ich finde die Ergebnisse können sich bei 24 Startern schon sehen lassen, v.a. wenn man den Schwierigkeitsgrad beider Läufe bedenkt.
Wir sind stolz auf unsere "Großen"!!!
Die Ergebnisse sind wieder auf den Seiten "Unserer Hunde" unter Sportergebnisse zu finden.

5) [10.] 1. KOOP Cup Ost ÖGV Wiental
Trotzdem wir uns dieses Jahr eher auf Agility konzentrieren wollten, nutzten wir das Agility-freie Wochenende um im Breitensport zu starten.
Whisper und Lenny sind mit mir in der Aktivenklasse Damen 1 gestartet. Werner ist leider noch nicht ganz genesen. Sein Fuß macht ihm noch immer Schwierigkeiten. Eine Belastung wie beim Breitensport wäre da nicht förderlich.
Aber er hat unser Team, des HAZ Korneuburg, als Zuseher sehr gut unterstützt! :-) Mal sehen ob der Fuß einen Start beim nächsten Breitensportturnier zulässt.
Whisper und ich gingen mit der Startnummer 13 relativ früh in den UO-Bewerb. Leider zeigte sich Whisper wieder ein bißchen verhalten, wodurch die Leine öfters spannte. Die Freifolge sah schon besser aus, wenn sie auch zeitweise etwas hinten blieb. Die Übungen Absetzen und Ablegen zeigte sie vorzüglich. 46 Punkte - etwas unterbewertet wie ich finde. Trotzdem ist da noch einiges an Punkten drinnen, wenn man bedenkt wie präzise sie im Training geht, mit Blickkontakt und am Bein klebend! *g*
Für Lenny wiederum rechnete ich mir keine große Leistung aus. Zuverlässigkeit mit Sicherheit - aber durch die Läufigkeit all seiner Mädls leicht durch den Wind - und das fehlende UO-Training tat das Übrige zum UO-Bewerb.
Ich hätte ihn am liebsten "beißen" können als er seine Ohren auf Durchzug stellte. Er zeigte mal wieder klipp und klar wie unnötig er dieses auswendige Laufschema hält. 52 Punkte waren der Lohn - verdient? - naja! *g*
Nach einer langen, durch technische Probleme bedingten, Pause ging es am Nachmittag in die Laufbewerbe.
Zuerst war der Slalom an der Reihe. Und WOW - Whisper lief hervorragend!!! Souverän meisterte sie die Tore. Gemeinsam liefen wir eine hohe 17er-Zeit. Die Vorstellung brachte und den Applaus des Publikums ein. *g*
Durch die wenigen UO-Punkte rechnete ich mir aber keine großen Chancen in der Gesamtwertung aus.
Lenny hatte schon bei der Besichtigung Schwierigkeiten die letzten 2 Tore zu finden. Normalerweise läuft er den Slalom wie auf Schienen. Wie wir später herausfinden sollten, waren diese Tore anscheinend zu eckig gemessen. Das verwirrte einige HF und ihre Hunde. Leider stand auch Lenny beim Lauf zwischen letztem und vorletztem Tor planlos in der Gegend rum. Ich musste ihn zurückholen, was uns die Zeit vermieste und uns über 20 Sekunden einbrachte! *grml*
Nun waren die Hürden dran. Beide Hunde liefen ohne Fehler durchs Ziel...leider riss ich mit Lenny die 2te Hürde - 5 Fehlerpunkte.
Irgendwie war es verflixt - mit dem Hund mit den besseren UO-Punkten klappte es einfach nicht, und Whisper war so brav, was aber durch die 46 Punkte nicht belohnt werden würde. Hmmmm...
Die Hindernisbahn lief mit Lenny und Whisper wieder sehr gut, keine Fehler und keine schlechten Zeiten.
Ich hatte keine Vorstellung wie wir abgeschnitten hatten. So hieß es die Siegerehrung abwarten!
Und wirklich - Whispers tolle Laufleistungen wurden belohnt. Wir wurden mit einen kunstvollen Glaspokal für den 2ten Platz ausgezeichnet. Die 46 UO-Punkte hatten uns nicht daran gehindert auf den 2ten Rang raufzulaufen! :-)
Lenny und ich wurden sogar noch 4te!
Und noch eine großartige Nachricht unseren Kennel betreffend kann ich nach diesem Turnier verkünden.
Firehillborder Anik und Mathias haben die Aktivenklasse Herren 1 mit großem Vorsprung gewonnen.
Mit 15 Monaten der jüngste Teilnehmer, hat Anik bei seinem Erstantritt, mit 54 UO-Punkten (!!!) und fehlerfreien, schnellen Läufen den 1. Platz gemacht! Wir gratulieren herzlich und sind sehr stolz auf euch 2!!! :-)
Da leider einige Breitensporttermine auf bereits gemeldete Agility-Turniere fallen, sind wir wieder am 11. Juni in Wiener Neustadt vertreten! Anik wird die Ehre der Firehills am 21. Mai im ÖGV Leobersdorf aber sicher hochhalten! ;-)
Die genauen Ergebnisse gibt es wieder bei Lenny, Whisper unter "Unsere Hunde" und bei "Unser A-Wurf" auf Anik's Seite!

4) [9.] Lenny, Alec, Arrow, Anima und ich sind wieder gut von unserem Trainingsurlaub in Deutschland zurückgekommen.
Ich habe wieder einiges in der Problemhundetherapie gelernt, und mit meinen Hunden das vielfältige Hundesportprogramm genutzt. Ich habe gelernt Arrow besser zu fördern und zu führen, sodass wir beide weniger Stress haben.
Der Weg zu einen guten Team ist sicher noch ein weiter. Aber die ersten Erfolge haben sich beim UO-Training am Samstag schon eingestellt! :-)

3) [4.] Nun ist auch unsere Gaia seit dem Wochenende läufig! Sie konnte es ja nicht zulassen, dass den anderen Mädls so viel Aufmerksamkeit zu teil wird! ;-)
Anstatt, dass einfach alle unsere Damen und Fräulein gemeinsam in die Stehtage kommen - Stress auch nur einmal wäre zu nett gewesen - haben sie sich entschlossen immer im Abstand von einer Woche läufig zu werden. Man kann sich ausrechnen, dass sich das bei 3 Mädls ziemlich lange ziehen kann. *g*
Choco war ja erst läufig, aber was weiß man schon wie Damen ticken - vielleicht meint sie es a auch noch "gut" mit uns!?
Eine großes "Danke" an Herrli, der mit läufiger Gaia und Whisper zu Hause geblieben ist, damit ich in Ruhe mit meinen restlichen 4 nach Deutschlad reisen kann!

2) [3.] Clubschau Schwanenstadt
Wir haben uns mit den Firehillborders heute wieder in die Jugenklasse gewagt.
Mit von der Partie waren, Anima, Choco, Arrow, Anik und Atreju.
Die weite Anreise von über 2 Stunden hat sich mit Sicherheit gelohnt.
Das Wetter war herrlich und der Trainingsplatz des ÖGV Schwanenstadt, sehr schön gelegen, der ideale Austragungsort. Dass die Border Collies gleich zu Beginn gerichtet wurden, machte den Tag natürlich noch angenehmer. ;-)
Die 3 Brüder vertreten in einer Klasse haben sehr gut abgeschnitten und auch nette Bewertungen bekommen.
Leider zeigte sich Arrow wieder zurückhaltend, wodurch ihm mit Sicherheit ein besseres Ergebnis verwehrt blieb.
Der Richterbericht liest sich auf alle Fälle sehr vielversprechend. ;-)
Choco und Anima durften dann auch zusammen zeigen was sie können.
Choco gefiel durch einen schönen Lauf und ihr freundliches Wesen. Leider hatte sie heute Schwierigkeiten sich im Stand so vorzüglich wie immer zu präsentieren, was ihr "nur" ein SG 4 bescherte.
Dafür dürfte es Anima's Tag gewesen sein. Die Maus zeigte sich von ihrer besten Seite, sowohl im Stand als auch in der Bewegung - was uns eine tollen Richterbericht einbrachte - Ergebnis V 2!!!!! JUHUUU! Frauli ist fast geplatzt vor Stolz!
Die detailierten Ergebnisse aller "As" könnt ihr bei Arrow, Anima und Choco (unsere Hunde), sowie Anik und Atreju (unser A-Wurf) nachlesen.
Choco, Anima, Atreju und auch Gaia, werden wieder auf der IHA Oberwart ausgestellt werden.

1) [1.] Heute waren wir anlässlich des 2ten Breitenleercups im ÖRV Wien. Es war wieder einmal ein schöner Tag, und diesmal konnten wir das nicht nur über die Veranstaltung sondern auch über das Wetter sagen. Zuerst noch etwas kühl und windig, entwickelte sich der Turniertag zu einem Sonnen-Tag. Das Turnier war großartig organisiert und mit 2 parallelen Parcouren dauert es nicht lange bis die Ergebnisse aushangen und die Leistungshefte geschrieben waren. Eine Gratulation an die Veranstalter! Die rasche Abwicklung machte den Tag für Hund und Hundeführer sehr angenehm.
Für das leibliche Wohl wurde gesorgt und es war auch ein guter Hundeshop vor Ort. Wir konnten es nicht lassen für Anuka einen kleinen Wobbel, 2 Mini-Spielknoten, und für die "Großen" eine Wasserfrisbee zu kaufen.
Der schöne Tag wurde auch noch von sehr guten Ergebnissen von Whisper, Lenny und Gaia gekrönt.
Der A1-Lauf war sehr schön und flüsig, wenn auch mit kleinen Kniffen (Verleitungen) gestellt.
Leider ging Lenny bei der letzten Gerade, 2 Hindernisse vorm Ende, trotz eines "hopp-voran" Kommandos über eine rechte Hürde, nach einem traumhaft schnellen, fehlerlosen Lauf, mit tollen Kontaktzonen, ins DIS. :-(
Wäre der beste Lauf geworden. Wenn das Wörtchen "wenn" nicht wäre. Was soll's! *g*
Gaia kam leider wieder einmal mit dem fremden Slalom nicht zurecht und kassierte so gleich zu Beginn 2 Verweigerungen. Wir wissen leider nicht wo das Problem liegt. Sie ist komplett Slalom fest, fädelt immer ein, und läuft ihn von allen 3 "Großen" am schnellsten. Diesmal dürfte ihr die Beschaffenheit, oder die Farbe nicht zugesagt haben. Beim Jumping hatte sie bei einem anderen Slalom trotz einer schwierigen Passage keine Probleme und fädelte traumhaft ein.
Durch die die 2 Verweigerungen zu Beginn verunsichert, lief sie auch beim unübersehbaren Tunnel vorbei - DIS. Ich meine kein "durch-Kommando" vernommen zu haben! ;-)
Whisper war sehr brav, hatte jedoch Schwierigkeiten beim Slalom. Wir 2 tun uns momentan sehr schwer dabei zusammenzuarbeiten, da sie schön langsam weg vom "Mitsteigen" kommt, und mich so aus dem Takt bringt, ich dadurch wiederrum sie. Aber wir kamen durch.
Ziemlich schnell nach dem A1-Lauf ging es auch schon zur Jumping-Besichtigung. Ein technisch anspruchsvoller Parcour. Genau wie er mir und Lenny gefällt. Wenn ich bei einigen Stellen länger überlegen muss, wie ich sie am besten laufe, dann wird es ein spannender Lauf.
Gaia lief hier sehr zuverlässig und arbeitet sich durch einen 10. Platz im Jumping, vom DIS im A-Lauf, auf den 18. Platz.
Dann kam Lenny...und was soll ich sagen...wir kamen wir sahen wir siegten...fehlerlos und mit der schnellsten Zeit. Es lief alles wie erwartet. Einzig ein gedachter Wechsel ging sich doch nicht aus. Lenny meisterte diese schwierige Passage aber mit einer tollen Vorausarbeit.
Wenn das schon alles gewesen wäre...aber Whisper, mit der ich aufgrund ihrer Läufigkeit als Letzte startete war genauso "auf Zack" wie Lenny. Der Slalom war diesmal kein Problem und auch auf dem restlichen Lauf war sie sehr führig - ihrem Ausbildungsstand und ihrem Alter, wie ich finde weit voraus. Einfach ein schöner, flüssiger Lauf. Erbrachte uns hinter Lenny, den 2ten Platz im Jumping.
Das Jumping mit beiden Hunden zu gewinnen ist schon ein schönes Erlebnis, und kompletierte den großartigen Tag. Whisper wurde gesamt 5te, Lenny 6ter.

April 2009

5) [26.] Heute haben wir unser Lundi-Mädchen Anuka das erste Mal besucht!
Der Dank gilt Alina, die uns herzlich empfangen und gut bewirtet hat. Alle Fragen wurden ausführlich beantwortet! ;-)
Anuka und Ylvie waren natürlich das Highlight unsere Besuches.
Die beiden sind sofort freundlich und aufgeschlossen auf uns zugestürmt.
Anuka hat uns mit ihrer aufgeweckten und offenen Art sehr gut gefallen. Das Mädchen ist nicht nur wunderhübsch sondern hat auch ein traumhaftes Wesen.Wir haben uns bei dieser tollen Mama nichts anderes erwartet.
Wir haben den Tag sehr genossen und freuen uns sehr auf den 24. Mai, wo wir Anuka in ihr neues Leben abholen dürfen.
Vielleicht dürfen wir ja nochmal auf Besuch kommen, um uns die Wartezeit zu verkürzen!?
Werner wollte ja gar nicht mehr fahren! ;-) Anuka ist genüsslich auf seinem Arm eingeschlafen, und mit Ylvie hat er UO üben dürfen.
:-)

4) [21.] Nun hat sich auch Whisper, Anima angeschlossen.
Whisper Unsere Zaubermaus ist seit heute läufig.
Geht ja nicht, dass diese kleine Kröte die ganze Aufmerksamkeit für sich alleine hat ;-) *g*.
Whisper genießt es von Arrow umworben zu werden. Wobei unser Bub eher den Kuschlkurs fährt und (noch) nicht ans "Poppen" denkt. *lol* Wer wünscht sich nicht einen romantischen "Kuschelmann"? *g*
Ohrenputzen, Nase hinter die Öhrchen stupsen, Gesicht waschen...ach was für ein Liebhaber.
Es ist das erste Mal dass Whisper überhaupt einen Hund so dicht an sich ran lässt.
Natürlich werden wir auf die beiden frisch Verliebten aufpassen! ;-)
Süß zum Beobachten sind sie allemal. :-)
Nur Gaia ist ein wenig sauer und fühlt sich zurückgesetzt. Tja die Eifersucht ist ein Hund! *lol* Ich denke sie wird sich aber noch einige Zeit lassen mit Läufigkeit.
Aber blickt schon hinter das Wesen einer Frau?! *gg*
Anima wird zum Wochende in die Stehtage kommen.

Anima 3) [16.] Anima ist seit Ostern das erste Mal läufig - meine süße, zarte Maus wird erwachsen *seufz*.
Bis jetzt ist sie wie immer, lustig, aufgeweckt und brav und genießt sichtlich die Aufmersamkeit von Lenny. ;-)
Arrow putzt ihr liebevoll stundenlang die Ohren (die 2 sind in letzter Zeit nur mehr süß zusammen und haben sich sehr lieb), und Alec's Typ dürfte sie einfach nicht sein - kein Interesse! *lol*
Atreju Im Rudel herrscht noch Ruhe, mal sehen wie lange noch. Bei Choco's Läufigkeit hatten sich Lenny und Alec schon in der Wolle.
Ach, vor über einem Jahr noch mein Baby, jetzt schon ein richtiges Fräulein...wie die Zeit vergeht.

2) [11.-13.] Wir wünschen allen Freunden der Firehillborders frohe Ostner und erholsame Feiertage.
Wir verbringen Ostern beim Training am Platz und gemütlich im Kreis meiner Familie!

1) [10.] Orstgruppenprüfung HAZ Donaustadt:
Nachdem ich mit leider bei einer Wanderung am 05/04 das rechte Außenband am Knöchel eingerissen hatte, musste Herrli mit allen drei "Großen" starten.
Lenny, Gaia uns Whisper haben sehr brav mitgearbeitet. Leider hat Herrli die arme Whisper beim Slalom sehr verwirrt. Somit ein DIS.
Die Ergebnisse könnt ihr auf der Seite des jeweiligen Hundes begutachten. ;-)

März 2009

6) [29.] Prinz Firehillborder Aslan hat sich gestern mit Sonja eine Hundeschule angesehen. Die beiden und Tre wurden im ÖGV Ebreichsdorf herzlich aufgenommen.
Aslan wird in Zukunft in dieser Schule BGH und Agility trainieren. Viel Freude euch 3! :-)

5) [28.] Winterhallencup Korneuburg-Klappe-die Letzte:
Das bis jetzt schönste Turnier, nicht nur was das Wetter und die Temperatur von 17 Grad plus betraf.
Gaia und Lenny haben sich bei allen 3 Läufe sehr gut gezeigt. Sogar den schwierige A-Lauf Open haben sie erfolgreich gemeistert wo 3er Hunde dis gingen.
Wir sind stolz auf unsere Rudelführer, dass sie sich an diesem langen anstrengenden Tag bis zum Schluss konzentriert haben.
Whisper "schickte" ich leider beim ersten Lauf, da ich sie aus den Augen verlor über die falsche Hürde ins dis.
Beim 2ten Lauf meinte die Micky Mouse es besser zu wissen und nahm nachdem sie mich lange ansah dich das falsche Tunnelloch! *lol*
Gerade den schwierigen AO brachten wir zwar gewurschtelt aber doch über die Bühne. *g*

4) [22.] 1er Breitenleer Cup
YEAH!!! Gaia gewinnt den A-Lauf und wird gesamt in der LK 1 Dritte!
Ergebnisse bei Gaia, Lenny und Whisper nachzulesen.

3) [21.-22.] Firehillborder Anik nimmt an einem Obedience Seminar mit Karl Weber teil.
Der Bub zeigt sich sehr gut und wird seine Zukunft neben Breitensport nun auch in der GH finden! Gut gemacht Mathias und Anik!!!

2) [16.] Anuka Lunde von Amon Sul
ENDLICH war es soweit...in der Nacht vom 16. März 2009 ist unser Lundemädchen auf die Welt gekommen.

Wir haben so lange gewartet und als ich Alina anrief um ihr zu sagen, dass mein Laptop tot ist, ich keine E-Mail empfangen kann, und sie mich bitte anrufen soll, wenn sich was tut..."ähm wie jetzt...naja ein Mädchen ist ja schon da...dachte du rufst wegen der E-Mail mit den Fotos an?!"...war ich von einer Sekunde auf die andere der glücklichste Mensch der Welt.
Nach dem Stand von vorgestern, ist unser Mädchen ein Einzelkind...wunderschön...hat alle Zehen (auch die zu vielen *g*) und trinkt fleißig.
Jetzt heißt es warten bis wir auf Besuch fahren dürfen...
Als ich am Telefon vorsichtig fragte "und denkst du das könnte unser Mädchen sein?!"...bekam ich nur zur Antwort "klar ist das eure...sie passt perfekt!"
Ich kann's noch immer nicht glauben...der Großeinkauf von Zubehör für unser Lundi hat doch kein Unglück gebracht...

1) [12.] Weißer Schäferhund
Von Donnerstag bis Sonntag ist Schüler Etienne bei uns. Der große 3-jährige Rüde hat sich brav ins Rudel eingefügt, wenn auch die Border-Gang nicht immer begeistert von seiner stürmischen, lauten Art ist! ;-)
Der große Weiße wird nun öfters "seinen Urlaub" bei uns verbringen.

Februar 2009

4) [21.] Schnee, Schnee, Schnee, und es hört nicht auf...
Wir haben heute Nacht einen halben Meter Schnee dazubekommen.
Katerchen läuft im Garten nur mehr in den Hundetrampelpfaden...bzw. hopst er von Pfotenspur zu Pfotenspur!
Sieht witzig aus...wie ein Erdmännchen das hin und wieder auftaucht. *lol*

3) [14.] Winterhallencup Korneuburg
Wir haben unser 2tes Agility-Turnier in der Halle bestritten.
Das Ergebnis in der LK 1 kann sich sehen lassen:
Whisper, 11. Rang, Lenny 14 Rang.
Ergebnisse von Gaia, Lenny und Whisper sind auf ihrer Seite nachzulesen. ;-)

2) [7.] Lunde-News
Ylvie ist trächtig!!! JUHUUU! Endlich hat es geklappt! Der einzige Wehrmutstropfen: Es waren nur 2 Bällchen zu sehen. Wir hoffen noch immer auf ein Mädchen für uns!
"Anuka"...bitte...wir warten schon sooo lange auf dich! ;-)
www.amon-sul.at

1) [1.] Horselandborder Lenny wird heute 5 Jahre alt!
Mein bester Hund - mein wahr gewordener Traum! Lenny, ohne dich wäre alles nicht möglich!
Wir haben dich so lieb und sind furchtbar stolz auf dich!!!

Jänner 2009

4) [30.] Checkered Happiness Enya ist hab heute 10 Tage bei uns.
Die kleine Bordermaus und ihre Familie trainieren bei mir! Während des Skiurlaubes darf Enya Urlaub in meinem Rudel machen. :-)

3) [23.] Heute wurde unser A-Wurf ein Jahr alt!!! Happy Birthday wünschen wir unseren "Babies"!
Ihr habt euch genau nach unseren Wünschen entwickelt. Für die "Dagebliebenen" - wir möchten euch nicht mehr missen. Ihr macht unser Rudel zu einer perfekten Einheit!
Und an alle ausgezogenen As: Wir freuen uns, dass ihr euren Freunden solche Freude bereitet, dass sie euch gar nicht mehr hergeben möchten.
Aslan, Atreju und Anik...wir werden ein Leben lang zu euch stehen. Wir verfolgen eure Entwicklung mit großer Spannung und wissen, dass ihr eurer Mama, eurem Papa, "eurem Rudel" keine Schande machen werdet.
Die Zwergis haben sich genauso entwickelt wie wir uns das gewünscht haben.
Ich hoffe wir haben unser Bestes gegeben und die Besitzer sind sehr zufrieden mit ihren Stinkern.
Barbara, Sonja, Mathias..danke für euer Vertrauen...unsere Babies hätten es nicht besser treffen können!

Das Danke gilt aber auch Elisabeth...eine bessere Lehrmeisterin hätten wir uns nicht wünschen können...es hat alles nur so gut geklappt, weil du uns immer mit Rat und Tat, aber auch mit Herz zur Seite gestanden bist.
Eine bessere Freundin und A-Wurf Tante hätten wir uns an unserer Seite nicht wünschen können.
Und natürlich auch Danke für unser tolles Mädchen Gaia...der besten Mama der Welt...einfach eine Traumhündin...das hat sie echt gut hinbekommen.

Danke auch an Pia und Math, die uns während der Hochzeit von Gaia und Duke so toll betreut haben.
Wir haben in Holland viel gesehen und viel gelernt. Es ist schön, dass es auch Leute wie diese beiden in der Border Szene gibt.

Zum Schluss ein Danke an unseren A-Wurf, Choco, Atreju, Anima, Arrow, Aslan und Anik...danke dass es euch gibt und dass ihr unser Leben so bereichert. Mit euch ist ein Traum in Erfüllung gegangen!

Happy Birthday, ihr Süßen, ihr werdet ein Leben lang unser Nachwuchs bleiben, zu dem wir stehen und den wir lieb haben!

2) [17.] Deckmeldung
Ylvie die zukünftige Mama unseres Lundehundmädchens wurde gestern von Tuki gedeckt.
Das Warten geht weiter, und alle Daumen sind gedrückt...*uff*
www.amon-sul.at

1) [3.-4.] Da wir dieses Jahr dazu nutzen wollen vermehrt im Agility-Sport zu starten, haben wir gleich für das Pro Plan New Year Opening, veranstaltet vom ÖRV Baden, gemeldet.
Lenny, Gaia und Whisper sollen ab nun die Ehre der Firehills hochhalten.
Für unsere 3 Großen war es der erste Antritt in einer Halle, für Whisper überhaupt der Erststart in Agility.
Alle zeigten sich sehr gut und v.a. Whisper erstaunte mich sehr. Ohne intensives Training oder gar die Möglichkeit einmal in einer Halle zu laufen, legte sie am zweiten Tag ein Jumping ohne Fehler hin und erlief darin den 4ten Platz.
Gesamt waren das für Whisper 13. Rang, für Lenny 20. Rang. Gaia durfte aufgrund von Unstimmigkeiten bezüglich des Leistungsheftes als weißer Hund laufen.
Die genauen Ergebnisse findet ihr wieder bei den einzelnen Hunden.


neueste News - News von 2011 - News von 2010 - News von 2009 - News von 2008